Trauerhaus Kirste Bestatungen
Bellandris Matthies Gartencenter
Rieckhof Eventplaner

Harburger Rotes Kreuz hilft im Hochwasser-Gebiet

Das KrisenInterventionTeam KIT des Harburger Roten Kreuzes ist im EInsatz im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz. | Foto: DRK Hamburg-Harburg

Harburg. Mit drei Fahrzeugen und hat sich am gestrigen Donnerstag das KIT (KrisenInterventionsTeam) des Harburger Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auf den Weg in das Hochwasserkatastrophengebiet in Rheinland-Pfalz gemacht. Dort werden sich die zehn geschulten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer um die psychosoziale Notfallversorgung der Menschen kümmern und ihnen dabei helfen, mit den schockierenden Erlebnisseen so umzugehen, dass sie möglichst keine bleibenden Traumata erleiden und sie auf den ersten Schritten hin zur Verarbeitung des Erlebten begleiten.

Mit dem Einsaz ging alles ganz plötzlich: Nur wenige Stunden vor der Abfahrt kam die Anforderung von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Rheinland-Pfalz, dass sich die DRKler auf den Weg in ein Lagezentrum am Nürburgriung machen sollen. Koordiniert wird das Ganze vom DRK-Generalsekretariat in Berlin.

Schon gibt es erste Eindrücke von vor Ort. „Wir sind mitten in der Nacht angekommen und heute um 9 Uhr in Zusammenarbeit mit dem DRK-Landesverband Hessen auf unterschiedliche Orte aufgeteilt worden“, beschreibt Malte Stüben, Leiter Kriseninterventionsteam, ihr Eintreffen. Konkretes Einsatzgebiet des KIT sind Gemeinden im Landkreis Ahrweiler. „Ich war heute Vormittag mit meiner Kollegin Silke in der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort sind Menschen untergebracht, die durch das Hochwasser ihr gesamtes Hab und Gut und im schlimmsten Fall auch Angehörige oder Freunde verloren haben.“ 

Werbung

Ein weiterer Teil des Teams kümmert sich heute in einem Hotel um Menschen, die ebenfalls schwer betroffen sind. „Bisher sind es überwiegend Familien mit Kindern und ältere Personen, mit denen wir meist im Freien sprechen und die massiv unter dem Eindruck des Geschehens stehen. Wir hören zu, versuchen zu stabilisieren, sie wieder handlungsfähig zu machen und ihr soziales Netz zu aktivieren. Außerdem stehen wir bereit, Angehörige bei der Identifizierung von Vermissten und die Einsatzkräfte der Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten zu unterstützen“, berichtet Stüben.

Das KIT ist voraussichtlich bis Sonntagabend vor Ort. Die Arbeit des ehrenamtlichen Teams wird ausschließlich durch Spenden finanziert. 

Spendenkonto:
DRK Kreisverband Hamburg-Harburg
IBAN: DE09 2005 0550 1262 1133 33

Werbung

Neuste Artikel

Gegen den Strom: Grüner Bundestagskandidat schwimmt ins Wahlloka…

Versprechen gehalten: Wenn 500 Euro Spenden für politisch Gefangene in Belarus zusammenkämen, werde er auf der Este in sein Wahllokal schwimmen, versprach der grüne Bundestagskandidat Manuel Sarrazin aus Cranz. | Foto: Niels Kreller

Cranz. Wenn 500 Euro Spenden für politisch Gefangene in Belarus zusammenkämen, dann werde er von seinem Wohnort die Es...

Weiterlesen

Hamburg Towers verpassen bei Saisonauftrakt knapp die Überraschu…

Wilhelmsburg/Ludwigsburg. Spannung pur: Der letzte Wurf hat das Auftakt-Duell der Saison 21/22 entschieden. Nach hartem ...

Weiterlesen

Baustellen - Schienenersatzverkehr - Straßensperrungen: Verkehrs…

Der SPD-Verkehrsexperte Frank Wiesner weiß wie kaum ein zweiter über die aktuelle Verkehrslage in Harburg Bescheid. | Foto: ein

Harburg. Frank Wiesner - es würde schwer werden, jemanden zu finden, der mehr Überblick und Fachkenntnisse rund um den...

Weiterlesen

Holocaustrelativierung: Hetzaufkleber an Harburger Geschäften | …

Andreas Michel vom Team des Massagesalons Asien Sbay in Eißendorf ist wütend: Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist der Laden mit einem antisemitischen Aufkleber verschandelt. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Andreas Michel vom Team des Massagesalons Asian SBay  aus Eißendorf ist wütend. Schon zum zweiten Mal in...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Grillen ist Kunsthandwerk – Alles rund ums Grillen im Weber Store im Bellandris Matthies Gartencenter

Carsten Matthies präsentiert im Weber Store im Bellandris Matthies Gartencenter die große weite Welt des Grillens.

Inserat. Das vormarinierte Schweinenackensteak aus dem Supermarkt direkt über die Glut hauen bis alles schön durch ist...

Die Bike-Saison startet: Bike Park Timm hat E-Bikes und mehr auf Lager!

Die Bike-Saison kann kommen: Das Lager von Bike Park Timm ist gut gefüllt.

Inserat. Nach dem Lockdown soll es jetzt endlich wieder aufs Bike und raus in die Natur gehen. Wer aber sein E-Bike star...