Rolf-Dieter Eckert ist neuer König der Könige der Harburger Schützengilde

Am Freitag trafen sich 17 ehemalige Könige der Harburger Schützengilde in Vahrendorf, um den König der Könige auszuschießen. | Foto. Niels Kreller

Vahrendorf. Am Freitag trafen sich die ehemaligen Könige der Harburger Schützengilde im Schießstand des SV Vahrendorf, um im Vorwege des Harburger Vogelschießens im Juni ihren König der Könige zu ermitteln. Unter Leitung von Hans-Heinrich Böttcher, 2019 05 11 gilde1Präsident der Vereinigung ehemaliger Könige, schossen 17 Anwärter reihum auf eine kleine Version eines Vogels. Mit dabei war auch der amtierende Gildekönig Jörg Geffke.

Hier ging es auch nicht um Flügel, Zepter, Krone oder Rumpf, sondern nur darum, wer den Vogel abschießt. Und natürlich darum, zusammen einen launigen Abend zu haben. Mit großen Hallo und deftigen Kommentaren wurden deshalb auch die danebengegangenen Versuche kommentiert oder anerkennend gelobt, wenn ein Schuss gut platziert war.

Am Ende war es Rolf-Dieter Eckert, Gildekönig in den Jahren 2016/17, der den schon arg wackelnden Vogel herunterholte. Er übernahm die Würde von Peter Aldag, dem dies im vergangenen jahr gelungen war.