Der Eventplaner für Harburg Stadt&Land
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Bellandris Matthies Gartencenter

Markt

Markt

  • "Harburg singt" auf dem Weihnachtsmarkt

    Harburg. „Harburg singt“ hieß es am Sonntag auf dem Harburger Weihnachtsmarkt. Unter Anleitung von Peter Schuldt, Leiter des bekannten Harburger Chors Gospel Train und unterstützt durch die Kids des Schulchores der STS Falkenberg, sangen die Harburger bekannte und beliebte Weihnachtslieder wie „Jingle Bells“ oder „Oh Tannenbaum“.

    Zwischen den Liedern bewies Peter Schuldt, dass er nicht nur ein guter Chorleiter, sondern auch ein guter Entertainer ist. Mit seiner lockeren Art und Weise ermutigte er die Besucher des Weihnachtsmarktes, in den Chor einzustimmen und Weihnachtsfeeling aufkommen zu lassen.

  • 12. Harburger Torwandmeisterschaften auf dem Weihnachtsmarkt - jetzt anmelden

    Traditionelles Torwandschießen der Harburger Altherrenauswahl zu Gunsten der Muskelschwund-Hilfe am 16. Dezember | Foto: Niels Kreller | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

    (Harburg) Günther Netzer ist es gelungen. Ebenso Rudi Völler und Frank Pagelsdorf: 5 Treffer beim Torwandschießen im Sport Studio. Ob dies am 16. Dezember 2016, beim traditionellen Torwandschießen der Harburger Altherrenauswahl (HAA) zu Gunsten der Muskelschwund-Hilfe auch jemandem gelingen wird?

    Ab 15:00 Uhr, am 16. Dezember, kann man dies auf dem Harburger Weihnachtsmarkt selbst beobachten - oder selbst versuchen! Denn dann finden die 12. Harburger Torwandmeisterschaften auf dem Harburger Weihnachtsmarkt statt. Wie auch im vergangenen Jahr, sind alle stellvertretenden Personen aus der Harburger Wirtschaft, Sport, Politik und Behörde, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft zusammen mit ihren Familienangehörigen dazu aufgefordert, sich mit einer Mannschaft zu beteiligen.

    Im letzten Jahr waren es rund 20 Mannschaften, die um die Ehre und für den guten Zweck antraten. Amtierende Torwandmeister sind die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Seevetaler Allstars, die jeweils acht Mal ins Schwarze trafen. Allein an diesem Tag konnte die HAA bei dieser Aktion rund 1.000,- Euro für die Deutsche Muskelschwundhilfe sammeln. Für dieses Jahr haben sich unter anderem schon Mit-Titelverteidiger Sparkasse Harburg-Buxtehude, die Polizei, die CDU und – wie die anderen auch jedes Jahr treu mit dabei – Versicherungsmakler Aschendort&Narten angemeldet.

    Das Startgeld beträgt 50 Euro pro Mannschaft (vier Teilnehmer, w/m) und wird zu 100% als Spende weitergegeben. Eine Spendenquittung gem. §10b EstG kann auf Wunsch ausgestellt werden. Kleine Preise für die Platzierten sind sicher nur ein kleiner Anreiz, mit etwas Spaß unterstützend tätig zu werden.

    Wer einen fröhlichen Weihnachtsmarktbummel mit einem nicht ganz ernst gemeinten sportlichen Wettkampf abrunden möchte, der sollte sich für das Torwandschießen anmelden. Ansprechpartner ist Marco Hörmann, Harburger Fußball AH – Auswahl von 2001 „Muskelschwund" e.V. Mobil zu erreichen unter: 0172 – 13 33 000. Anmeldung ist auch per Fax möglich unter: an 040 – 76 73 74 24. Ansprechpartner für die Torwandmeisterschaft ist Marco Hörmann.

    Wer spenden möchte, sich ehrenamtlich zu Gunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe engagieren oder Mitglied der Harburger Fußball-Altherren-Auswahl werden möchte, der nimmt Kontakt auf mit Andreas Kaiser: Mobil 0172 / 4011686 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • Adventsmarkt in der Wassermühle Karoxbostel

    Seevetal-Karoxbostel. Wieder duftet es nach frisch gebackenen Keksen, Bratäpfeln und Glühwein: Für Sonnabend, 3. Dezember, lädt der Verein Wassermühle Karoxbostel e.V. zu seinem traditionellen Adventsmarkt ein. Im historischen Ambiente des alten Mühlenhofs können sich die Besucher auf eine besinnliche Weihnachtszeit einstimmen. Von 11 bis 17 Uhr bieten Kunsthandwerker an zahlreichen Ständen ihre handgefertigten Kreationen an. Das Angebot reicht von Keramik, weihnachtlicher Floristik über kunstvoll gefaltete Sterne, selbstgemachte Seifen, praktischen und schönen Dingen aus Olivenholz, Chutneys, liebevollen Handarbeiten sowie Schmuck bis zu großen und kleinen Holzschnitzereien.

