Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Corona-Schnelltests für Heimbesucher bei der Feuerwehr in Hausbruch

Der PoC-Antigen-Schnelltest  liefert nach nur 20 Minuten ein Ergebnis. | Foto: HamburgNews

Hausbruch. Seine Eltern und Großeltern im Heim besuchen – das war lange Zeit wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus nicht möglich. Denn es galt und gilt immer noch, die älteren Menschen vor diesem Virus zu schützen – gehören sie doch zur Hochrisikogruppe.

Mit einem negativen PoC-Antigen-Schnelltest ist ein Besuch nun wieder möglich. Die Einrichtungen müssen allerdings einen solchen Test auch anbieten – was oftmals nicht möglich ist.

Eine Alternative: In 20 Testzentren in Hamburg gibt es bis zum 15. Januar für Heimbesucher die Möglichkeit eines Schnelltest. Aber auch nur für die und nur mit Termin. Um dies zu belegen, müssen die Besucher eine unterschriebene Bescheinigung des entsprechenden Heimes mitbringen.

Werbung

Ein solches Testzentrum befindet sich auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Hausbruch. Aber: Nur wenige Besucher nehmen diese Möglichkeit in Anspruch. Laut Auskunft von vor Ort sind es nur rund zehn Tests täglich. Und das in zeitlichen Abständen. Also heißt immer wieder: rein in den Schutzanzug, Abstrich nehmen, raus aus dem Schutzanzug – und beim nächsten Mal wieder von vorne. Vielleicht, so die Vermutung, ist die Möglichkeit, sich in den Zentren testen zu lassen, nicht ausreichend bekannt.

Nach nur 20 Minuten ist das Ergebnis da. Ein negativer Test ist dann 48 Stunden lang gültig. Einen Termin kann man online auf www.hamburg.de/besucher-schnelltest bekommen. Die Bescheinigung des Heimes muss zum Test mitgebracht werden. Der Test selbst ist kostenlos.

Werbung

Neuste Artikel

Kultur im Lockdown - wie geht es weiter? Interview mit Borhen Azz…

Borhen Azzouz, Vorsitzender des neugegründeten Deutschen Eventverbandes, spricht über Lage und Perspektiven der Eventbranche während und nach dem Corona-Lockdown. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Eventbranche leidet unter dem Lockdown. Wie geht es jetzt weiter? Was muss dringend geschehen? Welche Persp...

Weiterlesen

Endlich geimpft: Silke Fischer gehörte beim DRK Harburg zu den e…

Silke Fischer, Pflegerische Leiterin Palliative Care Team beim Harburger Roten Kreuz, bei der Coronaschutzimpfung in den Hamburger Messehallen. | Foto: privat/DRK Harburg

Harburg. Für Silke Fischer vom ambulanten Pflegeteam des Harburger DRK war von vornherein klar: Sie lässt sich gegen C...

Weiterlesen

Neue Corona-Regeln: Home Office soll Pflicht werden

Nach den Beratungen der Ministerpräsidenten gelten bald auch in Hamburg neue Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Das verkündete heute der Hamburger Senat um Bürgermeister Peter Tschentscher. | Foto: ein

Harburg/Hamburg. „Es gibt den Eindruck, dass die Mobilität immer noch zu hoch ist.“ Und diese Mobilität zur Bekäm...

Weiterlesen

Nach Diebstahl eines Zigarettenautomatens festgenommen

Neu Wulmstorf. Kein Glück für zwei Diebe in der Nacht von Dienstag auf MIttwoch in Neu Wulmstorf: Gegen 2:50 Uhr bemer...

Weiterlesen

Inserate

Fismer Lecithin: „Wir schaffen Vertrauen durch Kompetenz und Sicherheit”

Bei Fismer Lecithin liegt die Leidenschaft für das vielseitige und wirkungsvolle Multitalent Lecithin in der Familie: Inhaber Peter Fismer, Peer Lucas Fismer und Lena Bahde-Fismer (v.L.).

Inserat. Die Leidenschaft für das vielseitige und wirkungsvolle Multitalent Lecithin ist bei Fismer Lecithin greifbar...

Studio 22 by Okan – der neue Barber-Shop in Finkenwerder

Okan Yavas (2.v.L.) freut sich mit Burak Sevgili, Sefa Eraslan und Antonio Gluba auf ihre Kunden im Studio 22 Barber Shop in Finkenwerder.

Inserat. Der Bart – heutzutage ist er wieder in und ein Modeaccessoires für den stylishen Mann. Aber er darf nicht wi...

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...