„Feuerwehr-Führerschein“ für elf Helfer - DRK-Bereitschaftler absolvieren Kraftfahrer-Ausbildung für Einsatzfahrzeuge

Teilnehmer und Ausbilder bei der Kraftfahrerausbildung. | Foto: ein

Jesteburg. Von Freitag- bis Sonntagabend hieß es vorige Woche für elf Bereitschaftsmitglieder des DRK-Kreisverbands Harburg-Land e.V. ausnahmsweise Lernen statt Helfen: Sie nahmen an der Kraftfahrer-Ausbildung in Jesteburg teil - und das mit Erfolg: Alle Teilnehmer dürfen ab sofort Einsatzfahrzeuge in der Klasse 3,5 bis 7,5 Tonnen führen. Organisiert und durchgeführt wurde die Ausbildung durch Nico Glier, Gruppenführer Betreuung, und Jan Bauer, Kreisbereitschaftsleiter.

Nach einer theoretischen Einführung bestand ein Großteil der Ausbildung in der praktischen Übung: Lerninhalte wie Pannenhilfe, Fahren im geschlossenen Verband, Beschleunigen und Bremsen, tote Winkel sowie Ladungssicherung wurden nicht nur besprochen, sondern auch praktisch vermittelt. Dadurch werden die besonderen Pflichten und Anforderungen, die das Bewegen von Einsatzfahrzeugen mit sich bringt, intensiv erfahren.

Voraussetzung für die Kraftfahrerausbildung ist die Mitgliedschaft in der DRK-Bereitschaft sowie der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.