Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Hochwasser-Katastrophe: DLRG-Retter aus dem Landkreis Harburg im Einsatz

Die DLRG aus dem Bezirk Nordheide hilft im nordrhein-westfälischen Rheinbach bei den Aufräumarbeiten. | Foto: Sven Böttcher, DLRG Ortsgruppe Buchholz

Buchholz/Lüneburg/Seevetal/Rheinbach. Seit Freitag, 16. Juli 2021, sind die Helfer der DLRG Ortsgruppen aus Buchholz, Lüneburg und Seevetal im Hochwasser-Katastrophengebiet vor Ort. Zusammen mit den Ortsgruppen Stade, Fallingbostel, Horneburg, Drochtersen, Cuxhaven hatten sie sich als Teil des Landeseinsatzzuges Nord des DLRG Landesverbandes Niedersachsen am Donnerstagabend auf den Weg gemacht (besser-im-blick berichtete: Hochwasser: DLRG auf dem Weg ins Katastrophengebiet).

Vor Ort sind sie unermüdlich im Stadtgebiet Rheinbach im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis im Einsatz, Die DLRG-Helfer aus dem Bezirk Nordheide sind unter anderem mit dem Auspumpen der Keller betraut. | Foto: Michael Düker, DLRG Ortsgruppe Lüneburgpumpen Keller aus und helfen bei Aufräumarbeiten. „Außerdem stehen die Kräfte dieses Zuges für spontane Rettungseinsätze bereit“, erklärt Margret Holste, Leiterin der Verbandskommunikation des DLRG Bezirk Nordheide.

Im Verlauf den Freitag wurde noch der ELW (Einsatzleitwagen) der DLRG Ortsgruppe Adendorf-Scharnebeck zusammen mit einem Begleitfahrzeug der DLRG Ortsgruppe Lopautal nachalarmiert. Ihr Auftrag war die Unterstützung des Landeseinsatzzuges West. Im Gepäck hatten die Wasserretter aus dem Landkreis Lüneburg zudem noch analoge Funkgeräte. Diese sollen bei Schwankungen des Digitalfunknetzes als Rückfallebene dienen.

Werbung

Allerdings befindet sich der Landeseinsatzzug West seit Sonntagabend wieder in Niedersachsen. „Der Landeseinsatzzug Nord, mit den Einsatzkräften aus unserer Region, befindet sich weiterhin in der Region um Rheinbach“, so Margret Holste.

Weitere Einheiten für Strömungsrettung, Betreuung und Logistik aus dem Bezirk Nordheide befinden sich im Voralarm und sind auf einen Marschbefehl vorbereitet.

Wir wünschen euch, dass ihr alle gesund wiederkommt!

Werbung

Neuste Artikel

Winsens Schulen werden digital

Die Winsener Schulen sollen digital besser ausgestattet werden. | Foto: Niels Kreller

Winsen. In den Herbstferien sollen erste Baumaßnahmen an Winsens Schulen für eine Digitalisierung starten. Im Rahmen d...

Weiterlesen

Märchen für Kinder und Mahlvorführung in Moisburg

Der Märchenerzähler Jörn-Uwe Wulf verzaubert mit Harfe seine Zuhörer. | Foto: Ellen Erdbeer-Wulf

Moisburg. „Gemährliche Färchen“ für Zuhörer ab vier Jahren erzählt Jörn-Uwe Wulf am Sonntag, 8. August, ab 14 ...

Weiterlesen

Neue Uhrenzeiger für die Johanneskirche in Tostedt

Die neuen Zeiger sind endlich an der Tostedter Kirchturmuhr angebracht. | Foto: Rolf Adler

Tostedt. Nicht von Geisterhand, sondern durch kundige Mitarbeiter der ausführenden Firma wurden am vergangenen Mit...

Weiterlesen

Erfolgreiches Sommerturnier beim Harburger Reitverein

Steffen Engfer setzte seine Siegesreihe fort: Zum dritten Mal in Folge gewann er das S* Springen mit Stechen im Harburger Reitverein. | Foto: ein

Rosengarten-Ehestorf. Der Harburger Reitverein (HRV) rief - und viele kamen zum großen Sommerturnier: Die Starter bewie...

Weiterlesen

Inserate

Matjes: Bei Anuschka Blockhaus auf dem Harburger Wochenmarkt läuft die Saison!

Bei Anuschka Blockhaus auf dem Harburger Wochenmarkt läuft gerade Matjes-Saison.

Inserat. Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die...

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf: TeamNord Immobilien GmbH berät kompetent

Jeanette Böhm von der TeamNord Immobilien GmbH bietet Ihnen eine kostenlose Werteinschätzung und fachkundige Beratung.

Inserat. Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch währ...

Schinken, Aufschnitt und ein Schnack: Seit drei Jahren versorgt Fleischermeister Jens Boldin seine Kunden auf dem Harburger Wochenmarkt

Jens und Lavinia Boldin mit den drei Schinken, von denen sie frisch und vor den Augen der Kunden die Scheiben in gewünschter Stärke herunterschneiden.

Inserat. Vor drei Jahren kam Fleischermeister Jens Boldin auf den Harburger Wochenmarkt, als er die „Nachfolge“ von ...