Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Freilichtmuseum arbeitet trotz Schließung an LEGO®-Ausstellung

: Martin Horn (von links, Stein Hanse e.V.), S. Zimmermann (Direktor Freilichtmuseum am Kiekeberg), C. Stölting (Kurator Freilichtmuseum am Kiekeberg) beim Aufbau der Ausstellung "Bauklötze staunen LEGO Architektur".| Bild: FLMK

Ehestorf. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf arbeitet hinter geschlossenen Türen weiter an der neuen Sonderausstellung „Bauklötze staunen. LEGO® Architektur“: Mitglieder des Stein Hanse e.V. bauen auf 230 Quadratmetern zwölf Themenwelten auf, darunter viele Eigenkreationen sowie Aufbauten aus den 1960er- bis 80er-Jahren. Nach Wiederöffnung des Museums läuft die Ausstellung noch bis 28. Februar 2021. Der Besuch findet unter genehmigten Abstands- und Hygieneregeln statt, im gesamten Museum müssen Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Der Eintritt für Erwachsene kostet 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

„Ein leeres Museum ist nicht schön, aber bei uns geht die Arbeit weiter: Wir bauen gerade unsere neue Sonderausstellung ‚Bauklötze staunen. LEGO® Architektur‘ auf. Mit 400.000 LEGO Steinen zeigen wir 60 Jahre Spielerfahrung von drei Generationen“, erklärt Museumsdirektor Stefan Zimmermann. Kurator Chris Stölting ergänzt: „Die Hälfte wurde allein in den großen Mosaiken Elbphilharmonie und Michel verbaut, der Rest in den zwölf Themenwelten. In den Modellen geht es um Filme wie Star Wars, Herr der Ringe und Harry Potter, um Architektur wie die Kunsthochschule, das Capitol und eine LEGO Stadt sowie um detailgetreue Fahrzeuge. Das Modell ‚Die Kunsthochschule‘ baute Bernd Timm drei Monate lang mit 40.000 Steinen. ‚Das US Capitol‘ umfasste 400 Stunden Planung und Bauzeit von Peter Ragosch. Julia Quast baute zwei Wochen mit ihrer Familie den Flohmarktfund ‚Fabuland‘, eine LEGO-Serie von 1979 bis 1989. Da steckt viel Herzblut drin.“ Die Sonderausstellung informiert außerdem über die Unternehmensgeschichte und Bausteinentwicklung, über nachhaltige Materialkonzepte und Kritik am Spielzeughersteller.

Im November setzt Stein Hanse-Mitbegründer Martin Horn in der Ausstellung die letzten Steine ein und freut sich über die Schaulandschaften, die seine Vereinskollegen aufgebaut haben: „Aus LEGO kann man alles bauen. Wir erzählen den Besuchern auch die Geschichten zu unseren Modellen. Es freut uns, wenn der ein oder andere Inspirationen zum eigenen Bauen findet und die Spielkultur fortsetzt.“ Für Martin Horn bedeutet sein Hobby entspannen, kreativ sein und Positives in Gemeinschaft erleben. Wie viele kennt er LEGO aus seiner Kindheit und widmete sich später mit den eigenen Kindern wieder dem Thema. „Nach einem Kinobesuch mit meinem Sohn beschlossen wir ‚Lummerland‘ zu bauen. Seit zwei Jahren bauen wir Berge und Häuser auf die Insel, eine Fotovorlage haben wir von der Produktionsfirma erhalten. Wenn es fertig ist, werde ich es aufbewahren“, sagt Martin Horn stolz.

Anzeige

Der Stein Hanse e.V. wurde offiziell 2018 gegründet und hat aktuell 350 Mitglieder. Die Vereinsmitglieder nennen sich „Adult Fans of LEGO“ (AFOLs); im Verein sind Frauen und Männer im Alter von 2 bis 86 Jahren, oft sind die Kinder dabei. Martin Horn berichtet: „Wir treffen uns regelmäßig zum Austausch oder zu Bauwettbewerben – in der aktuellen Zeit auf youtube, um uns und anderen unsere Modelle zeigen zu können. Jeder baut dabei anders: viele frei aus dem Kopf, andere nach einer Bildvorlage oder am Computer mit Bauplan – das heißt, ein Programm errechnet die Teileliste, nach der mit echten Steinen gebaut wird. Die größte Herausforderung dabei ist der Mangel an Steinen – es sind nie genug“, lacht Martin Horn.

