Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen
elbzwerge - Kita Krippe & Kindergarten

Guido Mönke ist der zweite Vizekönig der Harburger Gilde

Gildekönig Borhen „Bo“ Azzouz (Mitte) hat jetzt zwei Vizekönige: den 1. Frank Stadtler (links) und Guido Mönke. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Um 18:30 Uhr am Samstag war es soweit: Guido Mönke holte den Rumpf des Vogels im Schießstand auf dem Schwarzenberg herunter und wurde damit der zweite Vizekönig in der Geschichte der Harburger Schützengilde. Er wird damit neben dem ersten Vizekönig Frank Stadtler wird Gildekönig Borhen „Bo“ Azzouz im kommenden Jahr unterstützen, der in sein viertes Königsjahr startet.

Die Gilde hatte zum dritten Mal das Harburger Vogelschießen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Es waren auch organisatorische Gründe, die die Schützen dazu bewegten, denn ein Vogelschießen inkl. Spargelessen mit 600 Gästen stellt man eben nicht über Nacht auf die Beine. Und lange war unklar, ob es überhaupt größere Veranstaltungen geben könne.

Trotzdem ließ die Gilde so weit wie möglich Normalität walten: Am Montag wurde traditionell der Eiserne Vogel am Gildehaus aufgesteckt und damit das Vogelschießen 2022 offiziell eröffnet. Vorher gedachten die Gildeschützen am Denkmal unterhalb des Kaiserbrunnens der Opfer der beiden Weltkriege, insbesondere ihrer gefallenen Gildeschützen.

Friedenseiche feiert Jubiläum

Anschließend ging es zur Friedenseiche, den Schwarzenberg ein Stück hinab. Die wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Dort sprach Stefan Rather zu den Anwesenden. Er erinnerte an die Pflanzung vor 150 Jahren, als die Bürger Harburgs diese Eiche aus Sehnsucht nach Frieden pflanzten, was angesichts des fürchterlichen Krieges, Stefan Rather, Ralf Schwinge und Nico Ehlers präsentierten an der Friedenseiche die von Schwinge gestaltete Ehrenscheibe. | Foto: Niels Krellerder seit mehr als 100 Tagen in der Ukraine tobt, aktueller denn je sei.

Zum Ende der Rede enthüllte der anwesende Harburger Künstler Ralf Schwinge die von ihm angefertigte Ehrenscheibe, die Stefan Rather und Nico Ehlers anlässlich des 150. Geburtstages der Friedenseiche gestiftet haben. Der Erlös aus dem Wettkampf um die Ehrenscheibe soll von der Deputation einem guten Zweck gespendet werden, den die Deputation aussuchen soll*. Am Samstag gab es dann ein Ergebnis: Auf der Scheibe werden die besten elf Schützen verewigt: Rolf-Dieter Eckert, Werner Krug, Sebastian Winter, Borhen Azzouz, Jean-Jacques Rossau, Lars Kohlhase, Fritz-Gerhard Martens jr., Yussuf Yasar, Arik Petrich, Jan Sahling und Lars Geffke. Zusammengekommen sind dabei 1.250 Euro. Der Doppel-Tripel-Königsorden der drei amtierenden Könige brachte 3.000 Euro für aus der Ukraine geflüchtete Kinder und deren Familien. Ralf Schwinge verkündete in diesem Rahmen, dass er zukünftig eng mit der Harburger Schützengilde zusammenarbeiten wolle. So hat er auch das Titelbild des diesjährigen Festbuchs gestaltet.

Neuer Schießstand wurde eingeweiht

Am Donnerstag, an dem Tag, an dem in der Woche des Vogelschießens eigentlich das Spargelessen stattfindet, enpfing die Gilde dann in ihren Heim auf dem Schwarzenberg Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft, um den neuen Schießstand einzuweihen. Gekommen waren u.a. Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen, Sandy Hoppe (Geschäftsleitung Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg), der Bundestagsabgeordnete Metin Hakverdi (SPD), HTB-Präsident Michael ArmbrechtJörn Sörensen vom Handelshof, Oberstleutnant Frank Schuster (Landeskommando Hamburg) und Holger Iborg von der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Freuen sich über den neuen Schießstand der harburger Schützengilde: Ingo Mönke (v.l.), Frank Schuster, Holger Iborg, Gilde-König Borhen „Bo“ Azzouz, Jörn Sörensen, Michael Armbrecht, Sophie Fredenhagen, Sandy Hoppe, Jens Auge und Jörg Geffke. | Foto: Niels KrellerAnstatt Spargel gab es eine Spargelsuppe und Häppchen mit Spargel vom Restaurant Kaiserlich.

