Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Harburger Shanty-Chor

Harburger Shanty-Chor

  • Rostock/Harburg. Bedröppelte Gesichter gab es auf der Hinfahrt nach Rostock beim Chor "De Tampentrekker" und seinen rund 20 Begleiterinnen: Nach wochenlangem Sonnenschein hatte sich der Regen zurück gemeldet. Würden die beiden Auftritte ins „Wasser fallen“? Nein! Pünktlich zum ersten Auftritt auf der Antenne MV-Bühne
    und dem Anfangstitel „Die Sonne lacht vom Himmel“ waren die Wolken wie weggeblasen und das Publikum in Rostock wurde (auch später vor der Bühne „Alter Fritz") jeweils eine Stunde lang mit Shantymusik vom Feinsten unterhalten.

    Der Blick auf die auf dem Stadthafen vorbei ziehenden Schiffe und das Hafen-Flair animierten die Sänger noch zusätzlich. Zunächst fanden sich nur wenige Zuhörer vor beiden Bühnen ein, doch nach nur wenigen Stücken blieb immer mehr „Laufkundschaft“ stehen und die Reihen füllten sich. Die Harburger Shantysänger hatten die vorbei flanierenden Menschen gefangen genommen. Wie bei einem Hafenfest nicht anders zu erwarten, waren im Publikum viele Gäste, die nicht nur beim „Veermaster“ und „Sailing“ sondern
    auch bei den Santiano-Titeln „Es gibt nur Wasser“ und „Santiano“ kräftig mitsangen und zum Schluss lautstark Zugaben forderten, die ihnen Chorleiter Tim Hußmann
    selbstverständlich ohne zu zögern gewährte.

    Die Tampentrekker hatten auch eine Uraufführung an die Warnow mitgebracht: Bei Aufnahmen für „Inas Nacht“ im Schellfischposten hatten sie Axel Prahl mit seinem „Reise Reise“ gehört und waren begeistert. Der sympathische Schauspieler erlaubte den Shantysängern spontan, sein Lied in ihr Repertoire aufzunehmen. Das gelang in Rostock mit dem Solosänger Uli Büchling vortrefflich.

    Zwischen den beiden Auftritten gab es ab und zu einige Regenschauer, doch ließen sich die Tampentrekker ihre Laune nicht vermiesen, zumal sie immer wieder von Menschen
    zwischen Flensburg und München (wörtlich!) angesprochen wurden: „Ihr seid doch die Sänger, die wir sonst nur im Fernsehen sehen. Das ist ja toll, euch hier kennenzulernen!

Neuste Artikel

Gefahrstoffverdacht am Heykenauweg - Feuerwehr rückt mit Großaufg…

Mit einem Großaufgebot und Atemschutzgerät war die Feuerwehr am Anhägner beschäftigt. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Beim Öffnen eines LKW-Anhängers kam dem Fahrer der Geruch von Lösemittel entgegen. Um 9:06 Uhr wurde die Feuerw...

Weiterlesen

Freude über die Förderung für die Sanierung der "Oolen Wach…

Die Akteure der Finkwarder Speeldeel freuen sich über die Fördergelder, die für die Sanierung der

Finkenwerder. Für die Sanierung der "Oolen Wach" im Herzen Finkenwerders wird eine Förderung von 937.000 Euro des Bundes...

Weiterlesen

Buchholzer Spitzenturner bleiben in der 1. Turn-Bundesliga

Das 08-Bundesliga-Trio um Daniel Charcenko, Reza Abbasian und Alexander Vogt freut sich riesig über den Klassenerhalt in der 1. Turn-Bundesliga. | Foto: TSV 08

Buchholz. Das Niedersachsen-Turnteam hat sich in seiner ersten Saison in der höchsten deutschen Turnliga am 16. November...

Weiterlesen

Arne Burda wird neuer Kanzler der Technischen Universität (TU) Ha…

Arne Burda wird neuer Kanzler der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg. | Foto: ein

Harburg. Der Hochschulrat der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg hat Arne Burda auf Vorschlag von TU-Präsident...

Weiterlesen

Inserate

Nun ist es also endgültig so weit: SPORT-SANDER, das Traditionsgeschäft in Hamburg-Harburg, schließt seine Türen

Ulrike und Henning Sander sagen Tschüss.

Inserat. Gegründet wurde SPORT-SANDER im Jahre 1928 von Frieda und Willy Sander. Nun, 91 Jahre später haben wir uns aus ...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Feuerwerk der Sprachkultur: Märchen-Menü im NOVA in Marmstorf

Mal sinnlich, mal heiter, erzählt Gerhard P. Bosche am 1. Weihnachtsfeiertag im Nova in Marmstorf die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. | Foto: ein

Inserat. Bestimmt erinnern sich die Älteren unter uns noch daran, wie früher in den Familien Weihnachten gefeiert wurde...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung