Delta Doppelkorn rocken wieder!

Delta Doppelkorn rockten am Freitag in neuer Besetzung im The Old Dubliner. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Laut, schmutzig, Harburg. Nein, gemeint sind damit nicht die Straßen des Bezirks, sondern die Harburger Band Delta Doppelkorn, ein Urgestein der Harburger Musikszene und seit Jahren auf den Bühnen südlich der Elbe unterwegs. „Malen-nach-Zahlen-Musik überlassen wir den Mutlosen“, sagt Delta-Sänger Lars Hansen, „wir haben uns der schmutzigstmöglichen Interpretation der Bluesrock-Klassiker verschrieben. Das Motto lautet: lang, dick und haarig!“

Und das tun sie nach einer kleinen Pause wieder. Denn mit Bernd Nowak hat die Band nun einen neuen Gitarristen gefunden. Und so konnte Delta Doppelkorn am vergangenen Freitag da spielen, wo sie schon so oft für Stimmung sorgten: Im The Old Dubliner, dem Pub in der Lämmertwiete. Und klar, dass die Band wieder alles gab, um das Publikum von anfänglichen Fußwippen zum Mitsingen und Schwofen zu bringen.

Noch gibt es keine weiteren Termin für Gigs. "Wir sind offen für Anfrage", so Hansen.