Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Fast vier Jahrzehnte lang Stars, Fußball, Boogie und Schlager: Dieter Bahlmann ist 80 Jahre alt geworden

Dieter Bahlmann (links) bei einer Scheckübergabe an den ehemaligen Harburger Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg vor dem Harburger Rathaus. | Foto: ein

Harburg. Die meisten Otto-Normal-Bürger kennen Sport-, Fernseh- und Leinwandgrößen wie Heinz Rühmann, Gustav Knuth, Harald Juhnke, Loriot, Ephraim Kishon, Curd Jürgens, Siegfried Lenz, Peter Scholl-Latour, Helmut Schön, Franz Beckenbauer, Fritz Walter, Uwe Seeler, Hennes Weisweiler, Max Schmeling, Hardy Krüger, Harry Valerien, Joachim Friedrichs und viele andere Stars meist lediglich aus dem Fernsehen, dem Kino oder anderen Medien. Nicht so Dieter Bahlmann. Der ehemalige und langjährige Leiter der Abteilung Bücher und Zeitschriften des Harburger Karstadt-Hauses hat sie im Laufe mehrere Jahre alle "hautnah" erlebt - bei Signierstunden.

Auch auf einem anderen Gebiet war Bahlman sehr aktiv: In den vergangenen Jahrzehnten organisierte der engagierte ehemalige Karstadt-Mitarbeiter, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte, aber auch viele Konzerte mit namhaften Stars und in den 1980er-Jahren auch Fußballspiele zwischen Harburg-Teams und Prominenten-Mannschaften mit zahlreichen ehemaligen deutschen Nationalspielern für den guten Zweck veranstaltete. Um exakt sagen zu können, wie viele Veranstaltungen Dieter Bahlmann mittlerweile für die SOS-Kinderdörfer in Rio de Janeiro und in aller Welt auf die Beine gestellt hat, bräuchte es einiges an Recherche und einen Taschenrechner. Sicher ist: Die Zahl ist erheblich. Ebenso wie die Spendensumme, die Dieter Bahlmann mit seinen Events über die Jahrzehnte für SOS-Kinderdörfer eingespielt hat. Sie liegt vermutlich im Bereich von fast 800 000 Euro.

So holte Dieter Bahlmann einst auch Roy Black in die Harburger Friedrich-Ebert-Halle. "Der Abend mit Roy Black war sicher ein Höhepunkt der von mir organisierten Wohltätigkeitsveranstaltungen", erzählt Bahlmann. Lange habe er warten müssen, bis ein Termin mit dem Schlagerstar gefunden war. Auch an ein Konzert mit Rolf Zuckowski erinnert er sich gern: "Es waren natürlich auch viele Kinder da. Und die Stimmung war einmalig schön."

Anzeige

Die SOS-Kinderdörfer lernte Bahlmann über seine Arbeit bei Karstadt in Harburg besser kennen. Er leitete dort die Buchabteilung und organisierte immer wieder Lesungen sowie Signier- und Autogrammstunden mit den zahlreiche Prominenten. Im Jahr 1981 stiftete der Konzern zu seinem hundertjährigen Firmenbestehen ein SOS-Kinderdorf in Brasilien. Dieter Bahlmann entschied sich damals, von diesem Zeitpunkt eigene Veranstaltungen in den Dienst von SOS zu stellen.

Außer vielen Konzerten organisierte Dieter Bahlmann, der seinerzeit auch von seiner Mutter tatkräftig unterstützt wurde, ab 1978 auch eine Reihe von Benefiz-Fußballspielen auf dem Harburger Sportplatz Jahnhöhe, der Heimatstätte des Harburger Turnerbunds (HTB). Bis 1987 holte er dafür gemeinsam mit dem damaligen NDR-Sportredakteur Rainer Koppke und dem langjährigen HTB-Vorsitzenden Karl "Kalle" Schult so legendäre Größen wie Ehrenspielführer und HSV-Legende Uwe Seeler, Günter Netzer, Wolfgang Overath, Holger Hieronymus, Charly Dörfel, Schorsch Volkert und viele andere Fußballstars der 60er- und 70er-Jahre auf den HTB-Sportplatz. Zu den Höhepunkten gehörte eine Veranstaltung im Spätsommer auf der Jahnhöhe, bei der allein durch das Mitwirken von Blödelstar Otto Waalkes fast 10 000 Zuschauer den Weg zum HTB-Sportplatz gefunden hatten. Otto trug sein Trikot mit der Nummer 7 "auf links" und amüsierte die Harburger Zuschauer auch mit seinen zum Teil ungelenken Bewegungen auf dem grünen Rasen. Einmal allerdings übertrieb er seinen Einsatz auf der Jahnhöhe. Natürlich unabsichtlich stieß er mit Uwe Seeler zusammen, der sich dabei eine blutende Wunde im Gesicht zuzog und daraufhin zur Behandlung ins Harburger Krankenhaus am Eißendorfer Pferdeweg (heute Asklepios Klinik Harburg) gebracht werden musste.