Unter anderem wurden zwei Pistolen-Schießstände und ein Luftgewehrstand eingerichtet. Alle Schießbahnen (acht für Kleinkaliber und fünf für Luftgewehr) sind vollelektronisch in der Auswertung. Der Schießstand selbt wurde in einer hellen Farbe gestrichen, so dass er nicht mehr so dunkel wirkt. 100.000 Euro hat die Modernisierung gekostet. Der eigentliche Star der Anlage aber ist der Rasenmäherroboter, der unverdrossen auf dem Grün zwischen Stand und Ziel seine Bahnen dreht.

Ingo Mönke, der 1. Patron der Gilde, schloss in seiner Rede an seine Worte im Vorjahr an. Tenor ist, dass die Schützengilde zur Gilde werden soll, also etwas weniger Schützen, mehr zivil. Ohne jedoch die Tradition aufzugeben. Denn es nähert sich das 500-jährige Bestehen der Gilde. Die Gilde, so Mönke, sei die ältste Institution in Harburg. „Sie sind die Zukunft der Gilde“, rief er den Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu. „Wenn Sie uns weiterhin unterstützen.“ Im Blick, so Mönke weiter, habe man auch die Zeit nach dem Jubiläum.

*In einer früheren Version stand, dass auch der Erlös der Ehrenscheibe für die Ukraine-Hilfe bestimmt ist. Dies war ein Fehler, den wir korrigiert haben.

Gildekönig Borhen „Bo“ Azzouz (links) freut sich über seinen neuen Vizekönig Guido Mönke. | Foto: Niels Kreller

Neuste Artikel

Vermisst: Polizei sucht nach 83-Jährigem

Rosengarten. Seit gestern Abend, 30. Juli 2022, wird der 83-jährige Gerd Leyendecker vermisst. Er ist stark dement und ...

Weiterlesen

Neue DRK-Elternlotsen und Nachbarschaftsmütter unterwegs

Power im Quartier: Die Elternlotsinnen, Elternlotsen und Nachbarschaftsmütter des DRK Harburg. | Foto: DRK Harburg

Harburg/Neugraben-Fischbek. Nach einer fünfwöchigen Schulung sind ab August 25 neue DRK-Elternlotsen und DRK...

Weiterlesen

Vier Hamburger Meistertitel für HNT-Nachwuchs-Leichtathleten

Die 4x100-Meter-Staffel des HNT-Nachwuchses: Jakob Nibbe (von links), Lasse Jung, Nils Hofmann und Lasse Schmidt. Im Hintergrund Trainer Marcus Jung. | Foto: HNT

Hausbruch-Neugraben. Der Leichtathletik-Nachwuchs der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) glänzte bei der Hamburge...

Weiterlesen

Schlagerstar Peter Sebastian startet mit Inklusions-Truck beim Sc…

Schlagerstar Peter Sebastian (links) und Dirk Rosenkranz von der Deutschen Muskelschwund-Hilfe freuen sich auf den Inklusions-Truck beim Schlagermove. | Foto: ein

Harburg. Wenn am Samstag der Schlagermove durch Hamburgs Straßen zieht, wird es nicht nur bunt, schrill und laut. Das W...

Weiterlesen

Inserate

Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei

Das große Team der elbzwerge Kita im Harburger Binnenhafen freut sich auf die Kids.

Inserat. Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dor...

Sushi – gesund und lecker - frisch und schnell geliefert

Öztürk Toptas von Top Fresh Sushi freut sich, seine Kunden mit seinem Sushi aus der neu eingerichteten Küche noch frischer und noch schneller beliefern zu können.

Inserat. Sushi ist gesund. Und frisch zubereitet, wie es bei Top Fresh Sushi gemacht wird, ist es ein Genuss. Nur beste ...

Die Bike-Saison startet: Bike Park Timm hat E-Bikes und mehr auf Lager!

Die Bike-Saison kann kommen: Das Lager von Bike Park Timm ist gut gefüllt.

Inserat. Nach dem Lockdown soll es jetzt endlich wieder aufs Bike und raus in die Natur gehen. Wer aber sein E-Bike star...