Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Steller DRK-Kita Niedersachsenstraße besucht das THW Stelle

Die Kids der DRK-Kita Niedersachsenstraße beim Besuch des THW Stelle. | Foto: ein

Winsen/Stelle. Im Rahmen eines Kindergartenprojekts namens „Helfen – Hilfe bekommen – Helfende Berufe“ besuchte die DRK-Kita Niedersachsenstraße kürzlich - noch vor der Corona-Situation - verschiedene soziale Einrichtungen wie beispielsweise das DRK-Fundus-Kaufhaus in Winsen. Dort konnte jedes Kind ein noch gut erhaltenes eigenes Spielzeug spenden und somit einen Teil dazu beitragen, dass andere Menschen die Möglichkeit bekommen, Ware aus zweiter Hand günstiger zu erwerben.

Des Weiteren besuchten die drei- bis sechsjährigen Kinder der Kita auch das Technische Hilfswerk (THW) an der Alten Lüneburger Straße in Stelle. Hier bekamen sie einen Einblick in die Arbeitsabläufe des THW. Der Zugführer Tim Birkefeld, THW-Helfer Florian Well und einige Bundesfreiwilligen-Dienstler erklärten die Aufgaben des THW und die verschiedenen Fahrzeuge. Auch durften die Kinder den Innenraum eines THW-Fahrzeugs erobern und zur großen Freude aller Probesitzen.

Gemeinsam wurde eine Sandsackkette aus kleinen handlichen einen Kilogramm schweren Sandsäcken gebildet, um einen kleinen „Deich“ vor der Überschwemmung zu bewahren. Interessierte können bereits jetzt aktiv an einer Minigruppe beim THW teilnehmen, die für Kinder ab sechs Jahren 14-tägig samstags von 13 bis 15 Uhr stattfindet. „Wir freuen uns sehr, dass Mitglieder des THW uns so tatkräftig unterstützen und sich so hilfsbereit zeigen,“ freut sich Leiterin Susann Stöckemann.

Bereits in der Vergangenheit hat sich das THW für die Kita zur Verfügung gestellt und beispielsweise beim Laternenumzug oder dem Sommerfest tatkräftig unterstützt. Demnächst stehen auch noch Besuche bei der Feuerwehr und der Polizei an sowie der Besuch eines DRK-Rettungswagen in der Kita.

Neuste Artikel

Oster-Gottesdienste im Ev.-luth. Kirchenkreis Hittfeld

An den Ostertage übertragen viele Kirchengemeinden im Kirchenkreis Hittfeld Andachten im Internet - wie hier aus der HIttfelder Mauritiuskirche. | Foto: C. Wöhling

Hittfeld. Ostern ohne Gottesdienste – wie geht das? Die Kirchen bleiben auch zu Ostern in der Corona-Krise geschlossen...

Weiterlesen

Kita-Beiträge sollen in Seevetal erstattet werden

Die gemeinde Seevetal will Eltern die Kita-Gebühren aufgrund der Schließung der Kitas wegen Corona erlassen.

Hittfeld. Die Gemeinde Seevetal will die Eltern von Kindern in Seevetaler Kindertagesstätten finanziell entlasten. Es i...

Weiterlesen

Dein Zuhause, dein Hörsaal: TU Hamburg-Harburg startet digital i…

Ob von zuhause oder von unterwegs: Das Sommersemster 2020 an der TU Hamburg findet nun größtenteils digital statt. | Foto: TUHH

Harburg. Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) beginnt am 20. April das Sommersemester und stellt dabei wei...

Weiterlesen

Corona | Leiter des Gesundheitsamtes mitten in der Pandemie aufs …

Dr. Anke Jobmann, Harburgs Dezernentin  für Soziales, Jugend und Gesundheit, betritt am Mittwochmorgen das Harburger Gesundheitsamt auf dem Weg zu einer Besprechung. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „In der Krise beweist sich der Charakter“, hat Helmut Schmidt einmal gesagt. In Harburg wurde nun der Leite...

Weiterlesen

Inserate

Rückert rückt an: Seit 25 Jahren ist Andreas Schuhmann bei Arnold Rückert

Lars Rückert, Andreas Schuhmann und Firmengründer Arnold Rückert (v.L.) freuen sich über 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit im Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH.

Inserat. Ein besonderes Jubiläum konnte Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH im März feiern: Geschäftsf...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.