    Auf dem Hof werden geräucherte Forellen und Weihnachtsbäume angeboten. Der Mühlenverein bietet außerdem an seinem Marktstand eine große Auswahl an Marmeladen, Likören und selbstgebackenen Keksen an. Bücherfreunde können im ehemaligen Kuhstall nach dem richtigen Lesestoff für die Feiertage stöbern. Unterm Schleppdach des Schweinehauses gibt es frisch gekochte Erbsensuppe mit Würstchen und leckeres Brot aus dem Lehmbackofen.

    In der guten Stube werden Geschichten vorgelesen und am prasselnden Kaminfeuer plattdeutsche Weihnachtslieder zur Gitarre gesungen. In der adventlich geschmückten Mühlenstube können selbstgebackenen Torten und Kuchen bei einem Becher Kaffee oder Tee genossen werden.

  • Am Samstag kommt Frau Holle auf den Harburger Weihnachtsmarkt

    Harburg. Am Samstag, 2. Dezember 2017, werden die Kinderaugen auf dem Harburger Weihnachtsmarkt strahlen. Denn dann, um 17 Uhr, schaut Frau Holle vorbei. Die ist in jedem Jahr zur Freude der Kids mit dabei und lässt aus dem Fenster des Rathauses weiße Schneeflocken und goldene Schokotaler aus ihren Kissen herabschütten.

               

  • Corona | Winsener Wochenmarkt vorübergehend auf dem Schlossplatz

    Winsen. Ab der kommenden Woche findet der Wochenmarkt sowohl am Dienstag wie auch am Sonnabend jeweils auf dem Schlossplatz statt, und nicht mehr in der Rathausstraße. Die Vorsorge- und Hygienemaßnahmen zum Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus sind hier deutlich besser und einfacher einzuhalten. Deswegen hat die Stadt als Ausrichterin des Wochenmarktes sich zu dieser Verlegung entschlossen. Sie soll gelten solange die besonderen Infektionsschutzmaßnahmen erforderlich sind.

    Auch für den Wochenmarkt gilt ab der kommenden Woche die Maskenpflicht. Allein aus diesem Grund muss gewährleistet werden, dass die Besucherinnen und Besucher des Wochenmarktes von dem übrigen Verkehr getrennt sind. Das ist nach der Öffnung verschiedener Geschäfte in dieser Woche auf dem Markt in der Rathausstraße nicht möglich gewesen, wie sich gezeigt hat. Fußgänger, durchschiebende Radfahrer und die in Schlangen Wartenden vor den Geschäften des stationären Einzelhandels haben sich bunt vermischt. Trotz redlichen Bemühens war dabei der Mindestabstand von 1,5 m zwischen einzelnen Personen oft nicht einzuhalten. Einige Kunden des Wochenmarktes haben sich darüber zu Recht besorgt gezeigt.

    Als Ausrichterin des Wochenmarktes freut sich die Stadt darüber, dass jetzt in der Krisenzeit an den Ständen ein besonders großer Andrang herrscht und die Winsenerinnen und Winsener hier gerne einkaufen. Das soll auch so bleiben, aber bitte nur unter Einhaltung der allgemeinen Vorsorge- und Hygieneregeln. Neben der Stadt sind dabei die Marktbeschicker sowie die Kunden des Wochenmarktes gefordert. Letztere werden noch einmal ausdrücklich gebeten, bei einem Marktbesuch zukünftig einen Mund-Nase-Schutz zu tragen, wie er auch im stationären Einzelhandel, im öffentlichen Personennahverkehr und übrigens auch beim Besuch des Rathauses ausnahmslos erforderlich ist.

  • Das Beste aus Milch: Käsemarkt am Kiekeberg in Ehestorf

    Ehestorf. Handgefertigten Käse aus Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch bietet der Käsemarkt am Sonntag, 21. Mai, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf. Rund 50 Aussteller, darunter die besten Käser Norddeutschlands, präsentieren ihre Produkte in er Zeit von von 10 bis 18 Uhr. Außer aromatischen Milcherzeugnissen zum Probieren entdecken die Besucher Spezialitäten wie Fleisch, Öle, Weine, Säfte und Chutneys. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

    Ein Höhepunkt für Feinschmecker: Lebensmittelproduzenten aus der Region stellen beim Käsemarkt am Kiekeberg ihre handgefertigten Produkte vor. Freunde des guten Geschmacks können die vielfältigen Erzeugnisse, wie zum Beispiel Ziegeneis, direkt verkosten und die Hersteller stehen für Auskünfte zur Verfügung. Den Mittelpunkt des Marktes bilden Käsespezialitäten aus Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch. Ein vielfältiges Aktionsprogramm ergänzt die Verkaufs- und Probierstände. So können die Besucher beispielsweise Käse in der Käseschule selbst herstellen. Kinder erwartet ein vielfältiges Bastelprogramm, bei dem Kuhmasken und Mäusegirlanden entstehen.

    Der Käsemarkt findet auch diesmal wieder in Zusammenarbeit mit Slow Food Hamburg statt. So finden sich unter den Austellern Hersteller, die ausschließlich Produkte anbieten, die den Kriterien von Slow Food entsprechen. Die internationale Organisation setzt sich für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und Geschmacksbildung ein. In der "KinderKäseStraße" von Slow Food entdecken kleine Feinschmecker die verschiedenen Käsesorten und können diese probieren.

