Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Süße Überraschung im Tal der Elche im Wildpark Schwarze Berge

Elchnachwuchs mit Mutter im Wildpark Schwarze Berge. | Foto: Wildpark Schwarze Berge

Vahrendorf. Elchbulle Snørre aus dem Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf war überglücklich, als er im vergangenen Jahr endlich seine neue Partnerin Mathilda kennenlernen durfte. Doch nur wenige Wochen nach ihrer Ankunft ist Snørre Ende 2018 verstorben. Ein Schock für den Wildpark und viele Besucher. „Er ist ganz plötzlich krank geworden. Trotz mehrerer Behandlungen hat er uns mit seinen sieben Jahren unerwartet verlassen“, berichtet Nele Oesterreich, Reviertierpflegerin im Wildpark Schwarze Berge. „Snørre war mir sehr ans Herz gewachsen. Ich vermisse ihn noch heute.“

Womit aber keiner gerechnet hatte: Der Elchbulle hat dem Wildpark Schwarze Berge eine süße Überraschung hinterlassen. Vor wenigen Wochen gab es Elchnachwuchs.Mathilda hat ein gesundes Kalb zur Welt gebracht, um das sich die mittlerweile drei Jahre alte Elchmutter liebevoll kümmert. Der Elchnachwuchs kann schon wenige Momente nach der Geburt mit der Mutter mitlaufen, zwar noch etwas staksig, aber die langen Elchbeine lassen sich auch nicht ganz einfach kontrollieren.

Das Geschlecht des jungen Elchbullen ist erst seit heute bekannt. Daher hat der Nachwuchs auch noch keinen Namen erhalten.„Erst wenn einer der Tierpfleger im richtigen Moment den Nachwuchs beim Pinkeln erwischt, kann anhand des Strahls das Geschlecht erkannt werden“, berichtet Oesterreich. Optisch lässt sich das Geschlecht erst nach etwa 8 Monaten bestimmen. Auch wenn sich die Mitarbeiter im Wildpark Schwarze Berge bei der Namensfindung für den Halbwaisen noch nicht ganz einig sind, ist eines klar:„Der Name wird mit ‚S‘ beginnen, im Andenken an seinen Vater Snørre“, lächelt Oesterreich.

Neuste Artikel

Delta Doppelkorn rocken wieder!

Delta Doppelkorn rockten am Freitag in neuer Besetzung im The Old Dubliner. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Laut, schmutzig, Harburg. Nein, gemeint sind damit nicht die Straßen des Bezirks, sondern die Harburger Band De...

Weiterlesen

Der Rieckhof feiert: 35 Jahre live und im Herzen Harburgs

Das Team des Rieckhof freut sich, mit den Gästen 35 Jahre Erfolgsgeschichte zu feiern: Silke Fiehn, Jan Permien, Jörn Hansen und Ulrike Niß. | Foto: Niels Kreller

Harburg. 35 Jahre live und im Herzen Harburgs – der Rieckhof, Harburgs Kulturzentrum, feiert Jubiläum. Und seit dem Nove...

Weiterlesen

Gemeinsam erfolgreich - Sparkasse Harburg-Buxtehude sponsert die …

 Die erfolgreichen Handball-Herren der HSG Seevetal zu Besuch bei Rabea Scheidat (Bildmitte) im Beratungscenterder Sparkasse Harburg-Buxtehude in Hittfeld. | Foto: ein

Harburg/Seevetal. Am achten Spieltag hat es nun auch die Handball-Herren der HSG Seevetal erwischt: im Spitzenspiel beim...

Weiterlesen

Königsball des Schützenvereins Hausbruch war wieder ein stimmungs…

Das Hausbrucher Königsteam: Adjutant Folker Heinecke (von links) mit Alette Nguyen, König Hartmut Rust, Nicola Elkereit und Adjutant Daniel Posyniak mit Ehefrau Melanie. | Foto: ein

Hausbruch. Im festlich mit grün-weißen Luftballons geschmücktem Festsaal im Landhaus Jägerhof fand traditionell der Köni...

Weiterlesen

Inserate

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Nun ist es also endgültig so weit: SPORT-SANDER, das Traditionsgeschäft in Hamburg-Harburg, schließt seine Türen.

Ulrike und Henning Sander sagen Tschüss.

Inserat. Gegründet wurde SPORT-SANDER im Jahre 1928 von Frieda und Willy Sander. Nun, 91 Jahre später haben wir uns aus ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung