Handy Welt
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Sturmschaden legt Schießbetrieb beim Heimfelder Schützenverein lahm

Sturm "Xavier" trifft den Heimfelder Schützenverein hart | Foto: ein

Heimfeld. Erst im Frühjahr musste der Heimfelder SV von 1890 eV seinen Schießbetrieb eine längere Zeit ruhen lassen, da überraschende polizeiliche Auflagen einige Arbeiten am Schießstand notwendig machten, welche die finanziellen Reserven des Vereins aufbrauchten und ohne zusätzliche Bezirkssondermittel nicht möglich gewesen wären.

Der abgeknickte Baum knallte auf das Dach. | Foto: ein
Der abgeknickte Baum knallte auf das Dach. | Foto: ein
Nun kam die nächste - sehr unangenehme - Überraschung: Sturm "Xavier" sorgte auch in Heimfeld dafür, dass im Bereich des Schützenvereins zwei Bäume abknickten und von oben in und durch das Dach des Luftgewehr-Stands fielen, zum Teil auch die Stand-Anlagen innerhalb des Raums zerstörten. Der Verein ist zwar gegen die Gebäudeschäden versichert, aber die Kosten für die neuen LG-Stände und der Bereich um den eigentlichen Gebäudeschaden herum werden auf rund 25.000 Euro geschätzt. Eine Summe, die den Heimfelder Traditionsverein vor große Probleme stellt.

Nichts geht mehr. | Foto: ein
Nichts geht mehr. | Foto: ein
Der Schießbetrieb der Jugend und der Sportschützen musste zum Beispiel komplett eingestellt werden. Jetzt hoffen die Schützen auf finanzielle Unterstützung durch Privatspenden und Harburger Wirtschaftsbetriebe, die ein Herz für die Tradition des Schützenwesens und das Sportschießen haben, wo die Heimfelder Aktiven in den vergangenen Jahren reihenweise Meisterschaften errungen und sich auch für weitergehende Wettkämpfe qualifiziert hatten.

Da der Heimfelder SV ein gemeinnütziger Verein ist, kann auch sicher gestellt werden, dass es für jede Spende einen qualifizierten Beleg für das Finanzamt gibt. "Das ist vielleicht auch ein kleiner zusätzlicher Anreiz für potenzielle Spender", wünscht sich Vereinskassierer Jens Kabuse.

Zerstörung durch Natur. | Foto: ein
Zerstörung durch Natur. | Foto: ein
Kabuse: "Auch die Hilfe des Bezirksamts ist jetzt gefragt. Lehnte man in der Vergangenheit das Fällen von Bäumen auf dem Sportgelände aus verständlichen Gründen ab, so kann man nun in Augenschein nehmen, warum der Heimfelder SV stets auf die Gefahren der Standorte der Bäume hingewiesen hat. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn gerade trainiert worden wäre oder ein Wettkampf angesetzt gewesen wäre. Hier geht es aber nicht nur um die Genehmigung zum Fällen der Bäume, die vorgegebene Ersatzbeflanzung kostet viel Geld, was der Verein derzeit nicht hat."

Wer spenden möchte, wendet sich bitte an die Kassierer des Vereins Jens Kabuse => Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Ulf Schröder => Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit die Jugend und die Sportschützen möglichst bald wieder trainieren können. Die Solidarität der befreundeten Vereine ist zwar groß, kann aber keine Dauerlösung sein. Weitere Informationen gibt es bei Jens Kabuse unter Telefon 01 75/595 05 89.

Neuste Artikel

Der Erste Vorsitzende Detlef Biel ist Fischbeks neuer Vizekönig

Harald Rinck, Detlef Biel, Thorsten Lachenmayer, Ernst-Wilhelm Prigge. | Foto: ein

Fischbek. Die Fischbeker Schützen trafen sich jetzt zum in ihrer Schützenhalle, um den Nachfolger des amtierenden Vizekö...

Weiterlesen

Hallenfußball-Turnier am 26.Dezember in der Halle Nord - Buxtehud…

Michael Rump (links) und René Klawon (rechts) vom TSV Eintracht Immenbeck freuen sich gemeinsam mit Stefan Behnke vom Titelsponsor Sparkasse Harburg-Buxtehude auf spannende Spiele beim Sparkassen-Cup 2019. | Foto: ein

Buxtehude. Auch in diesem Jahr rollt am 2. Weihnachtstag wieder das runde Leder in der Buxtehuder Halle Nord. Zwölf Mann...

Weiterlesen

Konzert des Marmstorfer Schülerorchesters

MSO Weihnachtsfoto mit allen 2019. | Foto: ein

Marmstorf. "Weihnachten kann erst kommen, wenn das Marmstorfer Schülerorchester gespielt hat" finden viele Besucher...

Weiterlesen

Arbeitsreicher Samstag für die Feuerwehren der Gemeinde Seevetal

 In der Schulstraße in Maschen brannte ein PKW in voller Ausdehnung. | Foto: ein

Seevetal. Ein arbeitsreicher Samstag liegt hinter den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Seevetal. Vier Einsätze ford...

Weiterlesen

Inserate

Feuerwerk der Sprachkultur: Märchen-Menü im NOVA in Marmstorf

Mal sinnlich, mal heiter, erzählt Gerhard P. Bosche am 1. Weihnachtsfeiertag im Nova in Marmstorf die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. | Foto: ein

Inserat. Bestimmt erinnern sich die Älteren unter uns noch daran, wie früher in den Familien Weihnachten gefeiert wurde...

Nun ist es also endgültig so weit: SPORT-SANDER, das Traditionsgeschäft in Hamburg-Harburg, schließt seine Türen

Ulrike und Henning Sander sagen Tschüss.

Inserat. Gegründet wurde SPORT-SANDER im Jahre 1928 von Frieda und Willy Sander. Nun, 91 Jahre später haben wir uns aus ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung