Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Bellandris Matthies Gartencenter

Die Moorburger und viele Gäste feiern drei Tage lang Schützen- und Volksfest

König Heiko Ritscher und die Moorburger Schützen freuen sich auf ihr diesjähriges Schützenfest. | Foto: Niels Kreller

Moorburg. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Dann feiern die Moorburger und mit ihnen sicher viele Gäste von nah und fern drei Tage lang am Elbdeich: Der Schützenverein zu Moorburg lädt für Freitag, 4., bis Sonntag, 6. August, zu seinem Schützen- und Volksfest ein. Treffpunkt dieses Festes für alle, das auch viele Besucher aus den Nachbarorten Francop, Neuenfelde und Finkenwerder sowie aus Harburg Stadt und Land anlockt, ist der Festplatz mit Festzelt am Moorburger Kirchdeich.

Los geht es am Freitag um 15 Uhr mit dem Kinderfest auf dem Festplatz und dem Kinderkönigsschießen, an dem Kinder vom Jahrgang 2009 an teilnehmen dürfen. Wenn dann am Sonntag das Schießen auf den "großen" Vogel beginnt, wird der Nachfolger von Schützenkönig Heiko Ritscher gesucht.

Rückblick auf das Schützenfest 2016: Erst waren es zehn Mitstreiter, gegen die Heiko Ritscher antrat. "Doch dann zogen sich die 'Wiederholungstäter' zurück, um den fünf jüngeren Platz zu machen. Diese fünf leisteten sich einen regelrechten Krimi. Anders ist dies nicht zu bezeichnen", erinnern sich diejenigen Moorburger Aktiven, die im Schießstand dabei waren.

König Heikro Riztscher (2.v.R.) und seine
König Heiro Ritscher (2.v.R.) und seine "Adjus" haben ein schönes Jahr hinter sich gebracht. | Foto: Niels Kreller

Der 34-jährige gebürtige Moorburger Heiko Ritscher ist seit 2001 im Moorburger Schützenverein aktiv, Heiko Ritscher ist sowohl Sportschütze als auch Traditionsschütze. Er hat sich bereits bei vielen Mannschaftswettkämpfen und anderswo behauptet - so auch im Wettkampf um den Hamburger Landeskönig. Während des Hamburger Landeskönigsball im CCH wurde Ritscher zum Landeskönig 2016/17 proklamiert. Nach diesem großartigen Erfolg durfte und musste er nicht nur als Moorburger Schützenkönig, sondern auch als Hamburger Landeskönig vielen Einladungen folgen. Dazu gehörte auch der Besuch mit der Moorburger und Hamburger Delegation beim 60. Deutschen Schützentag Ende April in Frankfurt.

Heiko Ritscher und seine Frau Nicole, zugleich Damenkönigin im Schützenverein zu Moorburg, sowie die Hamburger Landeskönigin Petra Bruhn von der Wandsbeker Schützengilde und einer großen hanseatischen Abordnung mit mehr als 50 Schützinnen und Schützen waren nach Frankfurt gereist, um an diesem Schießwettbewerb teilzunehmen. Gegen starke Konkurrenz durfte jeder Landeskönig/in 20 Schüsse auf die Scheiben abgeben, die anschließend vom Bundesverband ausgewertet wurden.

Begleitet vom Spielmannszug Neuenfelde marschierten die Aktiven des Hamburger Landesverbands beim großen Umzug durch die Frankfurter Innenstadt zum Römer. Sie waren nicht allein: Insgesamt waren der Einladung nach Frankfurt 6000 Schützen aus 170 Gruppen sowie 20 Musikkapellen und Spielmannszügen aus dem gesamten Bundesgebiet gefolgt.

Das gab es im 1903 gegründeten Schützenverein zu Moorburg übrigens noch nie, dass Damenkönigin und Schützenkönig des Vereins miteinander verheiratet sind. Nicht nur das verbindet beide. Sie haben sogar am gleichen Tag Geburtstag. Beruflich ist Heiko Ritscher als Service-Techniker auf dem Hamburger Großmarkt im Einsatz. Als Adjutanten begleiteten den König Timo Schloo, Andre Homann und Dirk Ammer durch das aufregende Königsjahr. Die Damenkönigin Nicole Ritscher wurde zwölf Monate lang von ihren Adjutantinnen Mandy Ritter und Carina Sabsch unterstützt.

Auf die Ritschers kann sich der Verein stets verlassen. Bereits vier Vorfahren seiner Familie gingen in die Ritscher-Dynastie des Moorburger Schützenvereins von 1903 ein. Vor 110 Jahren war es Wolfgang Ritscher, der König wurde. 1990 folgten Jürgen Ritscher und 1999 Wolfgang Ritscher. Das Hobby des aktuellen Moorburger und Hamburger Königs sind Reisen, um Land & Leute kennenzulernen, aber auch Entspannung im Garten.