  • DER Eventplaner für Harburg Stadt&Land jetzt in neuem Gewand

    Harburg Stadt&Land. Im Juni ist der Eventplaner zum letzten Mal unter dem Namen Rieckhof-Eventplaner erschienen, da der Rieckhof seinen Betrieb aufgrund einer Neuausschreibung für das Haus einstellen musste. „So Leid es uns nach mehr als 25 Jahren tut, so freue ich mich jetzt darauf, zusammen mit besser-im-blick und Niels Kreller das neue Veranstaltungsprogramm zu präsentieren“, sagt Andreas Kaiser von Kaiserwerbung, der vor mehr als 25 Jahren den Rieckhof-Eventplaner zusammen mit dem Rieckhof ins Leben rief.

    Im neuen besser-im-blick-Eventplaner stehen nun monatlich über 120 Veranstaltungen aus Harburg Stadt & Land. „Vom Flohmarkt und Kirchenkonzert über Schützenfest, Theater, Vereinsfest, Rockkonzert und Partys bis hin zu den großen Klassikern der Region wie Discomove, den Stadt- und Dorffesten oder dem HeideRock tragen wir jeden Monat die wichtigen Termine der Region für die Bürgerinnen zusammen“, erläutert Niels Kreller von besser-im-blick das neue Konzept. „Wir sind damit für eine noch größere Leserschaft attraktiv als vorher und können unsere langjährigen Erfahrungen und Kontakte im gesamten Eventbereich noch besser einbringen.“

    Der besser-im-blick-Eventplaner erscheint monatlich. „Auch das ist neu“, so Andreas Kaiser. „Eine Sommerpause wird es nicht geben, da gerade in dieser Zeit viele beliebte Open Air Events, Schützenfeste, Festivals, Stadt- und Dorffeste stattfinden.“

    Der besser-im-blick-Eventplaner wird weiterhin an den bekannten zahlreichen Stellen in Harburg Stadt & Land ausliegen und zusätzlich haben wir unser Verteilnetzwerk noch erweitert, u.a. erfolgt jetzt auch eine Direktverteilung in die Haushalte als Beilage vom Wochenblatt Neuer RUF mit ca. 10.000 Stück monatlich (in wechselnden Teilauflagen). Auch online wird der Eventplaner hier zu sehen sein.

    Veranstalter, die Termine für den Eventplaner haben, können diese per Mail an die Redaktion schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • Die Saison ist eröffnet: Kunsthandwerkermarkt im Mühlenmuseum Moisburg

    Moisburg. Mit dem Kunsthandwerkermarkt eröffnet das Mühlenmuseum Moisburg am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. April, die neue Saison. Jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr bieten Kunsthandwerker im historischen Ambiente der Moisburger Mühle ihre selbst gefertigten Waren an. Der Eintritt ist frei.

    Der Kunsthandwerkermarkt umfasst ein vielfältiges Angebot handgemachter Arbeiten: Bronzegießer und Glasbläser, Keramik- und Metallkünstler sowie weitere Kunsthandwerker zeigen ihr traditionelles Können. Auch modernes Design findet sich unter den kunsthandwerklichen Besonderheiten. In der historischen Wassermühle sowie im Amtshaus stöbern die Besucher nach Kleidung, Wohnaccessoires, Schmuck und Dekoration für den Garten. Kinder bauen Holzboote und -autos oder machen beim Steckenpferd-Parcours mit. In der Kaffeestube im Salon des Moisburger Amtshauses werden Kaffee und selbstgebackene Torten angeboten. Musik untermalt den Kunsthandwerkermarkt, während sich Aussteller und Besucher austauschen können.

    Nach dem bunten Saisonauftakt rührt das Mahlwerk immer sonntags - bis Mitte Oktober. Dann treibt von 13 bis 16 Uhr das Wasserrad den Mahlstein an und die Besucher können dem Müller bei der Arbeit über die Schulter sehen. Die ehemalige Amtswassermühle können Interessierte jeden Sonnabend und Sonntag von 11 bis 17 Uhr bestaunen.

    Weitere Veranstaltungen im Mühlenmuseum: Der Heimat- und Verkehrsverein Estetal e. V. bietet mit Christa Heise-Batt (Ohnsorg-Theater) am 1. Juni launige Unterhaltung auf Plattdeutsch. Beim Deutschen Mühlentag am 5. Juni erleben die Besucher Führungen und Geschichten rund um die Mühle. Am 23. Juni geht es musikalisch zu: "Kiek an, dat hett doch wat!" singen Walter Marquardt und seine Imbeeker Heckenrosen. Gudo Mattiat liest am 4. August Werke von Wilhelm Busch, während Thomas Rutt ihn am Kontrabass begleitet. Den Tag des offenen Denkmals feiern die Mühlenbesucher am 10. September. Das aktuelle Motto des Moisburger Mühlenfestes ist "Glück zu" und findet am 17. September statt. Die Saison endet "Klein, aber fein" mit einem Kunsthandwerkermarkt im Mühlenmuseum am 29. Oktober.

    Gastronomisches Angebot und Führungen: In der Mahlgaststube ist das Café des Mühlenmuseums eingerichtet. Auf der Speisekarte stehen Kaffee und die legendäre Mühlentorte, Schmalzbrote und Erfrischungsgetränke. Gruppenführungen sind nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 0 40/79 01 76-0 möglich, auch außerhalb der Öffnungszeiten.