Die Sonderausstellung „Bauklötze staunen. LEGO® Architektur“ ergänzt die Kiekeberger Dauerausstellung „Spielwelten“, die nebenan zu sehen ist. Als einzige Ausstellung in Deutschland legt „Spielwelten“ einen Schwerpunkt auf die rasante Entwicklung in der Spielzeugkultur in der Z eit von 1950 bis 1980. Mehr als 2.000 Exponate, zahlreiche Mitmachangebote sowie Medienstationen laden die Besucher auf 650 qm zu einer Zeitreise in die vergangene Kindheit ein.

Begleitprogramm
5./6.12.2020 Erbauerführungen der Stein Hanse e.V. (vorbehaltlich der Wiederöffnung)
16./17.1.2021 Aktionstag „Stein auf Stein“

Anzeige

Neuste Artikel

Schlitten, Fotografien und Erinnerungen gesucht

Nicole Naumann vom Freilichtmuseum am Kiekeberg freut sich auf Objekte und persönliche Geschichten für die Winterausstellung. | Foto: FLMK

Ehestorf. In der Sonderausstellung „Auf Eis und Schnee. Schlittenfahrt und Kufenlauf“ im nächsten Winter im Freilic...

Weiterlesen

HeideKultour-Event 2021 auf Spätsommer verschoben

Freuen sich auf eine bunte HeideKultour 2021: Kristin Hartjen (von links, Vorstandsassistentin HeideKultour), Cord Köster (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Hagen Heigel (1. Vorsitzender HeideKultour), Gabi Eiberg (2. Vorsitzende HeideKultour) und Timo Böttcher (Sparkasse Harburg-Buxtehude). Foto: Sparkasse

Hanstedt. Einmal im Jahr erwacht die Heideregion mit einem vielfältigen Angebot aus Kunst und Kultur. Denn dann steigt ...

Weiterlesen

ARD-Actionfilm wurde in Ramelsloh gedreht

Paula Conrad Hugenschmidt und  Oliver Sauer gehen in einer Szene für den ARD-Streifen „Der Beschützer“ beim Dreh in Ramelsloh hinter einem Auto in Deckung. | Foto: FoTe Press

Ramelsloh. Filmdreh in Ramelsloh: Montag und Dienstag wurde in dem Seevetaler Ort für einen TV-Film für die ARD mit de...

Weiterlesen

Mit Filteranlagen gegen das Virus? E Center in Harburg startet Te…

Tadeusz Chmielewski, Geschäftsführer E center Harburg (hier bei der Eröffnung im Oktober) testet in seinem E Center im Marktkauf-Center in Harburg die Filteranlagen gegen das Coronavirus. | Foto: Niels Kreller

Harburg. In der Coronazeit müssen Unternehmen Einfallsreichtum beweisen, um ihren Kunden ein nicht nur einen unbeschwer...

Weiterlesen

Inserate

Endlich ist es soweit: Das neue BMW 4er Coupé ist da!

Marisa Iglesias den Haan und David Breuer vom Autohaus BMW B&K präsentieren das neue 4er Coupé.

Inserat. Mit seinem unverwechselbaren Exterieur-Design manifestiert sich das BMW 4er Coupé als rebellischer Einzelgäng...

Königliche Steinofenpizza – Marmstorfs Schützenkönig Sebastian Winter ist jetzt im Restaurant Nova

Marmstorfs Schützenkönig Sebastian „Basti“ Winter (links) und Zamim Shah freuen sich über die neue Steinofenpizza im Nova Restaurant in Marmstorf.

Inserat. Die vergangenen Wochen hat das Restaurant Nova im Schützenhof Marmstorf gut genutzt und sich auf die Wiederer...

Der direkte Weg zur Physiotherapie-Behandlung

Therapeut Daniel Steiffert von der Physiotherapie im Centrum in Harburg ist Master of Public Health (MPH) und Heilpraktiker für den Bereich Physiotherapie.

Inserat. Physiotherapie gibt es grundsätzlich nur auf ärztliche Verordnung hin, also mit Rezept. In der Physiotherapie...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.