Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner

Kulturgeschichte bewahren und Museum erleben

Ehestorf. Weihnachten Gutes tun: Mit der Jahresmitgliedschaft im Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg sin Ehestorf chenken Menschen einander schöne Erlebnisse und bewahren dabei die Kulturgeschichte der Region. Gleichzeitig unterstützen Mitglieder des Fördervereins die Kultur und das Freilichtmuseum während der besonderen Corona-Umstände. In der Mitgliedschaft enthalten ist ein Jahr lang freier Eintritt in das Freilichtmuseum und seine Außenstellen. Dazu gehören der Museumsbauernhof Wennerstorf, das Feuerwehrmuseum Marxen, das Mühlenmuseum Moisburg und die Museumsstellmacherei Langenrehm.

Der jährliche Mindestbeitrag beträgt 50 Euro für Einzelmitglieder und 80 Euro für Paare. Besucher unter 18 Jahren haben immer freien Eintritt. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft als Geschenk gibt es unter Telefon 0 40/790 17 60 oder unter www.kiekeberg-museum.de/das-sind-wir/foerderverein.

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist ganzjährig geöffnet. Es bietet auch in der kalten Jahreszeit, sofern es die Corona-Umstände ermöglichen, Aktionstage, historische Vorführungen und Dauerausstellungen, wie die Spielwelten und das Agrarium über Ernährung und Landwirtschaft. Neu seit diesem Jahr sind die beiden Dauerausstellungen „Haus des Handwerks. Zwischen Tradition und neuen Herausforderungen“ und das „Haus der Geschichte des Landkreises Harburg und der Metropolregion Hamburg“.

Mit den Mitgliedsbeiträgen und Spenden unterstützt der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg die Museumsarbeit. Er finanziert Forschungsprojekte und die Herausgabe wissenschaftlicher Schriften über den Betrieb des Museumsbauernhofes Wennerstorf, der Museumsbäckerei und des Museumsladens. Dazu gehören auch die Bergung und der Wiederaufbau historischer Gebäude im Museum ¬– wie aktuell bei der „Königsberger Straße“.
Der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg steht seit über 30 Jahren an der Seite des Museums. Seine Mitgliederzahl ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen: Gab es im Jahr 2003 bereits 2.000 Förderer, stehen auch in einem Krisenjahr wie diesem über 13.500 an der Seite „ihres“ Museums. Alle Beteiligten profitieren von der Zusammenarbeit – sie erhalten und genießen die Kulturgeschichte der Region.

Anzeige

Neuste Artikel

Schlitten, Fotografien und Erinnerungen gesucht

Nicole Naumann vom Freilichtmuseum am Kiekeberg freut sich auf Objekte und persönliche Geschichten für die Winterausstellung. | Foto: FLMK

Ehestorf. In der Sonderausstellung „Auf Eis und Schnee. Schlittenfahrt und Kufenlauf“ im nächsten Winter im Freilic...

Weiterlesen

HeideKultour-Event 2021 auf Spätsommer verschoben

Freuen sich auf eine bunte HeideKultour 2021: Kristin Hartjen (von links, Vorstandsassistentin HeideKultour), Cord Köster (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Hagen Heigel (1. Vorsitzender HeideKultour), Gabi Eiberg (2. Vorsitzende HeideKultour) und Timo Böttcher (Sparkasse Harburg-Buxtehude). Foto: Sparkasse

Hanstedt. Einmal im Jahr erwacht die Heideregion mit einem vielfältigen Angebot aus Kunst und Kultur. Denn dann steigt ...

Weiterlesen

ARD-Actionfilm wurde in Ramelsloh gedreht

Paula Conrad Hugenschmidt und  Oliver Sauer gehen in einer Szene für den ARD-Streifen „Der Beschützer“ beim Dreh in Ramelsloh hinter einem Auto in Deckung. | Foto: FoTe Press

Ramelsloh. Filmdreh in Ramelsloh: Montag und Dienstag wurde in dem Seevetaler Ort für einen TV-Film für die ARD mit de...

Weiterlesen

Mit Filteranlagen gegen das Virus? E Center in Harburg startet Te…

Tadeusz Chmielewski, Geschäftsführer E center Harburg (hier bei der Eröffnung im Oktober) testet in seinem E Center im Marktkauf-Center in Harburg die Filteranlagen gegen das Coronavirus. | Foto: Niels Kreller

Harburg. In der Coronazeit müssen Unternehmen Einfallsreichtum beweisen, um ihren Kunden ein nicht nur einen unbeschwer...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Corona und Theater: Im November bleiben die Lichter im Harburger Theater aus

Kathrin Gerken in Kempowskis „Aus großer Zeit“ kommt im Januar 2020 ins Harburger Theater. | Foto: G2 Baraniak

Inserat. Niemand stellt die Hygienekonzepte und deren Umsetzung in den Theatern in Frage, aber jetzt geht es darum, die ...

Der direkte Weg zur Physiotherapie-Behandlung

Therapeut Daniel Steiffert von der Physiotherapie im Centrum in Harburg ist Master of Public Health (MPH) und Heilpraktiker für den Bereich Physiotherapie.

Inserat. Physiotherapie gibt es grundsätzlich nur auf ärztliche Verordnung hin, also mit Rezept. In der Physiotherapie...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.