Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner

Exkursion einer Reisegruppe der Fischbeker Cornelius-Gemeinde führt in die Johanneskapelle in Adendorf und ins Kloster Lüne

Johanneskapelle: Der rechteckige spätgotische Backsteinbau wird gekrönt von einem hölzernen Dachreiter. | Foto: ein

Fischbek. Nachdem eine Reisegruppe der Fischbeker Cornelius-Gemeinde in den vergangenen Jahren schon die Klöster in Wienhausen und Medingen besucht haben, will sie bei nächsten Exkursion am Dienstag, 26. März, das Kloster Lüne kennenlernen, ein weiteres der sechs Heideklöster.

Zunächst aber geht es nach Adendorf, wie auch Lüne im Großraum Lüneburg gelegen. Hier wollen die Fischbeker eine Führung durch die kleine Johanneskapelle machen. Sie wurde im Jahr 1248 erbaut und ist die älteste Kapelle im Landkreis Lüneburg. Sie erhielt ihren Namen nach Johannes dem Täufer.

Der rechteckige spätgotische Backsteinbau wird gekrönt von einem hölzernen Dachreiter. Vor der Südseite der Kirche befindet sich ein romantisches Brauthaus aus Fachwerk.

Anschließend wollen die Fischbeker noch einen Blick in das »Us Heimathus« werfen, ein Zweiständerhaus aus dem Jahr 1661. Nach dem Mittagessen besuchen die Teilnehmer das Kloster Lüne und das zum Kloster gehörende Textilmuseum.

Das Kloster Lüne. | Foto: ein
Das Kloster Lüne. | Foto: ein

Um 1170 bot sich einer kleinen Gruppe frommer Frauen an diesem Ort die Möglichkeit zur Gründung einer Klostergemeinschaft. 100 Jahre später ist belegt, dass der Konvent nach den Regeln des Heiligen Benedikt lebte. Seit der Reformation lebt im Kloster ein evangelischer Konvent, dem eine Äbtissin vorsteht, in einer Glaubens-, Arbeits- und Lebensgemeinschaft.

Der heutige bauliche Zustand stammt in seinen Grundzügen aus der Zeit um 1400. Dazu gehört die einschiffige gotische Klosterkirche, das Refektorium (mit freigelegten Wandmalereien) und der Kreuzgang mit seinen farbigen Glasfenstern. Das Kloster ist eingebettet in weitläufige Gartenanlagen. Zum Abschluss werden alle im Klostercafé gemeinsam Kaffee trinken.

Anmeldung im Cornelius-Gemeindebüro und unter Telefon 0 40/701 95 56. Abfahrt am Dienstag, 26. März an dder Cornelius-Kirche um 9 Uhr, Kosten für Bus, Führungen, Mittagessen und Kaffeetrinken: 50 Euro, Ankunft Fischbek gegen 18:30 Uhr.

Anzeige

Neuste Artikel

Bauarbeiten auf Harburgs Straßen: Strucksbarg, Grumbrechtstraße…

Anfang Juni wird ein einigen Straßen in Harburg die Fahrbahnoberfläche erneuert. | Foto: Symbolbild

Harburg. Anfang Juni gehen einige Baustellen auf Harburgs Straßen an den Start. Ab dem 2. Juni wird an mehreren Orten d...

Weiterlesen

Harburger Tafel bekommt Lebensmittel-Großspende

Freuen sich über die großzügige Spende von Hans Eibel aus Berlin: Schlagerstar und Tafel-Schirmherr Peter Sebastian (links), Tafel-Leiterin Sabina Pena und Handelshof-Chef Jörn Sörensen. | Foto: Gerhard Demitz.

Harburg. Oops!... He did it again! Hans Eibel aus Berlin, der schon in den vergangenen Wochen viel für die Harburger Ta...

Weiterlesen

Harburger Turnerbund legt Grundstein für neue Kita auf der Jahnh…

Auch die HTB-Chronik legte HTB-Präsident Michael Armbrecht mit Hilfe von HTB-Vizepräsident Ralph Fromhagen in die Zeitkapsel mit hinein. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Im Eiltempo geht es beim Harburger Turnerbund von 1865 e.V. auf der Jahnhöhe voran: Am Freitag vergangener Woc...

Weiterlesen

Corona-Lockerungen: Hamburg zieht nach

Auch in Hamburg gibt es weitere Lockerungen der corona-Beschränkungen. | Foto: pixabay

Harburg/Hamburg. „Unsere Strategie bleibt“, erklärte Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher mit Blick auf die a...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum erreichbar

Sandra Pfaffenbach und Melanie Nowitzki von der Physiotherapie im Centrum planen die Termine, u.a. für die Videotherapie.

Inserat. Die beliebte Praxis der Physiotherapie im Centrum in der Lüneburger Straße tut weiterhin alles, um die Behand...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

„Verkauf einer Immobilie“ - BVFI eröffnet Regionaldirektion

Jeanette Böhm ist professioneller Ansprechpartner für Eigentümer, Mieter und Vermieter vor Ort.

Inserat. Wohnen ist ein hohes Gut – daher beabsichtigt der BVFI eine noch größere Nähe zu seinen Immobilien-Unterne...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.