Gemeinsam Übergänge bewältigen

Winsen. Unter den Überschriften „Gemeinsam ins Neue“ und „Übergang in den Ruhestand“ startet die Lebensberatung des Diakonischen Werks zwei Herbstangebote in Winsen. Immer vierzehntägig, mittwochs in der Zeit von 19:30 bis 21 Uhr, beginnt am 4. November eine Gesprächsgruppe für Frauen nach einer Trennung oder Scheidung, um Anregungen für einen gelingenden Trennungsprozess bzw. einen guten Umgang mit sich selbst zu erhalten und sich mit anderen Frauen in einer ähnlichen Situation auszutauschen – zur gemeinsamen Unterstützung auf dem Weg ins Neue. Die Kosten für zehn Termine betragen 80 Euro.

Am 9. Oktober gibt es ein Seminar zur Vorbereitung auf das Leben ohne Berufstätigkeit für Männer und Frauen, die auf das Rentenalter zugehen (15 bis 20 Uhr, 60 Euro Teilnahmegebühr). Das Seminar bietet die Möglichkeit, auf den eigenen Berufsweg zurückzuschauen, sich über die Gestaltung des Abschieds vom Berufsleben auszutauschen und Perspektiven für die Zeit des Ruhestandes zu entwickeln.

Beide Angebote werden von Sandra Hagemann (Mitarbeiterin der Lebensberatungsstelle) geleitet. Die Angebote finden unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften und unter der Voraussetzung statt, dass die dann geltenden COVID-19 Kontaktbeschränkungen es zulassen. Eine Ermäßigung der Teilnahmegebühr ist möglich. Der Ort für die Angebote (und die Adresse für Anmeldungen sowie Rückfragen) ist die Lebensberatungsstelle für Einzelne, Paare und Familien des Diakonischen Werks der Ev.- Luth. Kirchenkreise Hittfeld und Winsen, Im Saal 27, 21423 Winsen, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon 0 41 71/639 78.