Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Tierpark Krüzen
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Rieckhof Eventplaner

TU bezieht Räume im Hamburg Innovation Port

Die TUHH wächst und bezieht Räume im Hamburg Innovation Port. | Foto: MVRDV

Harburg. Der Senat hat beschlossen, dass die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) ab Oktober in den derzeit noch im Ausbau befindlichen ersten Bauabschnitt HIP ONE des Hamburg Innovation Port (HIP) ziehen soll. Der Mietvertrag für insgesamt 4.000 der 6.000 Quadratmeter Nutzungsfläche gilt zunächst für 20 Jahre. Die Anmietung ist Teil des Wachstumskonzepts der TUHH, das im vergangenen Jahr vom Hamburger Senat verabschiedet worden war. Der Senatsbeschluss gilt vorbehaltlich der Befassung durch die Bürgerschaft.

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung: „Der Hamburg Innovation Port ist als künftige Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Hansestadt ein idealer Standort für die TUHH – gerade hinsichtlich der Wachstumsziele in Forschung und Wissenstransfer. Hier entsteht ein lebendiger, innovativer und kreativer Ort, von dessen Impulsen und Synergien nicht nur der Süderelberaum, sondern die gesamte Metropolregion Hamburg profitieren wird. Ich bin sehr gespannt auf die künftigen Projekte und Entwicklungen, die von den Einrichtungen rund um die TUHH am HIP angestoßen werden.“

Prof. Dr. Ed Brinksma, Präsident der TU Hamburg-Harburg: „Das ist der Startschuss für die Umsetzung eines neuen Hafen-Campus der TUHH. Mit den Umzügen des Instituts für Abfallressourcenwirtschaft und der Neugründung eines Zentrums im Bereich der Informationstechnologien werden wir im HIP unsere Wachstumspläne weiter umsetzen.“

Mit der Anmietung zusätzlicher Flächen für die TUHH im HIP ONE ist ein zentraler Schritt im Rahmen des Wachstumskonzepts der Universität getan, das im vergangenen Jahr vom Senat verabschiedet worden war. In der ersten Phase von 2018 bis 2022 ist u. a. eine schrittweise Budgetsteigerung von 25 Prozent vorgesehen, was insgesamt einen Anstieg um 19 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren bedeutet. Ziel ist es, sowohl die Kapazitäten im Bereich der Ingenieursausbildung der Hochschule als auch ihre Schlagkraft in Forschung, Entwicklung und Technologietransfer zu erhöhen. In diesem Zusammenhang sollen 17 neue Professuren besetzt werden.

Die so anfallenden Flächenbedarfe der Hochschule werden auch durch die Anmietung im Hamburg Innovation Port abgedeckt. Außerdem liegt der Standort in der Nähe des bestehenden Campus der TUHH – die enge Verbindung zwischen den Einrichtungen der Hochschule ist somit weiterhin gewährleistet. Außer der TUHH sind bereits innovative Wirtschaftsunternehmen Mieter im HIP ONE

Neuste Artikel

Aus großer Zeit: Neues Stück am Harburg Theater

Die Kempowski-Saga erzählt den Niedergang des deutschen Bürgertums während des 20. Jahrhunderts. | Foto: G2 Baraniak

Harburg. Am Donnerstag, 14. November, feiert das neue Stück "Aus großer Zeit" Premiere am Harburger Theater. Es wurde na...

Weiterlesen

Mörderisch gute Unterhaltung bei der 4. Krimi-Nacht an der Wasser…

Mörderisch gute Unterhaltung gibt es bei der 4. Krimi-Nacht an der Wassermühle Karoxbostel. | Foto: Carsten Weede

Karoxbostel. Zur vierten Karoxbosteler Krimi-Nacht am Freitag, 15. November, laden die Erzählerin Gabriele Schwedewsky u...

Weiterlesen

Pulvermühlenteich wurde entrümpelt

Gute Zusammenarbeit des Fischereivereins Meckelfeld-Glüsingen, der Feuerwehr und der DLRG: Pulvermühlenteich entrümpelt. | Foto: ein

Meckelfeld-Glüsingen. Der Fischereiverein Meckelfeld-Glüsingen organisierte jetzt eine goße Aufräumaktion der Pulvermühl...

Weiterlesen

Fischbeks Oberliga-Handballer holen erste Punkte beim TSV Wedding…

Marcel Kahns vom TV Fischbek in der Zwickmühle. | Foto: ein

Fischbek/Weddingstedt. Am neunten Spieltag haben die ersten Handball-Herren des TV Fischbek (TVF) das Eis gebrochen. Sie...

Weiterlesen

Inserate

Das Philipp’s – frische, saisonale und regionale Küche neu in Ehestorf

Philipp Siweck und Viola Giesler setzen im „Das Philipp’s“ in Ehestorf auf eine moderne und klassische deutsche Küche unter dem Motto „frisch, regional und lecker“.

Inserat. „Das ist mein Baby“, freut sich Philipp Siweck vom Restaurant „Das Philipp’s“ in Ehestorf. Seit Mai 2019 hat er...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Reopening nach großer Renovierung im Clever Fit Neugraben! Nun mit großem Functional-Bereich und Power Plate

Laura Bull von clever fit Neugraben freut sich auf Fitness-Interessierte.

Inserat. Seit über sechs Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur k...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung