Bootssaison für die Feuerwehren an der Elbe offiziell eingeläutet

Am Fliegenberger Hafen fand jetzt das Anbooten statt. | Foto: ein/Sebastian Beecken, FF Fliegenberg/Rosenweide

Fliegenberg. Die Bootssaison für dieses Jahr ist bei den elbanliegenden Feuerwehren aus den Gemeinden Seevetal und Stelle eröffnet worden. Mit dem traditionellen Anbooten starteten die Feuerwehren aus Over-Bullenhausen und Meckelfeld (Seevetal) sowie aus Fliegenberg/Rosenweide (Stelle) gemeinsam mit den befreundeten Wehren aus Neuland und Hohendeich (Hamburg) in das neue Bootssaison-Jahr. Auch die benachbarte Feuerwehr aus Hoopte war mit ihren Booten mit von der Partie.

Mit diversen Klein- und Mehrzweckbooten waren die Wehren aus Niedersachsen und Hamburg an der Elbe und übten diverse Fahrmanöver. Außer den Fahrmanövern in Allein- aber auch Kolonnenfahrt wurden unter der Beobachtung zahlreicher Führungskräfte aus den beteiligten Städten und Gemeinden auch Wendemanöver geübt.

Besonders die jungen Bootsführer und die Bootsführer, die neu im Besitz eines Bootsführerscheins sind, wurden beim Anbooten besonders gefordert. Unter der Anleitung von erfahrenen Bootsführern erlernten sie rasante Fahrten im Fließgewässer. Aber auch die Zusammenarbeit mit den Wehren aus Hamburg war einmal mehr in den Übungsszenarien vertreten. Sowohl die durchgeführten Übungsfahrten als auch die Zusammenarbeit der Feuerwehren beider Bundesländer klappte vorzüglich.

Das Anbooten blickt auf eine lange Tradition zurück und soll besonders zu Beginn der Sommersaison noch einmal einen Feinschliff für alle Bootsführer bringen. Den Abschluss dieses gelungenen Anbootens bildete ein gemütliches Beisammensein direkt am Hafen in Fliegenberg. Viele wertvolle Erfahrungen wurden dabei ausgetauscht und manche neue Erkenntnis gewonnen.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung