Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Harburg würdigt Orgelbauer Arp Schnitger

Mit diesem Frankierabdruck sind in diesem jahr die Briefe des Bezirksamtes anlässlich des 300. Todestages des Orgelbauers Arp Schnitger aus Neuenfelde versehen - allerdings mit nicht mit der Schnitger-Orgel aus Neuenfelde. | Fotocredit: Bezirksamt Harburg

Harburg. In diesem jährt sich der Todestag Arp Schnitgers zu 300. Mal. Der berühmte Orgelbauer, dessen Orgeln in vielen Ländern Europas zu finden sind, wurde am 28. Juli 1719 in Neuenfelde beerdigt. Dort lebte Schnitger seit 1705 und dort, in der St. Pankratiuskirche, befindet sich auch eine seiner Orgeln.

Schon seit längerem gibt es, angestoßen von der CDU-Fraktion, in der Bezirksversammlung die Initiative, Arp Schnitger in seinem 300. Todesjahr zu ehren. Angedacht war zunächst eine Sonderbriefmarke, aber dieser Weg ist land und steinig. Und zudem gab es schon einmal eine Sonderbriefmarke mit der Schnitger-Orgel der Hamburger St. Jacobi-Kirche.

Seit Anfang des Jahres nutzt das Harburger Bezirksamt seine Post, um Arp Schnitger zu ehren – mittels eines Frankierabdrucks auf den Briefumschlägen. Warum auf diesem allerdings die Schnitger-Orgel aus der Hamburger St. Jacobi-Kirche und nicht die der Neuenfelder St. Pankratiuskirche zu sehen ist, das fragt sich auch CDU-Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer. „Es war Zielrichtung unserer Ansätze, dass der Süderelberaum mit Arp Schnitger verbunden wird und so in die Öffentlichkeit kommt“, so Fischer gegenüber besser-im-blick. Auch Jörn Lohmann, Fraktionsvorsitzender der Linken, die mit einem in der Bezirksversammlung beschlossenem Antrag die Idee des Frankierabdrucks überhaupt erst ins Spiel brachen, zeigt Unverständnis über diese Entscheidung. "Wir haben in der Debatte explizit auf Neuenfelde hingewiesen", so Lohmann.

Sauer ist Fischer auch darüber, dass das Bezirksamt mit keinem Wort die Bezirksversammlung erwähnt. „Parasitätre Publizität“ nennt er das Verhalten des Bezirksamtes. „Die müssen lernen, dass man so etwas eigentlich nicht macht“, so Fischer.

Eine Stellungnahme des Bezirksamtes, warum nicht die Neunfelder Orgel genommen wurde, steht noch auch.

 

Neuste Artikel

Freude über die Förderung für die Sanierung der "Oolen Wach…

Die Akteure der Finkwarder Speeldeel freuen sich über die Fördergelder, die für die Sanierung der

Finkenwerder. Für die Sanierung der "Oolen Wach" im Herzen Finkenwerders wird eine Förderung von 937.000 Euro des Bundes...

Weiterlesen

Buchholzer Spitzenturner bleiben in der 1. Turn-Bundesliga

Das 08-Bundesliga-Trio um Daniel Charcenko, Reza Abbasian und Alexander Vogt freut sich riesig über den Klassenerhalt in der 1. Turn-Bundesliga. | Foto: TSV 08

Buchholz. Das Niedersachsen-Turnteam hat sich in seiner ersten Saison in der höchsten deutschen Turnliga am 16. November...

Weiterlesen

Arne Burda wird neuer Kanzler der Technischen Universität (TU) Ha…

Arne Burda wird neuer Kanzler der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg. | Foto: ein

Harburg. Der Hochschulrat der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg hat Arne Burda auf Vorschlag von TU-Präsident...

Weiterlesen

Freunde treffen: Weihnachtsmarkt in Harburg öffnet seine Tore

Der Harburger Weihnachtsmarkt lockt in diesem Jahr mit viel liebgewonnenem, aber auch tollen neuen Aktionen. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Viel neues, manches altes, liebgewonnenes. Es ist wieder ein gelungener Mix für Jung und Alt, den Anne Rehberg...

Weiterlesen

Inserate

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung