Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Harburg Arcaden
Handy Welt
Harburg Arcaden
Rieckhof Eventplaner
Panthera Rodizio - Original brasilianisches Spezialitäten-Restaurant seit 1991 in Hamburg und Harburg

Cornelius-Gemeinde Fischbek: Die Kirche im Käfig, und vor dem Kreuz stehen Bagger

Die Fischbeker Cornelius-Kirche ist seit kurzem von einem Bauzaun umstellt. Die Kirche im Käfig und vor dem Kreuz stehen Bagger. Die Erneuerung der Außenanlagen hat begonnen. | Foto: ein

Fischbek. Die Fischbeker Cornelius-Kirche ist seit kurzem von einem Bauzaun umstellt. Die Kirche im Käfig und vor dem Kreuz stehen Bagger. Die Erneuerung der Außenanlagen hat begonnen. Pastor Gerhard Janke: "Das Gelände soll ein Ort für Aktivität, Bewegung, Kommunikation und Erholung werden. Ziel der Maßnahme ist, das Grundstück der Kirchengemeinde zum Stadtteil hin zu öffnen und durch Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten die Aufenthaltsqualität zu steigern. Dabei wird alles zugleich schön und neu und auch haltbar für etliche Jahrzehnte."

Das alles wird ermöglicht durch eine öffentliche Förderung mit Mitteln aus dem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE). Pastor Janke: "Dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns sehr."

Im Oktober soll alles fertig werden. Die üblichen Zugänge aufs Grundstück sind während der Bauphase verstellt. Besucher müssen ganz um die Kirche herum und dann über den Parkplatz an der Dritten Meile gehen. So gelangen sie zur Kirche und ins Gemeindehaus. Wer auf diesem Weg am Sonntag zum Gottesdienst kommt, kann sich auf ein Wiedersehen mit Pastor Jochen Blaschke freuen. Pastor Gerhard Janke: "Ich bin sehr dankbar, dass er mich an meinem ersten Urlaubswochenende vertritt."

Und im Anschluss an den Gottesdienst lädt Gernot P. Fries wieder einmal zu einer Orgelmatinee ein und schreibt zum Programm: "In der Orgelmatinee zum kommenden 10. Sonntag nach Trinitatis werden die neun "lyrischen Blätter" von Theodor Kirchner (1923 - 1903) erklingen. Kirchner war zu seiner Zeit ein bekannter Klavierkomponist, der für sein Instrument mehr als 1000 Stücke verfasste. Ganz dem Stil seiner Zeitgenossen von Schumann und Mendelssohn-Bartholdy bis hin zu Brahms verpflichtet, pflegte er bewusst die "kleine Form" der Miniaturen, die sich auch in seinem vergleichsweise überschaubaren Orgelwerk wiederfindet. So wird uns mit den "lyrischen Blättern" ein bunter, einfalls- und variantenreicher Strauß spätsommerlicher musikalischer Blumen präsentiert, der die dazwischenliegenden Zeiten frisch und nahezu unverstaubt überstanden hat. Klavierschülern mag der Name Kirchners heute noch ein Begriff sein, ansonsten gehört der Komponist der "lyrischen Blätter" zu den mittlerweile leider vergessenen Meistern."

Seine Bitte: "Besucht doch bitte auch einmal unsere Website, die wir extra anlässlich der anstehenden Orgelrenovierung eingerichtet haben: www.orgel-fischbek.de und nehmt Euch bitte auch ein wenig zu Herzen, was dort geschrieben steht."

Anzeige

Neuste Artikel

Letzte Chance: Sonderausstellung im Museumsbauernhof zeigt Schwar…

Max Broders: Touristenverein Morgenrot am Karlstein. | Foto: Archiv FLMK

Wennerstorf. Die Windmühle in Vahrendorf mitten im Schnee, idyllische Heidelandschaften und ein verfallener Schafstall ...

Weiterlesen

Förderschule An Boerns Soll in Buchholz bekommt Rollstuhl gespen…

Mit großem Applaus für die Unterstützer und den Verein übernahmen die Schüler und Lehrer der Schule An Boerns Soll das neue „Rolli-Rad“. | Foto: Sparkasse

Buchholz. Als Martin Ilius in die Pedale tritt und in die Kurve lenkt, kennt die Begeisterung bei Julien Lestofska keine...

Weiterlesen

Filmabend zur Hospizwoche

Freuen sich auf den Filmabend am 14. Oktober in der Fischhalle: Hospizleiterin Britta True (li.) und Dr. Simone Thiede vom Harburger Roten Kreuz.  | Foto: DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg e.V

 Harburg. Lässt Gevatter Tod mit sich handeln? Zumindest in dem tragikomischen Film „Und weg bist du“ mit Chri...

Weiterlesen

Licht am Ende des Hafens - Open Air an diesem Wochenende in Binne…

Ende des kulturellen Shutdowns! Das Stellwerk feiert an drei tagen im Binnehafen ein Open Air. | Foto: ein

Harburg. Raus aus dem kulturellen Shut Down! Das möchte das Stellwerk im Harburger Bahnhof an diesem Wochenende erreich...

Weiterlesen

Inserate

Verstärkung für die Physiotherapie im Centrum

Lutz Hemmerling (2.v.L.) freut sich über die Verstärkung für das Team der Physiotherapie im Centrum durch Tom Sander, Selma Schmiedefeld und Marko Pesic (v.L.n.R.).

Inserat. Das große Physiotherapeuten-Team am Harburger Ring bekommt die gewünschte Verstärkung. Neben einer Therapeut...

Es ist nie zu früh für ein Testament: Mit dem ERB-O-MAT gestalten Sie Ihr Testament selber – rechtssicher und flexibel

Kai Sudmann ist Fachanwalt für Erbrecht und hat im Laufe seines Berufslebens viele Menschen bei der Ausgestaltung ihres Testaments beraten.

Inserat. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was mit Ihrem Lebenswerk geschehen soll, wenn Sie einmal nicht meh...

Königliche Steinofenpizza – Marmstorfs Schützenkönig Sebastian Winter ist jetzt im Restaurant Nova

Marmstorfs Schützenkönig Sebastian „Basti“ Winter (links) und Zamim Shah freuen sich über die neue Steinofenpizza im Nova Restaurant in Marmstorf.

Inserat. Die vergangenen Wochen hat das Restaurant Nova im Schützenhof Marmstorf gut genutzt und sich auf die Wiederer...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.