Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Das DRK Harburg bietet jetzt Corona-Tests für Privatpersonen

Corona-Testung durch das DRK Hamburg-Harburg: Die Hilfsorganisation testet ab heute noch mehr Menschen in Hamburg. | Foto: DRK Harburg

Harburg. Bin ich mit dem Corona-Virus infiziert oder nicht? Diese Frage treibt nach wie vor zahlreiche Menschen um, darunter viele Reiserückkehrer. Jetzt besteht in Hamburg eine zusätzliche Möglichkeit, sich schnell Klarheit zu verschaffen: Per Telefon über die Leitstelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) können sich Privatpersonen für einen zeitnahen Test anmelden – auch unabhängig von akuten Symptomen. Sieben mobile Teams des DRK führen die Beprobung durch.

Um einen Termin für einen Corona-Test zu bekommen, rufen Interessierte die Telefonnummer 040/554 44 92 22 an. Die Anrufe werden in der DRK-Leitstelle in Wandsbek angenommen und es wird ein Termin für den Test vereinbart. Wer nicht auf ärztliche Verordnung hin getestet wird, muss die Kosten für die Speichelentnahme und die Laboruntersuchung allerdings selbst tragen. Diese belaufen sich auf insgesamt 93 Euro. Der Test findet unter Einhaltung strenger Hygieneregeln in einer Sammelstelle statt. Etwa 24 bis 48 Stunden nach der Abstrichnahme kann die getestete Person das Ergebnis mit einem QR-Code auf der Website einsehen oder über die Corona-Warn-App mit dem Smartphone abrufen.

„Bigtrack“ ist die Bezeichnung für diese seit heute auf einen größeren Personenkreis ausgeweitete Corona-Testung. Das Angebot richtet sich zusätzlich auch an Firmen, die sich im Rahmen von Pandemieplänen für ein Ausbruchsgeschehen widmen wollen. Hierfür stehen gesondert mobile Teams zur Verfügung, um die Testung vor Ort im Unternehmen durchführen zu können. Das Deutsche Rote Kreuz Hamburg-Harburg, das auch den Rettungsdienst des DRK im gesamten Hamburger Stadtgebiet betreibt, ist dafür mit mobilen Teams aus jeweils zwei Mitarbeitenden wochentags im Einsatz. Bereits seit Beginn der Covid19-Pandemie im März hatte das Harburger Rote Kreuz erfolgreich mit der Gesundheitsbehörde kooperiert, unter anderem mit dem „Fasttrack“, der schnellen Beprobung von speziellen Berufsgruppen wie beispielsweise Polizeikräften und in Senioreneinrichtungen. „Diese gute Zusammenarbeit führen wir jetzt weiter fort, nachdem die Zuständigkeit für das Thema Gesundheit zum 1. Juli auf die Sozialbehörde übergegangen ist“, erklärt Harald Krüger, Vorstand DRK-Kreisverband Harburg e.V..

Das DRK Harburg beschäftigt mehr als 1.000 hauptamtlich Mitarbeitende und nimmt vorwiegend im Hamburger Süden vielfältige soziale Aufgaben wahr. Zu den Angeboten gehören unter anderem 17 Kitas und drei Eltern-Kind-Zentren, das Hospiz für Hamburgs Süden, das Harburg-Huus für Obdachlose, Ambulante Pflege, Tagespflege und Service-Wohnanlagen für Senioren sowie Einrichtungen und Projekte der Flüchtlings- und Migrationsarbeit. Als einziger Hamburger Rotkreuzverband ist das DRK Harburg auch im Rettungsdienst tätig.

Anzeige

Neuste Artikel

Unfallflucht: Polizei sucht nach Zeugen

Nach einem Unfall in der Lüneburger Straße in Winsen sucht die Polizei nach Zeugen. | Foto: Symbolbild

Winsen. In Winsen ist es am Dienstag, den 11. August, zu einem Unfall mit (Fahrer-)Flucht gekommen. IN der Zeit zwischen...

Weiterlesen

Perseiden: Heute Nacht Sternschnuppen-Spektakel am Himmel

Die Perseiden ziehen wieder an der Erde vorbei und sorgen für zahlreiche Sternschnuppen. | Foto. ein

Harburg Stadt&Land. Wenn man eine Sternschnuppe sieht, dann kann man sich etwas wünschen. Und der Wunsch geht in Er...

Weiterlesen

Verkehr: Waltershofer wieder offen – bald beginnt der A7-Ausbau

Seit Montag, 10. August, ist die Waltershofer Straße wieder voll befahrbar. | Foto: Werner Gottwald

Hausbruch. Endlich! Die Vollsperrung der Waltershofer Straße ist vorbei, die Baustelle weg und der Verkehr fließt wied...

Weiterlesen

Jubiläumsball der Tanzschule Hädrich im Privathotel Lindtner au…

Bedauert die corona-bedingte Verschiebung des Hädrich-Jubiläumsballs im Privathotel Lindtner: Evelyn Hädrich-Hörmann. | Foto: Ilka Teschner

Heimfeld. Nach dem Internationalen Ball der Seefahrt der Marinekameradschaft Harburg fällt - natürlich ebenfalls coron...

Weiterlesen

Inserate

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

Königliche Steinofenpizza – Marmstorfs Schützenkönig Sebastian Winter ist jetzt im Restaurant Nova

Marmstorfs Schützenkönig Sebastian „Basti“ Winter (links) und Zamim Shah freuen sich über die neue Steinofenpizza im Nova Restaurant in Marmstorf.

Inserat. Die vergangenen Wochen hat das Restaurant Nova im Schützenhof Marmstorf gut genutzt und sich auf die Wiederer...

Verstärkung für die Physiotherapie im Centrum

Lutz Hemmerling (2.v.L.) freut sich über die Verstärkung für das Team der Physiotherapie im Centrum durch Tom Sander, Selma Schmiedefeld und Marko Pesic (v.L.n.R.).

Inserat. Das große Physiotherapeuten-Team am Harburger Ring bekommt die gewünschte Verstärkung. Neben einer Therapeut...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.