„Der Bierkönig“ ließ es in seinem zweiten Königsjahr in der Schützenkameradschaft Ohlendorf etwas ruhiger angehen

Das Ohlendorfer Königsgespann. | Foto: ein

Ohlendorf. Dirk Bartels „Der Bierkönig“ ließ es in seinem zweiten Königsjahr in der Schützenkameradschaft Ohlendorf etwas ruhiger angehen als im ersten. Außer den Besuchen der Königstreffen und Königsbälle, nahm er mit einer Delegation am Kreiskönigsball in Tostedt mit rund 2.000 Ballgästen teil. Der immer gut gelaunte König von Ohlendorf trägt als Signum "Regis das Einhorn". Bei der Cold Water Beer Challenge marschierte der König mit einer Abordnung seines Vereins in Uniform im eiskalten Wasser der Seeve an der Horster Mühle entlang.

Bei jeder Veranstaltung machte der Bierkönig seinem Namen alle Ehre und gab das eine und auch das andere Bier aus. Besonders erwähnenwert ist außerdem zum Ohlendorfer Schützenfest, dass am Sonntag ein Pfingstkonzert mit dem Steller Swingorchester stattfindet und abends nach der Proklamation des neuen Königs Musik von einem DJ abgespielt wird.