Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Spatenstich

Spatenstich

  • Impuls für die Wohnungswirtschaft: Erster Spatenstich für weiteren Neubau der KWG - Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen entsteht in Jesteburg

    Jesteburg. Das Bauschild steht, das Gelände ist vorbereitet, nun können die Bagger kommen: Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft (KWG) am Freitagnachmittag den offiziellen Startschuss für den Bau eines Mehrfamilienhauses in Jesteburg gegeben. Gemeinsam begrüßten Landrat und KWG-Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Rempe, KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann, KWG-Mitarbeiterin Anja Rienow, der Jesteburger Gemeindedirektor Henning Oertzen und die zweite stellvertretende Bürgermeisterin Kerstin Witte sowie die beiden Geschäftsführer der beauftragten Firma Schlüter-Bauregie (Harsefeld) Arne Lindemann und Sven Oelkers dieses Vorhaben, das zweite Projekt, das die KWG nach einem Mehrfamilienhaus in Salzhausen im Landkreis Harburg verwirklicht.

    Die KWG errichtet am Pfarrweg in Jesteburg ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen, die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant. Der Neubau umfasst 620 Quadratmeter Wohnfläche: drei Wohnungen bis 50 m², drei Wohnungen mit rund 75 m² und drei Wohnungen mit etwa 82 m². Alle Wohnungen sind barrierearm, zwei Wohnungen barrierefrei, eine Wohnung rollstuhlgerecht gestaltet. Das Mehrfamilienhaus entsteht auf einem Grundstück, für das die KWG einen Erbbaurechtsvertrag mit der evangelisch-lutherischen Kirche abschließt. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant.

    Unser Landkreis ist ein beliebter Wohn- und Arbeitsort. Für viele Menschen im Landkreis, gerade für kleinere und mittlere Einkommensbezieher, wird es jedoch zunehmend schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden“, sagte Landrat Rainer Rempe. „Die KWG leistet insoweit durch ihren Beitrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums einen wichtigen Teil zur Zukunftssicherung. Die Bauvorhaben ergänzen die vielfältigen Aktivitäten der privaten Immobilienwirtschaft in der Region und setzen einen starken Impuls, um den angespannten Wohnungsmarkt zu beleben. Damit unterstützen wir die Attraktivität des Landkreises Harburg als Wohn- und Arbeitsstandort.“ Landrat Rempe freute sich besonders, dass die St.-Martin-Kirchengemeinde das Projekt unterstützt und das Grundstück in Erbpacht zur Verfügung stellt. „Das ist ein wichtiger Beitrag der Kirche in der gemeinsamen Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis.“

    Wir danken der evangelischen Kirche und unserem Generalübernehmer, die nur sehr angemessene Forderungen und Preise gebildet haben und damit unser Ziel nach bezahlbaren Wohnraum für kleinere und mittlerer Einkommensbezieher unterstützen“, betonte auch KWG-Geschäftsführer Thurmann. „Die Gemeinde Jesteburg hat die Planungs- und Genehmigungsphase positiv begleitet und die Wohnbebauung überhaupt ermöglicht.

    Der Bedarf an Wohnraum im Landkreis Harburg ist groß. Allein bis 2020 werden im Landkreis rund 3000 Wohneinheiten im Mehrfamilien- und Geschosswohnungsbau benötigt, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. Als Ergänzung zur privaten Immobilienwirtschaft hat die KWG ihre Geschäftstätigkeit am 1. Oktober 2017 aufgenommen. Ziel ist es, in den kommenden sechs bis sieben Jahren rund 800 Wohnungen im gesamten Landkreis zu bauen, um so bezahlbaren und qualitativ hochwertigen Wohnraum für kleine und mittlere Einkommensbezieher zu schaffen.

    Das erste Projekt, das die KWG verwirklicht, ist ein Mehrfamilienhaus mit zehn Wohnungen in Salzhausen (1. Spatenstich im Juni 2018, Richtfest Mitte Januar 2019, Fertigstellung für September 2019 geplant). Als weitere Vorhaben sollen im Herbst die Arbeiten für 51 Wohnungen im Winsener Baugebiet Norderbülte starten. Bereits im Sommer beginnen die Arbeiten am Mühlenweg in Hanstedt (18 Wohnungen). Weitere Projekte sind unter anderem in Klecken und in der Samtgemeinde Elbmarsch geplant.

  • Kita Vogelkamp Neugraben-Fischbek: Es geht los - Erster Spatenstich an der Baustelle

    Neugraben-Fischbek. Mit einem symbolischen Spatenstich beginnt heute der Bau der neuen DRK-Kita Vogelkampin Neugraben-Fischbek. Der Gebäudekomplex am Weidengrasweg 2 soll im kommenden Jahr fertiggestellt sein und Platz bieten für 150 Kinder im Alter von acht Wochen bis zum Schulstart.

    Zu einem Ortstermin trafen sich am Mittag Karen Pein, Geschäftsführerin IBA Hamburg GmbH, sowie Vertreter der Planungsgruppe Wörmann aus Ostbevern und des Harburger Roten Kreuzes.

