Pfefferspray: Schule musste geräumt werden

Winsen. In der berufsbildenden Schule an der Bürgerweide in Winsen wurde am gestrigen Mittwoch Pfefferspray versprüht. Daraufhin musste das Erdgeschoss kurzfristig geräumt werden.

Gegen 14:55 Uhr waren Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zur Schule gerufen worden. Unbekannte hatten dort im Erdgeschoss das Pfefferspray aus einer Kartusche versprüht. Mindestens zwei Personen erlitten eine kurzfristige Atemwegsreizung. Eine Behandlung durch den Rettungsdienst war jedoch nicht erforderlich.

Nachdem das Erdgeschoss geräumt war, nahm die Feuerwehr vorsorglich eine Luftmessung vor, die aber keine weitere Gefährdung ergab. Die Polizei stellte die Dose Pfefferspray sicher und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Zeugen, die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04171 7960 bei der Polizei in Winsen zu melden.