Gerade nocheinmal gut gegangen: Unbekannte entfernen Radbolzen von RTW

Unbekannte entfernten sechs Radbolzen an dem DRK RTW. | Foto: Polizei

Buxtehude. Richtig Glück hatten am Mittwoch die Besatzung eines Rettungswagens des DRK und der an Bordbefindliche Patient. Der RTW war gegen 23:30 Uhr auf der B73 unterwegs, als es plötzlich einen lauten Knall gab und der Fahrer den RTW stoppte.

Bei der Untersuchung des RTW stellte die Besatzung fest, dass Unbekannte offenbar im Laufe des Tages insgesamt sechs Radbolzen vom hinteren linken Rad gelöst und entfernt hatten.

Der Patient konnte mit einem Ersatzfahrzeug ohne weitere Vorfälle ins Krankenhaus gefahren werden.

Werbung

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die entweder die fehlenden Radbolzen gefunden oder etwas gesehen haben, können sich telefonisch unter 014141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.