Neue Uhrenzeiger für die Johanneskirche in Tostedt

Die neuen Zeiger sind endlich an der Tostedter Kirchturmuhr angebracht. | Foto: Rolf Adler

Tostedt. Nicht von Geisterhand, sondern durch kundige Mitarbeiter der ausführenden Firma wurden am vergangenen Mittwoch die neuen Zeiger der Turmuhr an der Johanneskirche in Tostedt montiert. Länger als gedacht hat die Gemeinde auf die neuen Zeiger warten müssen. „Geduld ist ja bekanntlich eine Tugend“, so fasst Pastor Rolf Adler die Zeit des Wartens für sich zusammen. „Die Zeit bis zur Montage war auch eine Erinnerung daran, dass sich die Welt nicht nach allein nach unseren Wünschen und Plänen richtet.“ Die Lieferung der Zeiger war in Verzug geraten, weil die ausführende Firma selbst auf Teile und Material warten musste.

„Ein großes Dankeschön sei allen zu sagen, die durch eine Spende die Anschaffung der Zeiger ermöglicht haben“, so Pastor Adler. 3386,11 Euro sind insgesamt gespendet worden. „Damit wir haben wir eine Punktlandung hingelegt und können das Spendenprojekt beenden.“ Diese Bereitschaft so vieler Gemeindeglieder zeige, dass die Johanneskirche den Menschen am Herzen liege. „Das ist ermutigend und Grund zu Freude und Dank“, freut sich der Tostedter Pastor.

Werbung

Kirchenvorstand und Pfarramt werden die Spenderinnen und Spender noch einladen, um Danke zu sagen. Dazu ergehen persönliche Einladungen. Einige Spenderinnen und Spender erwartet dabei eine Überraschung.