  • Erfolgreich: Erster Nachtflohmarkt im Club Maschen

    Maschen. Erfolgreich verlief der erste Nachtflohmarkt im Club Maschenam vergangenen Samstag. Von 17 Uhr an boten rund 25 Aussteller ihre Waren feil. Von Kleidung über Bücher und Schallplatten bis hin zu Uhren und Schmuck war alles im Angebot, was das Herz von Flohmarktbesuchern höher schlagen lässt.

    Nina Preißinger und Mutter Dagmar waren von ersten nachflohmarkt im Club Maschen begeistert. | Foto: Niels Kreller
    Nina Preißinger und Mutter Dagmar waren von ersten Nachtflohmarkt im Club Maschen begeistert. | Foto: Niels Kreller

    Rund 500 Besucher nahmen das Angebot dann auch wahr und stöberten in den ausgelegten Sachen und kauften, was das Zeug hielt. Leise Musik untermalte dabei das bunte Treiben und die Club-Atmosphäre gab dem Nachtflohmarkt zusätzlich einen kleinen Partykick. DIe Aussteller zeigten sich vom ersten Nacvhtflohmarkt im Club begeistert: "Wir finden es toll hier und sind sehr zufrieden - viel besser, als wir es erwartet haben", freuen sich Nina und Dagmar Preißinger über das gelungene Event. Wer eine Stärkung brauchte, der konnte sich an der Bar des Club Maschen ein kühles Erfrischungsgetränk holen oder sich draußen beim Imbiss „Zum Heißen Reifen“ eine Currywurst oder nebenan etwas zu Naschen holen.

    Zufrieden zeigten sich die Club-Betreiber mit ihrem ersten Nachtflohmarkt in der Maschener Location, in der sonst wochenends bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wird. „Wir wollen diese Aktion einmal im Quartal machen“, verriet Thomas Jankowski besser-im-blick. Also an alle Flohmarktsüchtigen: Ausschau halten nach dem nächsten Termin. besser-im-blick wird euch informieren.

  • Feinschmecker aufgepasst: Carl Wenning ist mit bestem Olivenöl auf dem Wochenmarkt

    Harburg. Zweimal im Jahr gibt es einen besonderen Termin für alle Feinschmecker aus Harburg Stadt und Land. Denn dann kommt Carl Wenning auf den Harburger Wochenmarkt und bietet bestes Olivenöl aus der Toskana an. Mittwoch ist es wieder soweit.

    Der Weltenbumler und Paradiesvogel ist eigentlich ein begagneter Lampendesigner, konnte sich aber gegenüber der Billigkonkurrenz nicht halten. Also lebte er einen anderen Traum: Er kaufte sich in der Toskana ein Stück Land und baute dort Olivenbäume an.

    Aber nicht irgendwelche: Das Olivenöl von Carl Wenning ist etwas besonderes, denn es wird aus der sehr selten gewordenen Sorte Oliavastra di Seggioano gepresst. Diese Sorte kann nicht maschinell geerntet werden. Die Früchte müssen von Hand gepflückt werden – und das wirkt sich üpositiv auf die Qualität aus. Sogar das Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ lobte das Öl von Carl Wenning.

    Wenning selbst ist mit seinem Betrieb seit drei Jahren in einem Bioprogramm. „Eigentlich war mir das nie wichtig, aber in diesen Zeiten gibt es vielleicht ein Stück nachhaltiger Sicherheit“, sagt er. Auf die Ölflaschen schreibt es dennoch nicht "Bio". „Weil ich auch Olivenöl zu kaufe von Freunden und Nachbarn, die zwar nicht behandeln, aber nicht im Bioprogramm sind.“

    Aber Wenning ist nicht nur Lampendesigner und Olivenöl-Künstler. Er steht nicht nur auf Rockmusik, sondern kann auch Gitarre spielen. Denn eines Tages besuchte er seine Tochter in den USA und traf dort auf niemand geringeren als Jorma Kaukonen, Gründungsmitglied der Rochband Jefferson Airplane. Bei ihm machte er einen Gitarren-Workshop.

    Am Mittwoch, 15. Dezember 2021, ist Carl Wenning oder vielleicht auch sein Sohn Jacob wieder in Harburg auf dem Wochenmarkt am Sand. Im Gepäck hat er das frisch gepresste Olivenöl aus 2021. Aber nicht nur das: Auch andere italienische Lebensmittel wie Kastanienmehl und Spaghettisoße sind mit dabei. Danach geht es weiter

  • Fernsehkoch Dave Hänsel kochte auf dem Harburger Weihnachtsmarkt

    Harburg. Im letzten Jahr hat er es getan – und in diesem wieder: Fernsehkoch Dave Hänsel kam wieder auf den Harburger Weihnachtsmarkt, um mit den Besuchern ein leckeres Weihnachtsgericht zu kochen.

