Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Ernennungen und Verabschiedungen bei der Kreisfeuerwehr

Sie präsentierten eine beeindruckende Bilanz für die Kreisfeuerwehr: Kreisbereitschaftsführer Stephan Schick (von links), Kreisbrandmeister Volker Bellmann und stellvertretender Kreisbereitschaftsführer Michael Matthies. | Foto: ein/Matthias Köhlbrandt

Hittfeld. Erneut eine beeindruckende Bilanz haben die 20 Fachzüge der Kreisfeuerwehr des Landkreises Harburg jetzt vorgelegt. Wie Kreisbereitschaftsführer Stephan Schick und sein Vertreter Michael Matthies bilanzierten, wurden die Züge im vergangenen Jahr insgesamt 25mal alarmiert, um an 19 Einsatzstellen Hilfe zu leisten oder ein Großfeuer zu löschen. Dabei ging die Anzahl der Alarmierungen um fast die Hälfte zurück im Vergleich zum Vorjahr, wo die Züge 47mal alarmiert wurden.

Besonders erinnerte Schick an diverse Gefahrguteinsätze, bei denen die Fachzüge Gefahrgut und Spüren & Messen eingesetzt waren, sowie an mehrere Wasserrettungseinsätze an Seen und Flüssen, wo der Fachzug Wasserrettung im Einsatz war. Aber auch ein großer Stoppelfeldbrand im Bereich Rade/Wenzendorf, bei dem der Fachzug Wasserförderung im Einsatz war, blieb in Erinnerung. Auch der Einsatz des Fachzugs Verpflegung bei einem Großfeuer im Seevetaler Ortsteil Eddelsen fand besondere Erwähnung.

Ein länger andauernder Großeinsatz für die Kreisfeuerwehr wurde kurz vor dem eigentlichen Einsatz abgesagt: Landkreis-Einheiten waren mit Mannschaft und Fahrzeugen für den verheerenden Moorbrand bei Meppen im Emsland angefordert worden. Kurz vor dem Ausrücken allerdings wurde der Marschbefehl zurückgezogen. Bei allen Einsätzen zusammen leisteten die Mitglieder der Feuerwehr- Fachzüge 697, 5 Einsatzstunden. Eine deutlich höhere Anzahl an geleisteten Stunden verzeichneten die Kreisbereitschaftsführer bei den Übungen.

7.400 Übungsstunden wurden im vergangenen Jahr bei den Übungen, darunter viele Mehrzugübungen, geleistet. Hier ragten besonders Mehrzug-Übungen in Borstel und Winsen, die große Gefahrgutübung am Bahnhof Buchholz sowie die große Stabsrahmenübung Ende November an der Feuerwehrtechnischen Zentrale heraus. „Bei allen Übungen haben die Mitglieder der Kreisfeuerwehrbereitschaft eindrucksvoll ihr Können und die Bereitschaft zu helfen unter Beweis gestellt“, freute sich auch Kreisbrandmeister Volker Bellmann über die erfolgreiche Arbeit.

Bellmann berichtete weiterhin, dass die Schlagkraft besonders der Fachzüge Technische Hilfeleistung 1 und 2 im abgelaufenen Berichtsjahr erneut gesteigert wurde. In beiden Fachzügen ist jeweils ein neuer Rüstwagen eingebunden worden. Dadurch wurden ältere Vorgängermodelle ersetzt.

Er richtete zudem die Dankesworte der Verantwortlichen der Kreisfeuerwehr aus dem Nachbarlandkreis Heidekreis an die Feuerwehrleute des Landkreises Harburg. Diese hatten im Oktober für die Feuerwehrleute aus dem Heidekreis eine groß angelegte, zweitägige Übungslage quer durch den Landkreis Harburg ausgearbeitet. Bei mehreren sehr anspruchsvollen Übungen mussten die Feuerwehrleute des Heidekreises ein ums andere Mal ihr Können unter Beweis stellen. Eine entsprechende Gegeneinladung ist bereits ausgesprochen, und die Verantwortlichen aus dem Landkreis Harburg freuen sich schon auf die bevorstehende Großübung.

Anzeige

Neuste Artikel

Bauarbeiten auf Harburgs Straßen: Strucksbarg, Grumbrechtstraße…

Anfang Juni wird ein einigen Straßen in Harburg die Fahrbahnoberfläche erneuert. | Foto: Symbolbild

Harburg. Anfang Juni gehen einige Baustellen auf Harburgs Straßen an den Start. Ab dem 2. Juni wird an mehreren Orten d...

Weiterlesen

Harburger Tafel bekommt Lebensmittel-Großspende

Freuen sich über die großzügige Spende von Hans Eibel aus Berlin: Schlagerstar und Tafel-Schirmherr Peter Sebastian (links), Tafel-Leiterin Sabina Pena und Handelshof-Chef Jörn Sörensen. | Foto: Gerhard Demitz.

Harburg. Oops!... He did it again! Hans Eibel aus Berlin, der schon in den vergangenen Wochen viel für die Harburger Ta...

Weiterlesen

Harburger Turnerbund legt Grundstein für neue Kita auf der Jahnh…

Auch die HTB-Chronik legte HTB-Präsident Michael Armbrecht mit Hilfe von HTB-Vizepräsident Ralph Fromhagen in die Zeitkapsel mit hinein. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Im Eiltempo geht es beim Harburger Turnerbund von 1865 e.V. auf der Jahnhöhe voran: Am Freitag vergangener Woc...

Weiterlesen

Corona-Lockerungen: Hamburg zieht nach

Auch in Hamburg gibt es weitere Lockerungen der corona-Beschränkungen. | Foto: pixabay

Harburg/Hamburg. „Unsere Strategie bleibt“, erklärte Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher mit Blick auf die a...

Weiterlesen

Inserate

Rückert rückt an: Seit 25 Jahren ist Andreas Schuhmann bei Arnold Rückert

Lars Rückert, Andreas Schuhmann und Firmengründer Arnold Rückert (v.L.) freuen sich über 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit im Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH.

Inserat. Ein besonderes Jubiläum konnte Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH im März feiern: Geschäftsf...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.