Harry Wentzien ist als Nachfolger von Michael de Hooge neuer König der Könige in Fischbek

Fischbek. Am 27. April trafen sich fast alle ehemaligen Majestäten des Schützenvereins Fischbek. Als amtierender König der Könige hatte Michael de Hooge in die frisch modernisierte Schützenhalle eingeladen. Der Erste Schießwart Thorsten Lachenmayer hatte sich einiges ausgedacht und die Veranstaltung großartigt vorbereitet. Traditionell gab der aktuelle Schützenkönig Rudi Struß den ersten Schuss auf die von Michael de Hooge gegebene Bildscheibe ab. Harald Rinck gewann ein von Ulf Rosenthal gestiftetes Fass Bier und wurde zusätzlich auch noch Vogelkönig. Harry Wentzien war auf der Bildscheibe aber an diesem Nachmittag nicht zu besiegen. Konzentriert und treffsicher verwies er alle anderen ehemaligen Majestäten auf die Plätze.

Die Freude war groß, gilt der Titel des Königs der Könige doch als Ziel eines jedes Königs in Fischbek. Aber nicht nur Harry Wentzien und Harald Rinck waren die großen Gewinner des Tages. Auch alle anderen amüsierten sich bei Gesprächen und Anekdoten aus ihren Amtszeiten königlich. Gestärkt durch leckeres Grillfleisch erklang noch einige Male das wohlbekannte Liedgut: „Schützenbrüder sind wir . . .“ Und so wollen es die Fischbeker auch weiter halten.