    Für dieses Mal hatte sich Hänsel etwas Besonderes einfallen lassen: Nicht nur mitgebrachte Zutaten sollten verkocht werden, sondern auch einiges direkt vom Weihnachtsmarkt. Und so zog er direkt vor Ort los, um die benötigten Ingredienzien zu holen: Glühwein, gebrannte Mandeln und einen Liebesapfel. Und was kann man daraus zaubern? Mit fleißiger Hilfe der Harburger zauberte Dave Hänsel ein leckeres Hähnchenfilet mit einer Panade aus gebrannten Mandeln, dazu Rotkohl mit Mango, Glühwein und Liebesapfel und als Stärkebeilage Gnocchi.

    Im Anschluss konnten die Besucher das leckere Gericht natürlich probieren.

  • Flöhe fangen und Schnäppchen jagen in Marmstorf

    Harburg-Marmstorf. Am Schießstand des Schützenvereins in Marmstorf am Feuerteichweg wird am Sonntag, 4. September 2022, wieder gefeilscht, gehandelt, gekauft und verkauft. Beim traditionellen Flohmarkt geht es nach zwei Jahren Pause wieder hoch her.

    39 Verkaufsstände werden vor Ort sein. Von 10 bis 15 Uhr können Schnäppchenjäger hier nach Fundstücken suchen. Für Kaffee und Kuchen am Schießstand ist gesorgt.

  • Frau Holle, Turmbläser, Kasper - schwer was los auf dem Harburger Weihnachtsmarkt am 1. Adventwochenende

    Harburg. Am ersten Adventwochenende ist schwer was los auf dem Harburger Weihnachtsmarkt. Highlight ist der Besuch am Samstag von Frau Holle und der Goldmarie. Von der Bühne auf dem Rathausplatz werden die beiden es ordentlich schneien lassen. Und natürlich haben die freundliche alte Dame und ihre Helferin Goldmarie auch wieder eine Menge Schoko-Goldtaler für die Kids dabei. Für 17 Uhr haben sich die beiden angekündigt.

    Am 1. Adventssonntag ist das Puppentheater für Kinder mit der „Vorweihnachtszeit bei Kaspar Hoppe" zu Gast. Von 15 bis 18 Uhr kann dieses lustige Stück angeschaut werden. Um 18 Uhr ist dann zum ersten Mal in diesem Jahr der Turmbläser mit weihnachtlichen Melodien aus dem Rathaus zu hören.

  • Frau Holle, Turmbläser, Kasper - schwer was los auf dem Harburger Weihnachtsmarkt am 1. Adventwochenende

    Harburg. Am ersten Adventwochenende ist schwer was los auf dem Harburger Weihnachtsmarkt. Highlight für die Kids ist unbestritten der Besuch von Frau Holle und der Goldmarie am Samstag. Aus den fesntern des Rathauses werden die beiden es ordentlich schneien lassen. Und natürlich haben die freundliche alte Dame und ihre Helferin Goldmarie auch wieder eine Menge Schoko-Goldtaler für die Kids dabei. Für 17 Uhr haben sich die beiden angekündigt.

    Am 1. Adventssonntag ist das Puppentheater für Kinder mit der „Vorweihnachtszeit bei Kaspar Hoppe" zu Gast. Um 15, 16 und 17 Uhr kann dieses lustige Stück angeschaut werden. Um 18 Uhr ist dann zum ersten Mal in diesem Jahr der Turmbläser mit weihnachtlichen Melodien aus dem Rathaus zu hören.

  • Frau Holle, Turmbläser, Kasper - schwer was los auf dem Harburger Weihnactsmarkt am 1. Adventwochenende

    Harburg. An diesem Wochenende geht der Harburger Weihnachtsmarkt so richtig in die Vollen – zumindest für die Kids. Konnten sie bisher schon den Märchentanten lauschen, Karussell und Riesenrad fahren und basteln, so steht am Samstag um 17 Uhr das erste große Highlight an. Denn dann kommt niemand anders als Frau Holle persönlich nach Harburg. Und die freundliche alte Dame wird dann zusammen mit der Goldmarie die Betten aufschütteln und für die Kids aus dem Fenster des Ratssaals im Harburger Rathaus nicht nur Schneeflocken, sondern auch Schoko-Goldtaler, regnen lassen.

    Am Sonntag ist dann traditionell das Puppentheater mit Kaspar Hoppe um 15 Uhr zu Gast auf dem Weihnachtsmarkt. Um 18 starten dann die Turmbläser in die Weihnachtsaison. Immer von Mittwoch bis Sonntag werden sie zu hören sein.

  • Freunde treffen: Weihnachtsmarkt in Harburg öffnet seine Tore

    Harburg. Viel neues, manches altes, liebgewonnenes. Es ist wieder ein gelungener Mix für Jung und Alt, den Anne Rehberg, Harburgs „Weihnachtsmarktvögtin“, in diesem jahr auf die Beine gestellt hat. Los geht es am Donnerstag, 22. November. Dann wird der Harburger Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus von Harburgs neuer Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen eröffnet. Bis zum 29. Dezember dreht sich dann alles um Glühwein, Bratwurst, Süßes und viel Programm.

