Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Bejubelte Aufführung des Musicals „Albert & Victoria – Die Liebe des 19. Jahrhunderts“ in der Buchholzer Empore

Buchholz. Das Publikum war begeistert, einige schwangen Fähnchen und sangen bei der Hochzeit von Albert und Victoria „God save the Queen“: Fst 500 Zuschauer bejubelten das Musical „Albert & Victoria – Die Liebe des 19. Jahrhunderts“ der Buchholzer Regisseurin Ulrike Barz-Murauer am Sonnabend in der Buchholzer Empore. Rund 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Buchholz und Umgebung im Alter von acht bis 85 Jahren brachten die Liebesgeschichte der englischen Königin Victoria und ihrem deutschen Ehemann Albert von Sachsen-Coburg auf die Bühne.

Fast ein Jahr lang hatten sie geübt, Texte und Choreographien einstudiert und sich mit der Geschichte des Liebespaares befasst. Die gute Nachricht vorweg: Am Sonnabend, 20. Juni 2020, wird es aufgrund der großen Nachfrage eine zweite Vorstellung in der Buchholzer Empore geben. Karten sind ab sofort an den Vorverkaufsstellen erhältlich.

29 Vorstellungen des Musicals hat Ulrike Barz-Murauer bereits im historischen Riesensaal von Schloss Ehrenburg in Coburg seit 2016 geleitet, der Heimat des deutschen Prinzen Albert. In Buchholz wurde ihr Musical jetzt zum 30. Mal aufgeführt. Ulrike Barz-Murauer komponierte nahezu sämtliche Lieder, schrieb die Texte und führte Regie.

Das Musical riss das Publikum mit packenden Dialogen, gefühlvollen Balladen, witzigen Pointen und Massenszenen mit. So, als alle Darsteller sangen „Er ist zu deutsch“ und dabei rhythmisch klatschten und mit den Füßen stampften. Das Lied handelt davon, dass die Engländer den schüchternen deutschen Prinzen zunächst ablehnten. Dann wieder stehen Gefühle der jungen Königin im Vordergrund, etwa wenn sie singt „Endlich allein“ und sich ihrer künftigen Rolle als Königin bewusst wird.

Für ihr Musical hatte Ulrike Barz-Murauer drei Jahre lang die Geschichte des Paares anhand von originalen Tagebuch-Einträgen und Briefen in Coburg recherchiert.

Die Hauptdarsteller Marie-Sophie Weidinger (25) als Victoria und Johannes Frommhold als Albert überzeugten. Marie-Sophie Weidinger spielte auch in Coburg die Rolle der Victoria, sie nahm das Publikum mit ihren Wutausbrüchen, ihren Ängsten vor der Aufgabe als Königin und ihrem kraftvollen wie gefühlvollen Gesang mit. Der erst 19-jährige Johannes Frommhold aus Buchholz, Darsteller bei den "Steenbeekers", hielt stimmlich wie schauspielerisch mit ihr mit. Er stellte die Wandlung Alberts vom schüchternen Prinzen zum politischen Akteur, fürsorgenden Vater und liebevollen Ehemann überzeugend dar.

Alle Darsteller zeigten große Spielfreude. Die musikalische Leitung hatte Olaf Zillmann. Um das Musical auch in Buchholz realisieren zu können, hatte es die Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Paulus als Projekt mitverantwortet. Finanziell unterstützt wurde das Musical von der Heinrich-Dammann-Stiftung, der Ev. Landeskirche Hannovers, von PrimaHaus, der Spethmann-Stiftung, der Sparda-Bank und dem Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY. „Ich danke für die finanzielle Unterstützung und freue mich sehr auf die zweite Vorstellung im Juni“, sagte Ulrike Barz-Murauer nach der Vorstellung.

Anzeige

Neuste Artikel

Museumsstellmacherei Langenrehm startet in die Saison

Die historische Hebelade in der Museumsstellmacherei Langenrehm. | Foto: FLMK

Langenrehm. Die Museumsstellmacherei Langenrehm geht am Sonntag, 14. Juni, in die dritte Saison. Besucher sehen an jedem...

Weiterlesen

Stefan Krüger ist neuer Kreisjugendwart des Kirchenkreis-Jugendd…

Stefan Krüger ist neuer Kreisjugendwart des Kirchenkreis-Jugenddienstes. | Foto ein

Hittfeld. Stefan Krüger ist ab Juni neuer Kreisjugendwart des Kirchenkreis-Jugenddienstes (KKJD) des Ev.-luth. Kirchenk...

Weiterlesen

Sechs PKW in Eißendorf ausgebrannt

Sechs PKW standen in den frühen Morgenstunden am Donnerstag in Eißendorf in Flammen. | Foto: HamburgNews

Eißendorf. In den frühen Morgenstunden haben in der Großen Straße in Eißendorf sechs PKW unter einem Carport gebran...

Weiterlesen

Marmstorfer Teichwette: Erste Spende an "mutige Kapitäne…

Rainer Rißmann und Ann-Kathrin Kaiser (vorn) vom Margarenhort freuen sich über die Spende der Marmstorfer Schützen vertreten durch König Sebastian Winter (mitte), Fritz Kübler (l.) und Helmut Franke. | Foto: Tapken

Marmstorf. Mit dem nötigen Abstand, aber dennoch nicht weniger fröhlich, übergaben jetzt Marmstorfs Schützenkönig S...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum erreichbar

Sandra Pfaffenbach und Melanie Nowitzki von der Physiotherapie im Centrum planen die Termine, u.a. für die Videotherapie.

Inserat. Die beliebte Praxis der Physiotherapie im Centrum in der Lüneburger Straße tut weiterhin alles, um die Behand...

„Verkauf einer Immobilie“ - BVFI eröffnet Regionaldirektion

Jeanette Böhm ist professioneller Ansprechpartner für Eigentümer, Mieter und Vermieter vor Ort.

Inserat. Wohnen ist ein hohes Gut – daher beabsichtigt der BVFI eine noch größere Nähe zu seinen Immobilien-Unterne...

Seit 30 Jahren bei Lengemann & Eggers: Betriebsleiter Thomas Postels

Seit 30 bei Lengemann & Eggers GmbH & Co. KG: Betriebsleiter Thomas Postels (Mitte). Lars Rückert (links) und René Rückert gratulierten.

Inserat. 30 Jahre hält Thomas Postels dem Heizungs- und Sanitärspezialisten Lengemann & Eggers GmbH & Co. KG, ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.