Unvergessen sind auch die Auftritte der Maschener Gruppe Truck Stop mit inzwischen verstorbenen Musikern Lucius Reichling und Cisco Berndt. Drei der sechs Musiker kickten dabei sogar in der Harburger Mannschaft mit. Unter den Zuschauern waren seinerzeit auch der Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi, der den Anstoß ausführte, und andere Persönlichkeiten der Hansestadt.

Anzeige

Die Erlöse seiner Events kamen überwiegend dem SOS-Kinderdorf Jacarepaguá in Rio de Janeiro zugute. Bahlmann hat das Kinderdorf auch schon ein paar Mal besucht. Besonders beeindruckte ihn dabei, dass die Kinder so lange von SOS begleitet werden, bis sie in der Lage sind, ihr Leben selbstständig zu meistern. "Damit ist ihnen wirklich geholfen", meint Bahlmann.

Im 30. Jubiläumsjahr hat Bahlmann eine seiner großen "Blues and Boogie Nights" auf die Beine gestellt. Es war die fünfte Veranstaltung dieser Art, die er in der Harburger Friedrich-Ebert-Halle startete. Mit dabei waren am 30. November 2012 Größen wie Axel Zwingenberger und Abbi Wallenstein. Blues und Boogie sind die Musikstile, die Dieter Bahlmann auch selbst gern hört.

Damit am Konzertabend immer alles reibungslos läuft, hat Bahlmann eine Reihe von freiwilligen Helfern, die ihn tatkräftig beim Aufbau, am Einlass und an der Garderobe unterstützen. Dass die Organisation der Konzerte für den jetzt 80-Jährigen eine Menge Arbeit macht, ist keine Frage. Doch ans Aufhören denkt er deswegen noch lange nicht. Mindestens fünf weitere "Blues and Boogie Nights" will er noch veranstalten. Auch die jüngsten Benefizkonzerte - wie ein großes Gospelkonzert - waren erfolgreich. Darüber freuen sich Musikfans ebenso wie die SOS-Kinderdörfer.

Geboren wurde Bahlmann in der Klinik Finkenau. Er wuchs in Eppendorf und Uhlenhorst auf und wohnt nun schon seit vier Jahrzehnten in Hamburg-Horn. 1956 begann er seine Lehre bei Karstadt in Eimsbüttel. Von 1967 bis 2002 und noch einmal von 2005 bis 2007 wirkte er im Harburger Karstadt-Haus und sah dort viele Geschäftsführer kommen und gehen. Seit 1976 engagierte er sich zudem in der Hittfelder Speeldeel und in der Theatergruppe "De Nedderdütsche - unter anderem als Geschäftsführer und Zweiter Vorsitzender. In den 1990er-Jahren engagierte er sich zusammen mit seinem Kartstadt-Kollegen Peter Mehlberg für die wohltätige Aktion "Hamburg grüßt St. Petersburg".

Anzeige

Neuste Artikel

Marmstorfer Teichwette: Erste Spende an "mutige Kapitäne…

Rainer Rißmann und Ann-Kathrin Kaiser (vorn) vom Margarenhort freuen sich über die Spende der Marmstorfer Schützen vertreten durch König Sebastian Winter (mitte), Fritz Kübler (l.) und Helmut Franke. | Foto: Tapken

Marmstorf. Mit dem nötigen Abstand, aber dennoch nicht weniger fröhlich, übergaben jetzt Marmstorfs Schützenkönig S...

Weiterlesen

Digitalisierung im Bezirk Harburg schreitet nur zäh voran - Bloc…

Viktoria Ehlers möchte mit ihrer FDP-Fraktion die Digitalisierung im Bezirk Harburg vorantreiben. | Foto: ein

Harburg. Seit Jahren ist das Thema Video und Live Stream aus der Bezirksversammlung Harburg ein Streitthema. In der Coro...

Weiterlesen

Schwimmschulen: Wie es sich anfühlt, seit 10 Wochen nicht arbeit…

Ob Schwimmschulen im Juni wieder öffnen dürfen steht noch in den Sternen. | Foto: ein

Gastbeitrag. Auch die Schwimmschulen sind durch die Coronabeschränkungen schwer getroffen. Seit zehn Wochen haben sie g...

Weiterlesen

Diskothek Freudenhaus: 42,195 Stunden Pfingst-Musik-Marathon im L…

Von Pfings-Samstag bis Pfingst-Montag gibt es die voll Partyladung Musik von der diskothek Freudenhaus im Live-Stream. | Foto: Niels Kreller

Buxtehude. Zu einem Musik-Marathon an Pfingsten hat die Diskothek Freudenhaus in Buxtehude am Samstag in der Frühe Uhr ...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

„Verkauf einer Immobilie“ - BVFI eröffnet Regionaldirektion

Jeanette Böhm ist professioneller Ansprechpartner für Eigentümer, Mieter und Vermieter vor Ort.

Inserat. Wohnen ist ein hohes Gut – daher beabsichtigt der BVFI eine noch größere Nähe zu seinen Immobilien-Unterne...

Physiotherapie im Centrum erreichbar

Sandra Pfaffenbach und Melanie Nowitzki von der Physiotherapie im Centrum planen die Termine, u.a. für die Videotherapie.

Inserat. Die beliebte Praxis der Physiotherapie im Centrum in der Lüneburger Straße tut weiterhin alles, um die Behand...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.