    2018 11 21 weihnachtsmarkt 1Ein Besuch lohnt sich – denn der Harburger Weihnachtsmarkt ist anders als die meisten in Hamburg. Während viele mit einheitlichen Buden dastehen und andere eigentlich nur Durchlaufstationen beim Shoppen sind, setzt der Harburger Weihnachtsmarkt voll auf Individualität der Buden, eine familiäre Atmosphäre und ein tolles Programm. Das hat sich im Laufe der Jahre entwickelt. „Der Harburger Weihnachtsmarkt ist ein Ort des guten Gesprächs geworden“, freut sich Anne Rehberg. „Unser Motto ist ‚Harburger Weihnachtsmarkt: Hier treffe ich meine Freunde.“

    Fotos mit dem Weihnachtsmann

    Eine der großen Neuerungen sind die beiden Weihnachtsmann-Foto-Shootings, die am Samstag, 1. Dezember, ab 14 Uhr und am Freitag, 7.  Dezember, ab 16 Uhr stattfinden. Der Harburger Fotograf André Lenthe wird auf Wunsch die Kids zusammen mit dem Weihnachtsmann ablichten.

    Auch kulinarisch hat Anne Rehberg für einiges Neues gesorgt. So sorgt „Tante Ellis Suppenzauber“ aus Seevetal nicht nur für eine warme Suppe, sondern mit Bratäpfeln für das richtige Winterfeeling. Wer es deftig mag, der ist auch beim „Gaumenschmaus“ richtig. Dort gibt es neben Pulled Pork auch Almpizza aus dem Holzbackofen – mit Schmand und leckerem Bergkäse.

    Harburg singt - freies Weihnachtsliedersingen

    Als ein Highlight wird es in diesem Jahr wieder „Harburg singt" geben. Unter der Leitung von Peter Schuldt (Leiter Gospel Train) gibt es am Sonntag, den 16. Dezember zwischen 16:00 und 18:00 Uhr ein freies Weihnachtsliedersingen. Ob Jung oder Alt – alle können mitmachen. Mit dabei sind wieder Kindern des Chors der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg unter Leitung von Maria Terschluse. Zusammen werden die Harburger dann auch den Kanon „Dona nobis pacem“ Gib uns Deinen Frieden singen. „Das ist immer noch aktuell“, so Rehberg.

    Einfach mal Kind sein

    2018 11 21 weihnachtsmarkt frau holleAuch Frau Holle darf natürlich nicht fehlen – sie freut sich schon das ganze Jahr über auf den 1. Dezember. Denn dann steht sie um 17 Uhr wieder am Fenster des Rathauses und schüttelt die Betten aus, damit es schneit (und es sollen auch viele Schokotaler zwischen den Schneeflocken sein!).

    Am 5. Dezember können die Kids ab 15 Uhr ihre Stiefel am Kinderkarussell abgeben. Denn der Nikolaus wird sie prall füllen und am Nikolaustag ab 15 Uhr den Kids zurückgeben. Am 8. und 9. Dezember basteln die Kids dann an Hamburgs größtem Lebkuchenhaus! Mit Zuckerguss und allerlei Naschwerk werden dabei die Lebkuchenplatten verziert. Auch das Archäologische Museum ist in diesem Jahr wieder mit dem "Feuerzauber" dabei.

    Und für die Kids steht auch noch eine neue Attraktion bereit: Das historische Riesenrad ist wieder auf den Harburger Weihnachtsmarkt zurückgekehrt und lädt ein zu einer Fahrt mit tollem Ausblick auf den Weihnachtsmarkt. Zudem ist auch wieder die große Weihnachtskrippe mit von der Partie.

    Für den guten Zweck

    „Karitative Aktivitäten sind auf dem Weihnachtsmarkt wichtig und gehören von Anfang an dazu“, sagt Anne Rehberg. Und so ist die Harburger Fußball-Altherren-Auswahl wieder mit ihrer Torwandmeisterschaft dabei. Am 7. Dezember wird für den guten Zweck gekickt. Der Erlös kommt der Deutschen Muskelschwund-Hilfe zu Gute. Für die Mannschaften, bestehend aus 4 Teilnehmern (m/w) (Firmen, Parteien, Vereine oder Freundesgruppen) beträgt das Startgeld 50,- Euro. Kontakt: Marco Hörmann, Tel: 0172-1333000.

    Auch das Deutsche Rote Kreuz Harburg ist traditionell mit einer Aktion auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. In diesem Jahr können sich die Besucher mit kiezbezogenen Harburg-Produkten eindecken.

    Feuerwerk verabschiedet den Weihnachtsmarkt

    Der Weihnachtsmarkt ist läuft bis zum 29. Dezember (24. & 25. Dezember geschlossen) und hat täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr (Gastro bis 21:30 Uhr) geöffnet. Am 28. Dezember verabschiedet sich der Weihnachtsmarkt mit einem tollen Feuerwerk bis zum nächsten Winter.

    Mehr Infos mit dem ganzen Programm gibt es auf www.harburger-weihnachtsmarkt.de.

  • Freunde treffen: Weihnachtsmarkt in Harburg öffnet seine Tore

    Harburg. Viel neues, manches altes, liebgewonnenes. Es ist wieder ein gelungener Mix für Jung und Alt, den Anne Rehberg, Harburgs „Weihnachtsmarktvögtin“, in diesem Jahr auf die Beine gestellt hat. Los geht es am Donnerstag, 21. November, um 17 Uhr. Dann wird der Harburger Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus von Harburgs Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen eröffnet. Bis zum 29. Dezember dreht sich dann alles um Glühwein, Bratwurst, Süßes und viel Programm.

