Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Junge Freiwillige in der Kultur gesucht – jetzt Chance auf neue Erfahrungen ergreifen

Ehestorf. Zum 1. September suchen der Museumsbauernhof Wennerstorf und das Freilichtmuseum am Kiekeberg junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Freiwillige Soziale Jahr in der Kultur (FSJK). In den Freiwilligenjahren lernen junge Erwachsene die Berufswelt kennen und sammeln Erfahrungen in den Museen. Ein externes Seminarangebot vom landesweiten Träger der Freiwilligendienste hilft bei der Persönlichkeitsentwicklung, Berufsfindung oder auch dem Erlernen von Handwerkstechniken. Bewerbungen sind ab sofort möglich, Stellenbeschreibungen gibt es unter www.kiekeberg-museum.de/stellen.

Das Freiwillige Soziale Jahr dient den Freiwilligen zur beruflichen Orientierung und hilft, eigene Stärken und Interessen kennen zu lernen. Das FSJK findet am Kiekeberg speziell im Bereich Presse und Marketing statt. Die klassische Pressearbeit gehört genauso zu den Aufgaben wie die Verwaltung der Drucksachen. Der oder die Freiwillige schreibt Pressemitteilungen, Texte für die sozialen Medien und hat die Redaktion der Mitarbeiterzeitung inne. Wer sich in kreativen Aufgaben verwirklichen und Verantwortung übernehmen möchte, ist im kulturellen Jahr am Kiekeberg genau richtig.

Auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf wird ein FSJK angeboten. Durch die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gewinnt der oder die Freiwillige Einblicke in den kulturellen Museumsbetrieb und die soziale Arbeit mit Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung. Gerade für junge Erwachsene, die überlegen, später im sozialen Bereich zu arbeiten, ist das eine wertvolle Erfahrung. Beim FSJK in Wennerstorf wechselt sich die Arbeit im Büro mit der Arbeit an der frischen Luft ab. Wer einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit viel Gestaltungsspielraum kennenlernen möchte, ist im kulturellen Jahr in Wennerstorf genau richtig.

Auch das Wohnheim Wennerstorf bietet ein FSJ an. Informationen zu den freien Stellen und Details zur Bewerbung gibt es unter www.kiekeberg-museum.de/stellen.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren. Der Schulabschluss spielt keine Rolle. Der Freiwilligendienst dauert zwölf Monate und beginnt am 1. September. Außerdem werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen pädagogisch begleitet. Wer möchte, bleibt im vertrauten Umfeld wohnen. Das Freiwilligenjahr wird als Wartezeit fürs Studium anerkannt und macht sich gut im Lebenslauf. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten unter anderem 370 Euro Taschengeld monatlich, sind sozialversichert und haben Anspruch auf 25 Tage Urlaub.

Neuste Artikel

Oster-Gottesdienste im Ev.-luth. Kirchenkreis Hittfeld

An den Ostertage übertragen viele Kirchengemeinden im Kirchenkreis Hittfeld Andachten im Internet - wie hier aus der HIttfelder Mauritiuskirche. | Foto: C. Wöhling

Hittfeld. Ostern ohne Gottesdienste – wie geht das? Die Kirchen bleiben auch zu Ostern in der Corona-Krise geschlossen...

Weiterlesen

Kita-Beiträge sollen in Seevetal erstattet werden

Die gemeinde Seevetal will Eltern die Kita-Gebühren aufgrund der Schließung der Kitas wegen Corona erlassen.

Hittfeld. Die Gemeinde Seevetal will die Eltern von Kindern in Seevetaler Kindertagesstätten finanziell entlasten. Es i...

Weiterlesen

Dein Zuhause, dein Hörsaal: TU Hamburg-Harburg startet digital i…

Ob von zuhause oder von unterwegs: Das Sommersemster 2020 an der TU Hamburg findet nun größtenteils digital statt. | Foto: TUHH

Harburg. Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) beginnt am 20. April das Sommersemester und stellt dabei wei...

Weiterlesen

Corona | Leiter des Gesundheitsamtes mitten in der Pandemie aufs …

Dr. Anke Jobmann, Harburgs Dezernentin  für Soziales, Jugend und Gesundheit, betritt am Mittwochmorgen das Harburger Gesundheitsamt auf dem Weg zu einer Besprechung. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „In der Krise beweist sich der Charakter“, hat Helmut Schmidt einmal gesagt. In Harburg wurde nun der Leite...

Weiterlesen

Inserate

Rückert rückt an: Seit 25 Jahren ist Andreas Schuhmann bei Arnold Rückert

Lars Rückert, Andreas Schuhmann und Firmengründer Arnold Rückert (v.L.) freuen sich über 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit im Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH.

Inserat. Ein besonderes Jubiläum konnte Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH im März feiern: Geschäftsf...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.