Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt

Frau bei Hausbrand in Neuland ums Leben gekommen - Betrunkener behindert Feuerwehr bei Löscharbeit

Das Feuer zerstörte das Einfamilienhaus im Wetternstieg in Neuland. | Foto. André Lenthe Fotografie

Neuland. Bei einem Feuer im Wetternstieg in Neuland ist in der Nacht auf Freitag eine Frau ums Leben gekommen. Nachdem die Feuerwehr kurz nach Mitternacht alarmiert worden war, hieß es auch schon: Menschenleben in Gefahr! Als die Berufsfeuerwehr Hamburg, unterstützt von mehreren Freiwilligen Feuerwehren, am Wetternstieg eintraf, stand das Obergeschoss des Hauses bereits in vollem Ausmaß in Flammen.

Den Versuch, den Brand auch von Innen zu bekämpfen, mussten die Feuerwehrleute wegen Einsturzgefahr abbrechen. 2019 07 26 feuerwehr wetternstieg1Nachdem das Feuer nach einer Stunde gelöscht war, wurde die Leiche der Frau entdeckt. Laut NDR 90,3 handelt es sich vermutlich um die Bewohnerin des Hauses, denn diese lebte alleine dort. Das Haus wurde durch den Brand und die Brandbekämpfung unbewohnbar.

Und auch in Harburg werden Rettungskräfte bei ihrer wichtigen Arbeit behindert: Ein offensichtlich betrunkener Mann störte die Löscharbeiten der Feuerwehrleute. Er musste von sechs Polizeibeamten überwältigt werden und wehrte sich dabei so heftig, dass er sich eine Kopfverletzung zuzog.

Anzeige

Neuste Artikel

Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

In der Nacht versuchten zwei Unbekannte, einen Taxifahrer auszurauben. | Symbolbild

Harburg/Schnelsen. Zwei unbekannte Männer haben am heutigen Dienstag in der Nacht um 2:14 Uhr versucht, einen Taxifahre...

Weiterlesen

Abendmusik nach dem Glockenspiel in Ashausen

In wechselnder Besetzung – hier mit Tenorhorn – musiziert die Bläsergruppe um Cornelia Brauns-Porth nach dem Glockengeläut in Ashausen. | Foto: ein

Ashausen. Seit Mitte März erklingen in Ashausen – wie in vielen anderen Kirchengemeinden – jeden Abend die Kirchglo...

Weiterlesen

83-jährige Frau in ihrer Wohnung überfallen

Eine 83-jährige Frau wurde in Eißendorf von zwei Männern überfallen. | Symbolfoto

Eißendorf. Eine 83-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag in der vergangenen Woche in ihrer eigenen Wohnung in der D...

Weiterlesen

Rotes Kreuz künftig mit mehr Rettungswagen im Einsatz

Nach der Vertragsunterzeichnung: Jan Reichert (von links, stellv. Geschäftsführer DRK-Ambulanzdienst Hamburg gGmbH), Harald Krüger (Vorstand DRK-Kreisverband Harburg e.V.), Stephan Topp (Geschäftsführer DRK Ambulanzdienst Hamburg gGmbH), Detlev Warner (Leiter Einsatzabteilung Feuerwehr). | Foto: DRK Hamburg-Harburg

Harburg. Ab dem 1. September ist das Deutsche Rote Kreuz deutlich stärker als bisher in die Notfallrettung auf Hamburgs...

Weiterlesen

Inserate

Der richtige Wasserfilter - eine Entscheidung fürs Leben

Der richtige Wasserfilter für eine optimale Trinkwasserqualität ist eine Entscheidung fürs Leben.

Inserat. Wasser ist lebenswichtig, besonders in Form von Trinkwasser: sauber, gesund und jederzeit verfügbar. Für uns ...

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.