Rieckhof Eventplaner
Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Sparkasse unterstützt Projekt „NAJU-Garten in Harburg“

Freuen sich über ein wertvolles Biotop inmitten Harburg: Bernd Meyer (von links), Gerrald Boekhoff, Ulrike Jasper, Sophie Fredenhagen und Andreas Biehler. | Foto: Sparkasse

Harburg. Harburg ist um ein wertvolles Stück Natur reicher. Im unmittelbarer Nähe zur Georg-Kerschensteiner Grundschule an der Baererstraße hat der Naturschutzbund (NABU) Hamburg Süd ein 2.000 Quadratmeter großes verwildertes Grundstück renaturiert. Herzstück des Biotops ist ein rund 40 Quadratmeter großer Teich. Unterstützt wurde das Projekt mit einer großzügigen Spende der Stiftung für Stifter der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen, Bernd Meyer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Gerrald Boekhoff als Vertreter des Regionalforums weihten das Biotop gemeinsam mit Andreas Biehler und Ulrike Jasper vom NABU Hamburg Süd ein.

Biologische Vielfalt steht nicht nur für Artenvielfalt, sondern auch für die Vielfalt der Lebensräume. Gerade in Städten bieten sich auf engstem Raum, in Mauerritzen, Gärten und Brachflächen unterschiedlichste Bedingungen für Pflanzen und Tiere. Um diese Lebensräume zu erhalten, können in der Stadtnatur beispielsweise Flussläufe renaturiert, wilde Ecken (Blühwiesen) in Parks angelegt oder Lebensräume wie Knicks, Teiche oder Trockenwiesen geschaffen werden.

Ein solches Projekt wurde nun durch den NABU Hamburg Süd in Harburg realisiert. Ehrenamtliche Mitarbeiter haben gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen der Naturschutz-Jugend NAJU ein Biotop angelegt, in dem sich in kürzester Zeit schon der Grasfrosch, der Teichmolch, die Erdkröte, die Spitzhornschnecke, Libellen und viele andere Amphibien und Insekten angesiedelt haben. Der sogenannte „NAJU-Garten“ soll in Zukunft von den NAJU-Kindern und ehrenamtlichen NABU-Mitgliedern noch mit diversen Pflanzen insektenfreundlich und mit weiteren Nisthilfen vogelfreundlich gestaltet werden. Betreut werden soll das Biotop durch eine Kindergruppe der Naturschutzjugend (NAJU).

Werbung

Alle zwei Wochen nachmittags können die Kinder auf diesem Weg praktischen Naturschutz leisten. Die NAJU bietet hierfür noch Plätze für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an, außerdem werden noch ein Teamer und Gruppenleiter*innen für das Projekt gesucht. Darüber hinaus befindet sich eine Kooperation mit der benachbarten Georg-Kerschensteiner-Grundschule an der Baererstraße im Aufbau. Geplant sind Führungen für Schulklassen durch das Biotop, um den Schülerinnen und Schülern die Flora und Fauna in ihrem Stadtteil näher zu bringen.

Die Stiftung für Stifter der Sparkasse Harburg-Buxtehude hat das Projekt über das Regionalforum Bezirk Harburg mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt. Gerrald Boekhoff, der das Projekt in das Regionalforum eingebracht hat, erläutert: „In unseren Städten haben Kinder kaum noch Kontakt zur Natur, insbesondere wilde Natur ist ihnen fremd. Deshalb ist es wichtig, ihnen die Möglichkeit zum Aufenthalt und zur kreativen Betätigung in der Natur zu bieten.“

Das Regionalforum fördert in jedem Jahr ausgewählte nachhaltige, soziale und kulturelle Projekte im Bezirk Harburg mit insgesamt 5.000 Euro. Im abgelaufenen Jahr wurde unter anderem das Spielmobil Falkenflitzer mit einer Spende bedacht, die Neugestaltung des Außenbereichs des Kinderhauses Hotzenplotz in Neugraben-Fischbek gefördert oder der ASB Löwenhaus e.V. bei der Umsetzung des Wochenend-Ferienprogramms im Löwenclub unterstützt.

Werbung

Neuste Artikel

Gegen den Strom: Grüner Bundestagskandidat schwimmt ins Wahlloka…

Versprechen gehalten: Wenn 500 Euro Spenden für politisch Gefangene in Belarus zusammenkämen, werde er auf der Este in sein Wahllokal schwimmen, versprach der grüne Bundestagskandidat Manuel Sarrazin aus Cranz. | Foto: Niels Kreller

Cranz. Wenn 500 Euro Spenden für politisch Gefangene in Belarus zusammenkämen, dann werde er von seinem Wohnort die Es...

Weiterlesen

Hamburg Towers verpassen bei Saisonauftrakt knapp die Überraschu…

Wilhelmsburg/Ludwigsburg. Spannung pur: Der letzte Wurf hat das Auftakt-Duell der Saison 21/22 entschieden. Nach hartem ...

Weiterlesen

Baustellen - Schienenersatzverkehr - Straßensperrungen: Verkehrs…

Der SPD-Verkehrsexperte Frank Wiesner weiß wie kaum ein zweiter über die aktuelle Verkehrslage in Harburg Bescheid. | Foto: ein

Harburg. Frank Wiesner - es würde schwer werden, jemanden zu finden, der mehr Überblick und Fachkenntnisse rund um den...

Weiterlesen

Holocaustrelativierung: Hetzaufkleber an Harburger Geschäften | …

Andreas Michel vom Team des Massagesalons Asien Sbay in Eißendorf ist wütend: Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist der Laden mit einem antisemitischen Aufkleber verschandelt. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Andreas Michel vom Team des Massagesalons Asian SBay  aus Eißendorf ist wütend. Schon zum zweiten Mal in...

Weiterlesen

Inserate

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf: TeamNord Immobilien GmbH berät kompetent

Jeanette Böhm von der TeamNord Immobilien GmbH bietet Ihnen eine kostenlose Werteinschätzung und fachkundige Beratung.

Inserat. Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch währ...