    2018 11 21 weihnachtsmarkt 1Ein Besuch lohnt sich – denn der Harburger Weihnachtsmarkt ist anders als die meisten in Hamburg. Während viele mit einheitlichen Buden dastehen und andere eigentlich nur Durchlaufstationen beim Shoppen sind, setzt der Harburger Weihnachtsmarkt voll auf Individualität der Buden, eine familiäre Atmosphäre und ein tolles Programm. Das hat sich im Laufe der Jahre entwickelt. „Der Harburger Weihnachtsmarkt ist ein Ort des guten Gesprächs geworden“, freut sich Anne Rehberg. „Unser Motto ist ‚Harburger Weihnachtsmarkt: Hier treffe ich meine Freunde.“

    Auch kulinarisch dürfen sich die Besucher wieder auf einiges freuen. Neben Weihnachtsmarkt-Klassikern wie Glühwein, Schmalzgebäck und Bratwurst gibt es in diesem Jahr auch Kartoffelpuffer und Erbsensuppe, griechisches Hirtenbrot mit Schafskäse, italienische Pizza, elsässischen Flammkuchen und asiatische Gemüsepfannen.

    Fehlen darf natürlich  auch nicht ein buntes Programm für Groß und Klein. Mit dabei ist wieder der Weihnachtsmann, Frau Holle, das Lebkuchenhaus, das verziert wird, der Nikolaus, die Märchentanten, viele Bastelaktionen und vieles mehr.

  • Großer Straßenflohmarkt im Vogelkamp

    Neugraben-Fischbek. Die Anwohner im Vogelkamp in Neugrabenladen ein zum großen Straßenflohmarkt. Die ganze Siedlung ist mit dabei.

    Am kommenden Sonntag, 18. September 2022, werden von 10 bis 15 Uhr (Kinder-)Kleidung, Spielzeug, Ausstattung, Deko angeboten.

    Hier gibt es auf Google Maps eine Übersicht, wo überall Flohmarktstände sein werden.

  • Harburger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

    Harburg. Am Donnerstag öffnete der Harburger Weihnachtsmarkt seine Tore. Von nun an bis zum 29. Dezember können es sich die Harburger bei Glühwein, Bratwurst und Schmalzgebäck auf dem Rathausplatz gut gehen lassen.

    Dazu hat Marktleiterin Anne Rehberg wieder für ein großes Programm gesorgt. Nicht nur die Hütten der Kunsthandwerker sind wieder da, sondern auch Frau Holle wird wieder die Kinder mit Schokotalern erfreuen, der Nikolaus und der Weihnachtsmann schauen vorbei und mit Peter Schuldt heißt es wieder: Harburg singt.

    Zusammen mit Bernhard Schleiden, Dezernent für Bürgerservice, erklärte den Weihnachtsmarkt für eröffnet. Vorher gab es von den Funky Hats des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums unter der Leitung von Claudia Sommerfeld ein Genesungs-Ständchen für den schwer erkrankten Harburger Bezirksamtsleiter Thomas Völsch.

    Das ganze Programm gibt es hier.

  • Harburger Weihnachtsmarkt öffnet seine Tore

    Harburg. Am Donnerstag, 23. November, öffnet der Harburger Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus wieder seine Tore. Um 17 Uhr werden Harburgs Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und „Marktvögtin" Anne Rehberg den Startschuss für Glühwein, Bratwurst, Süßes und viel Programm geben.

    Weihnachtsmarkt-Organisatorin Anne Rehberg freut sich auf den Harburger Weihnachtsmarkt 2017. | Foto: Niels Kreller
    Weihnachtsmarkt-Organisatorin Anne Rehberg freut sich auf den Harburger Weihnachtsmarkt 2017. | Foto: Niels Kreller

    Ein Besuch lohnt sich – denn der Harburger Weihnachtsmarkt ist anders als die meisten in Hamburg. Während viele mit einheitlichen Buden dastehen und andere eigentlich nur Durchlaufstationen beim Shoppen sind, setzt der Harburger Weihnachtsmarkt voll auf Individualität der Buden, eine familiäre Atmosphäre und ein tolles Programm. Das hat sich im Laufe der Jahre entwickelt. „Der Harburger Weihnachtsmarkt ist ein Ort des guten Gesprächs geworden“, freut sich Anne Rehberg. „Tagsüber sind Familien auf dem Markt unterwegs und abends ist er Treffpunkt für alle Harburger.“

    Harburg singt - freies Weihnachtsliedersingen

    Als ein Highlight wird es in diesem Jahr wieder „Harburg singt" geben. Unter der Leitung von Peter Schuldt (Leiter Gospel Train) gibt es am Sonntag, den 17. Dezember zwischen 16:00 und 18:00 Uhr ein freies Weihnachtsliedersingen. Ob Jung oder Alt – alle können mitmachen. Mit dabei sind wieder Kindern des Chors der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg unter Leitung von Maria Terschluse. Zusammen werden die Harburger dann auch den Kanon „Dona nobis pacem“ Gib uns Deinen Frieden singen. „Das ist immer noch aktuell“, so Rehberg.