Jungschützenkönig in den vergangenen zwölf Monaten war Philipp Dechsheimer, der ebenfalls "abdanken" muss. Als Adjutantinnen begleiteten ihn Angelina Kaufmann und Sabrina Höper. Philipp Dechsheimer kommt aus einer traditonsreichen Schützenfamilie. Der jetzt 24-jährige wuchs in Harburg auf und arbeitet in einer Gewürzmühle auf der Peute. Vor zwei Jahren trat er dem Schützenverein zu Moorburg bei. Insgesamt ist er aber schon seit mehr als zwölf Jahren Mitglied in Schützenvereinen. Außer in Moorburg ist er auch im Schützenverein Rönneburg aktiv und ist vor wenigen Monaten auch in den Schützenverein KKS Hittfeld eingetreten.

Das Programm des Moorburger Schützen- und Volksfests:


Freitag, 4. August:

15 - 17 Uhr: Kinderfest auf dem Festplatz, Kinderkönigsschießen (ab Jahrgang 2009).
15 Uhr: Schießen auf Scheiben und Vogel für alle.
18.30 Uhr: Antreten der Schützen und Gastvereine bei der Firma August Ernst, Moorburger Kirchdeich 60.
19 Uhr: Kommers im Festzelt zu Ehren „SM Heiko Ritscher“ auf dem Festplatz.
22 Uhr: Großer Zapfenstreich unter Fackeln bei der Firma August Ernst, Moorburger Kirchdeich 60.
Anschließend Ausklang im Festzelt.

Sonnabend, 5. August:

14 Uhr: Antreten der Schützen am Moorburger Alter Deich 3. Anschließend Abholen des Königs bei Familie Langeloh und großer Festzug durch Moorburg zum Festplatz.
Für eine Mitfahrgelegenheit der Senioren während des Umzugs ist gesorgt.
Ab 21 Uhr: Disco und Schlagerparty für Jung und Alt im Zelt auf dem Festplatz, Eintritt 5 Euro. Der Eintritt für Vereinsmitglieder ist frei.


Sonntag, 6. August:

10 Uhr: Empfang der Gäste zum Festessen,
Schnellfeuerschießen für Vereinsmitglieder, Moorburger Bürger und Gäste.
11.30 Uhr: Festessen im Festzelt.
14.30 Uhr: Schießen auf Vogel und Scheiben.
15 Uhr: Gemütliches Beisammensein sowie Preisschießen, auch für Moorburger und Gäste.
19.30 Uhr: Antreten der Schützen auf dem Festplatz zum Einholen der Königsehrenscheibe,
Proklamation und Ehrung des neuen Schützenkönigs und aller Sieger mit anschließendem Schützenfest-Ausklang mit DJ Heiner Brandt.

Werbung

Neuste Artikel

Corona-Schnelltest: Wo kann ich mich im Landkreis Harburg testen …

Wo kann ich im Landkreis Harburg einen kostenlosen Corona-Schnelltest machen? Der Landkreis hat eine Website mit Infos eingerichtet. | Foto: ein

Landkreis Harburg. Wo kann ich mich testen lassen? Diese Frage treibt gerade viele Menschen, auch im Landkreis Harburg, ...

Weiterlesen

Heftiger Unfall: PKW rammt zwei andere Autos und überschlägt si…

Der Skoda des Unfallfahrers hatte sich überschlagen. | Foto: HamburgNews

Harburg. Ein Skoda ist heute Nachmittag gegen 15:45 Uhr auf der Winsener Straße im Bereich des Buchholzer Wegs nach Rec...

Weiterlesen

Archäologisches Museum / Stadtmuseum öffnet am Freitag

Am Freitag öffnet das Archäologische Museum Hamburg/Stadtmuseum Harburg nach dem Lockdown wieder. | Foto: ein

Harburg. Die Lockerungen des Corona-Lockdowns machen es möglich: Am Freitag öffnet auch das Archäologische Museum Ham...

Weiterlesen

Weibliche Doppelspitze im Johanniter-Impfzentrum in Buchholz

Nadine Fischer (links) und Annika Stegelmann leiten das Impfzentrum der Johanniter in der Schützenhalle in Buchholz. | Foto: Johanniter

Buchholz. Im Impfzentrum in der Buchholzer Schützenhalle haben zwei Frauen das Sagen: Seit Beginn des Monats bilden die...

Weiterlesen

Inserate

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

Umzüge mit RTU: Kompetent, schnell, günstig und umweltbewusst

Das Team von RTU mit den umweltfreundlichen Umzugsboxen.

Inserat. Wer umzieht, der hat genug zu tun, muss an vieles denken und organisieren. Da tut es gut, wenn man jemanden an ...

HANO Sicherheitstechnik – rundum Sicherheit für Unternehmen

Daniel Cassano, Inhaber von HANO Sicherheitstechnik, ist Fachmann für die Sicherheit von Heim, Firma und Baustelle.

Inserat. Was, wenn die Gerätehalle oder das Lager abbrennt? Wenn Einbrecher über Nacht das benötigte Material oder di...