Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

"Gemeinsam für die Pflege im Landkreis"

Sie hoben gemeinsam mit mehr als 100 Vertretern der Pflegebranche das „Ausbildungsnetzwerk Pflege“ aus der Taufe : Eva Husung (von links, Gesundheitsfachschule und Bildungszentrum Buchholz, Thomas Degen (Schulleiter BBS Winsen), Andrea Kowalewski (feffa e.V.), Annerose Tiedt (Bereichsleiterin Ordnung Landkreis Harburg), Norbert Böttcher (Geschäftsführer Krankenhaus Winsen und Buchholz gGmbH), Dr. Frauke Ilse, Martina Thorwardt (BBS Winsen) und Nikolaus Lemberg (Interessengemeinschaft Pflege). | Foto: ein

Winsen. Der Pflegesektor in der Bundesrepublik Deutschland steht vor einer großen Veränderung. Ab 1. August werden Pflegerinnen und Pfleger statt in den bisherigen spezialisierten Ausbildungsgängen „Altenpflege“, „Gesundheits- und Krankenpflege“ und „Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“ in der neuen generalistischen Ausbildung zur „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ ausgebildet. Bei dieser Herausforderung werden die Betriebe im Landkreis Harburg durch ein „Ausbildungsnetzwerk Pflege“ unterstützt, das die Projektbeteiligten nun gemeinsam mit rund 100 Vertretern der Pflegebranche auf einer Kickoff-Veranstaltung im Krankenhaus Winsen aus der Taufe hoben.

Das Ausbildungsnetzwerk Pflege wird die mehr als 90 Pflegebetriebe im Landkreis Harburg und Ihre Auszubildenden vor allen Dingen organisatorisch unterstützen und als Ausbildungsverbund, der ein Dach für alle Betriebe der Branche bietet, dafür sorgen, dass die neue generalistische Pflegeausbildung ein Erfolg wird.

Kooperation und Abstimmung untereinander sind der Schlüssel“, ist Projektleiterin Dr. Frauke Ilse überzeugt. Mit gutem Grund: Kern der neuen Generalistik, mit der die Auszubildenden alle Bereiche der Pflege kennenlernen sollen, ist in der Praxis die Rotation durch fünf Pflichtbereiche: die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege, die ambulante Pflege (akut und Langzeit), die pädiatrische Versorgung und die psychiatrische Versorgung.

Das bedeutet, dass angehende Pflegerinnen und Pfleger während der Ausbildung nicht nur in ihrem Ausbildungsbetrieb, sondern auch in Betrieben, die Plätze für diese Pflichteinsätze anbieten, den Arbeitsalltag kennenlernen. Den theoretischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren die Auszubildenden entweder in den Berufsbildenden Schulen Winsen oder an der Gesundheitsfachschule und Bildungszentrum Buchholz.

Alle Pflegebetriebe im Landkreis Harburg sind herzlich eingeladen, sich unserem Netzwerk anzuschließen, von dem die gesamte Branche profitieren wird“, so Dr. Frauke Ilse. Ein weiterer roter Faden und wichtiges Ziel des Projekts ist es, Fachkräfte für die Pflege zu finden und zu binden: Zielgruppe sind außer Schülerinnen und Schülern auch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, die es sich vorstellen können, in der Pflege einen neuen beruflichen Weg einzuschlagen.

Das Projekt „Ausbildungsnetzwerk Pflege“ um Projektleiterin Dr. Frauke Ilse ist an der BBS Winsen angesiedelt, die auch Trägerin des Projekts ist. Strategischer Partner ist die Krankenhaus Winsen und Buchholz GmbH mit der Gesundheitsfachschule und Bildungszentrum Buchholz. Das Projekt wird bis September 2021 mit 259.000 Euro gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF, das Land Niedersachsen steuert 86.000 Euro bei.

Die nötige Ko-Finanzierung der Fördermittel in Höhe von 110.000 Euro übernimmt der Landkreis Harburg. Informationen und Ansprechpartner zum „Ausbildungsnetzwerk Pflege“ finden sich im Internet unter www.ausbildungsnetzwerkpflege.de.

Neuste Artikel

Omas gegen Rechts bilden Menschenkette gegen die AfD

Um kurz vor drei stand die Menschenkette gegen rechts der

Harburg/Hamburg. „Wir sagen ne – keine AfD!“ Gut 1.200 Menschen zeigten am Samstag mit einer Menschenkette rund um...

Weiterlesen

Einbruch in Harburger Live-Musik-Club Marias Ballroom – wer erk…

Dieser Mann brach am frühen Sonntagmorgen in Marias Ballroomim ein. | Foto: ein

Harburg. „Wir sind erschüttert und wütend“, so Heimo Rademaker, Betreiber von Marias Ballroom, dem Live-Musik-Club...

Weiterlesen

Musik aus Film und Fernsehen

TUHH-Big Band SwingING. | Foto: ein

Harburg. Game of Thrones, James Bond oder Schwarzwaldklinik: Bekannte Titelmelodien aus Film und Fernsehen erklingen am ...

Weiterlesen

DRK-Ortsverein Egestorf wählt neuen Vorstand

DRK-Ortsverein Egestorf wählt neuen Vorstand: Wiltraud Bartels (von links, Erste Vorsitzende), Angelika Meyer (Schatzmeisterin), Waltraud Giese (Zweite orsitzende), Gisela Albers (Schriftführerin). | Foto: ein

Egestorf. Waltraud Giese übernimmt ab sofort die Position der Zweiten Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Egestorf. Sie fo...

Weiterlesen

Inserate

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

„Verkauf einer Immobilie“ - BVFI eröffnet Regionaldirektion

Jeanette Böhm ist professioneller Ansprechpartner für Eigentümer, Mieter und Vermieter vor Ort.

Inserat. Wohnen ist ein hohes Gut – daher beabsichtigt der BVFI eine noch größere Nähe zu seinen Immobilien-Unterne...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.