    Einfach mal Kind sein

    Auch Frau Holle darf natürlich nicht fehlen – sie freut sich schon das ganze Jahr über auf den 2. Dezember. Denn dann steht sie um 17 Uhr wieder am Fenster des Rathauses und schüttelt die Betten aus, damit es schneit (und es sollen auch viele Schokotaler zwischen den Schneeflocken sein!).

    Am 5. Dezember können die Kids ab 15 Uhr ihre Stiefel am Kinderkarussell abgeben. Denn der Nikolaus wird sie prall füllen und am Nikolaustag ab 15 Uhr den Kids zurückgeben. Am 9. und 10. Dezember basteln die Kids dann an Hamburgs größtem Lebkuchenhaus! Mit Zuckerguss und allerlei Naschwerk werden dabei die Lebkuchenplatten verziert. Auch das Archäologische Museum ist in diesem Jahr wieder mit dem "Feuerzauber" dabei.

    Und für die Kids steht auch noch eine neue Attraktion bereit: Das kleine Riesenrad ist wieder auf den Harburger Weihnachtsmarkt zurückgekehrt und lädt ein zu einer Fahrt mit tollem Ausblick auf den Weihnachtsmarkt.

    Für den guten Zweck

    „Karitative Aktivitäten sind auf dem Weihnachtsmarkt wichtig und gehören von Anfang an dazu“, sagt Anne Rehberg. Und so ist die Harburger Fußball-Altherren-Auswahl wieder mit ihrer Torwandmeisterschaft dabei. Am 15. Dezember wird für den guten Zweck gekickt. Der Erlös kommt der Deutschen Muskelschwund-Hilfe zu Gute. Für die Mannschaften, bestehend aus 4 Teilnehmern (m/w) (Firmen, Parteien, Vereine oder Freundesgruppen) beträgt das Startgeld 50,- Euro. Kontakt: Marco Hörmann, Tel: 0172-1333000.

    Auch das Deutsche Rote Kreuz Harburg ist traditionell mit einer Aktion auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. In diesem Jahr wird mit der Kampagne „Den Ärmsten Wärme schenken“ um Unterstützung für das neue Projekt des „Harburg-Huus“ werben. Dort an der Außenmühle können Obdachlose duschen, eine warme Mahlzeit bekommen sowie ein sicheres Nachtquartier finden.

    Feuerwerk verabschiedet den Weihnachtsmarkt

    Der Weihnachtsmarkt ist läuft bis zum 29. Dezember (24. & 25. Dezember geschlossen) und hat täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr (Gastro bis 21:30 Uhr) geöffnet. Am 28. Dezember verabschiedet sich der Weihnachtsmarkt mit einem tollen Feuerwerk bis zum nächsten Winter.

    Mehr Infos auf www.harburger-weihnachtsmarkt.de

Neuste Artikel

Radsport: Radgemeinschaft holt weihnachtliches Bundesliga-Crossre…

Der Weihnachtscross auf dem Schwarzenberg findet in diesem Jahr als Bundesliga-Rennen statt. | Foto: ein

Harburg. Lange hat es in diesem Jahr gedauert bis feststand: Es gibt wieder ein Wintercross-Radrennen auf dem Schwarzenb...

Weiterlesen

132.606 Weihnachtspäcken für Kinder in Osteuropa: Der Weihnacht…

132.606 Weihnachtspäckchen, 33 LKW, 228 Fahrerinnen und Fahrer: Der Weihnachtskonvoi der Round Tables war am Samstag Richtung Osteuropa gestartet. | Foto: ein

Harburg. Der Weihnachtskonvoi der deutschen Round Tables, der am Samstag gestartet war, ist in den osteuropäischen Ziel...

Weiterlesen

Angela Scholz ist Erste Vorsitzende des „Freundeskreises Harbur…

Der Vorstand des des „Freundeskreises Harburger Theater“: Claus-Peter Rathjen (von links), Angela Scholz, Gudrun Perlbach und Dr. Jürgen Drygas. | Foto: Sören Noffz

Harburg. Während der Mitgliederversammlung des „Freundeskreises Harburger Theater“ ist der neue Vorstand gewählt w...

Weiterlesen

Buxtehude: Stadtjugendpflege gestaltet Sportraum des Freizeithaus…

Ehrenamtliche haben den Sportraum im Buxtehuder Freizeithaus neu gestaltet. | Foto: Hansestadt Buxtehude

Buxtehude. Der Sportraum des Freizeithauses ist von Ehrenamtlichen neugestaltet worden. Die Buxtehuder Stadtjugendpflege...

Weiterlesen

Inserate

Pe Werner - die Frau mit den tausend Talenten – im Harburger Theater

Am 10. Dezember kommt Pe Werner für eine einmalige Aufführung in das Harburger Theater. | Foto: Steven Haberland

Inserat. Gibt es irgendwas, das diese Frau nicht kann? Mit „Kribbeln im Bauch“ hatte die Sängerin Pe Malou Werner 1...

Das Party-Double im Helbachhaus in Meckelfeld: Christmas- und Silvesterparty

Das Restaurant Poseidon im Helbachhaus in Meckelfeld feiert im Dezember Christmasparty und Silvester.

Inserat. Tolle Silvesterparty! Aber wie dann nach Hause? Der Shuttle-Service vom Restaurant Poseidon macht es euch mög...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohna...