Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt

Paradebeispiel für eine gelungene Integration - Der Spielmannszug Rönneburg hat einen der jüngsten Spielleute in der Vereinsgeschichte

Spielmannszug Rönneburg mit dem Schlagerstar Peter Sebastian. | Foto: ein

Rönneburg. Sie sind beide jung, ehrgeizig und musikalisch und haben zusammen eines besonders gern. Sie brechen darüber hinaus nicht nur einen
vereinsinternen, sondern vermutlich sogar einen harburg- oder hamburgweiten Rekord, denn zusammen sind die Geschwister mal gerade erst zwölf Jahre alt - Malik und Leyla Al-Khawlany.

Zusammen sind sie unzertrennlich. Das gilt nicht nur für sie als Bruder und Schwester, sondern auch im Spielmannszug des Schützenvereins Rönneburg und Umgegend von 1897 e.V. Malik ist erst 5 Jahre und seine Schwester Leyla 7 Jahre alt. Malik ist begeisteter Trommler und seine Schwester Leyla spielt Querflöte.
Dass ihre beiden Kinder so musikalisch sind, erfreut besonders die Eltern Jamina und Sadig Al-Khawlany, die ursprünglich aus dem Jemen stammen und jetzt in dem Harburger Stadtteil Röneburg leben.

„Es kommt schonmal häufiger vor, dass uns Malik morgens am Wochenende mit dem Schützenmarsch ,Das Lieben bringt groß Freud' und Leyla uns auf der Querflöte mit dem Lied ,Schützenliesel' weckt“, berichtet Mutter Jamina schmunzelnd. Im Rahmen des Rönneburger Flohmarkts trat der Rönneburger Spielmannszug mit einigen seiner musikalischen Klassiker auf.

„Eigentlich wollten wir an diesem Tag einen kleinen Familienausflug machen, da mein Mann Sadig Geburtstag hatte. Doch Malik wollte unbedingt wieder Trommel spielen und so haben wir uns ihm zuliebe umentschieden“, freut sich Mutter Jamina. Für ihre beiden Kinder war es dennoch ein sehr schöner Tag gewesen. So konnten sie auch ein gemeinsames Foto mit dem Schlagerstar Peter Sebastian machen lassen, der an diesem Tag in Rönneburg für einen wohltätigen Zweck Spenden gesammelt hat - für das Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder in der Polizei SV.

Dass Malik und Leyla mal in den Spielmannszug eintreten würden, war eher ein glücklicher Zufall, denn beide kamen über den vom Schützenverein organisierten Laternenumzug zum Rönneburger Verein. Dieser hat beiden so gut gefallen, dass beide gleich geblieben sind und seitdem fleißig musizieren.

Malik geht noch in die Stadtteil-Vorschule am Schneverdinger Weg und Leyla in die 1. Klasse der Grundschule Scheeßeler Kehre in Langenbek. Die Spielmannszug-Leiterin Karin Tepp freut sich nicht nur über ihre talentieren Nachwuchs-Musikanten, sondern auch über die gesunde Mitglieder- und Altersstruktur in ihrer Formation.

„Wir haben im Gegensatz zu manch anderen Vereinen, die mit Nachwuchsproblem zu kämpfen haben, eine recht große Anzahl an Jugendlichen und Kindern. Derzeit haben wir in der Altersklasse fünf bis13 Jahre 13 spielbegeisterte und talentierte Musikanten“, berichtet Karin Tepp.

Der Spielmannszug Rönneburg übt jeden Donnerstag und freut sich jederzeit über musikalischen Nachwuchs. „Außer dem Sport- und Traditionsschießen ist besonders der Spielmannszug eine besondere Säule im Rönneburger Vereinsleben. Kinder und Jugendliche haben hier die Möglichkeit, im Rahmen der musikalischen Früherziehung viele unterschiedliche Instrumente erlernen und spielen zu können“, fügt der 1. Pressewart des Vereins, Jan Stüve, hinzu.

Anzeige

Neuste Artikel

Erstes Open Air Festival in Harburg am Samstag

MKKB macht es möglich: Am Samstag steigt das erste Open Air Musikfestival während der Coronazeit in Harburg. | Foto: ein

Harburg. Am Samstag, 15. August, findet auf dem Schwarzenberg das erste Open Air Festival während der Corona-Pandemie s...

Weiterlesen

Sommerlicher „Pflanzenmarkt – Spezial 2020“ am Kiekeberg

Ehestorf. Am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. August, findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg der spätsommerliche „P...

Weiterlesen

Eckhart Friedrich ist neuer Pastor der St. Johannis-Kirchengemein…

Pastor Eckhart Friedrich vor der Buchholzer St. Johanniskirche. | Foto: C. Wöhling

Buchholz. „Oft werde ich gefragt, ‚woran glaubst Du?‘ Aber diese Frage stellt sich für mich eigentlich nicht. Den...

Weiterlesen

Formularlotsen in Buchholz und Umgebung gesucht

Johannes Mantzel ist Migrationsberater des Diakonischen Werks der Ev.-luth. Kirchenkreise Hittfeld und Winsen am Standort Buchholz. | Foto: C. Wöhling

Buchholz. Wohngeld, Kindergeld, Jobcenter-Leistungen. Nicht immer ist es einfach, diese Formulare richtig auszufüllen. ...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Verstärkung für die Physiotherapie im Centrum

Lutz Hemmerling (2.v.L.) freut sich über die Verstärkung für das Team der Physiotherapie im Centrum durch Tom Sander, Selma Schmiedefeld und Marko Pesic (v.L.n.R.).

Inserat. Das große Physiotherapeuten-Team am Harburger Ring bekommt die gewünschte Verstärkung. Neben einer Therapeut...

Königliche Steinofenpizza – Marmstorfs Schützenkönig Sebastian Winter ist jetzt im Restaurant Nova

Marmstorfs Schützenkönig Sebastian „Basti“ Winter (links) und Zamim Shah freuen sich über die neue Steinofenpizza im Nova Restaurant in Marmstorf.

Inserat. Die vergangenen Wochen hat das Restaurant Nova im Schützenhof Marmstorf gut genutzt und sich auf die Wiederer...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.