    Wir sind froh, dass es jetzt losgeht und in diesem lebendigen Quartier unsere neue Kita entsteht. Dem hohen Bedarf an Kita-Plätzen können wir als Träger damit nachkommen. Für uns ist dieses Bauprojekt eine sinnvolle und in die Zukunft gewandte Investition für Kinder und ihre Familien, die in diesem Stadtteil zu Hause sind“, erklärte Karin Bischoff, stellvertretender DRK-Vorstand.

    Die IBA Hamburg entwickelt das Wohnquartier Vogelkamp Neugraben mit rund 1.500 Wohneinheiten. Wie wichtig das Angebot an diesem Standort ist, betonte Karen Pein, Geschäftsführerin IBA Hamburg GmbH: „Mit der neuen Kita am westlichen Rand des Quartiersparks schaffen wir eine wichtige Ergänzung der sozialen Infrastruktur im Vogelkamp Neugraben. Die Kleinen werden sich in der naturnahen Umgebung wohlfühlen.“

    Geplant ist, dass die Kita mit mehr als 1.250 Quadratmetern Nutzfläche im Sommer 2020, passend zum Start des neuen Schuljahres, eröffnet wird. Für den Bau sind Gewerke und Bauunternehmen aus Hamburg beauftragt.

    Das Gebäude nach einem Entwurf der Planungsgruppe Wörmann aus Ostbevern umfasst zwei Stockwerke und besteht aus einem dreiflügeligen Baukörper mit begrüntem Flachdach. Das Außengelände mit Bewegungselementen und Spielflächen ist mehr als 1.000 Quadratmeter groß. Ebenerdig wird ein Eltern-Kind-Zentrum mit professionellen Angeboten für Kinder, die besondere Förderung in ihrer Entwicklung benötigen, zu finden sein.

    Zum pädagogischen Konzept der Kita Vogelkamp gehören als Schwerpunkte Mathematik und Musik. „Beides sind universelle Sprachen, die alle Menschen verstehen. Wenn Kinder früh mit Klängen, Zahlen und Formen vertraut sind, haben sie eine ideale Basis, um weitere Fähigkeiten zu erwerben“, sagte Katja Philipp, Bereichsleiterin Kinder, Jugend, Familie des Harburger Roten Kreuzes.

    Eltern, die an einem Kita-Platz interessiert sind, können per Mail Kontakt aufnehmen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeige

Neuste Artikel

Autorennen: Fahranfänger raste mit 140 Sachen über die B73

Am Montagabend stoppte die Polizei zwei Raser, die mit 140 Sachen auf der Stader Straße unterwegs waren. Der eine von den beiden war noch in der Probezeit und hatte zudem Alkohol im Blut. | Foto: Symboldbild

Neugraben. Am Montagabend gegen 23 Uhr hat die Polizei am einen 19-jährigen Fahranfänger gestoppt, der auf der Stader ...

Weiterlesen

Pastor missbrauchte jahrelang Konfirmandin

Auf einer Pressekonferenz nahmen Landeskirche, Kirchenkreis und Gemeinde zum Missbrauch Stellung (: v.L.: Claudia Chodzinski, Dirk Jäger, Benjamin Simon-Hinkelmann, Dr. Rainer Mainusch, Katharina Behnke). Katarina Sörensen war per Video zugeschaltet. | Foto: Niels Kreller

Hittfeld. Ein Fall von schwerem sexuellen Missbrauch an einer Konfirmandin ist im Kirchenkreis Hittfeld im Landkreis Har...

Weiterlesen

In Seevetals Badeseen darf gebadet werden

In Seevetal darf in den Badeseen gebadet werden, | Foto: pixabay

Hittfeld/Meckelfeld/Hörsten/Ramelsloh. Seevetals Badeseen sind jetzt offiziell wieder zum Baden freigegeben. Das Gesund...

Weiterlesen

Beim Hofvergnügen im Museumsbauernhof Wennerstorf wird sonntags …

Basteln beim Hofvergnügen sonntags im Museumsbauernhof Wennerstorf. | Foto: FLMK

Wennerstorf. Die Kinder basteln nach Herzenslust, die Eltern entspannen bei Kaffee und Kuchen. Ab sofort bis Ende Oktobe...

Weiterlesen

Inserate

Café Obsthof PuurtenQuast- Wir sind wieder wie gewohnt für Sie da...

Das Café Obsthof PuurtenQuast hat wieder geöffnet und bietet seinen leckeren Kuchen und Torten an - weiterhin auch zum Abholen.

Inserat. Im Café Obsthof PuurtenQuast können Sie von Freitag-Sonntag und an den Feiertagen hausgemachte Kuchen und Tor...

Seit 30 Jahren bei Lengemann & Eggers: Betriebsleiter Thomas Postels

Seit 30 bei Lengemann & Eggers GmbH & Co. KG: Betriebsleiter Thomas Postels (Mitte). Lars Rückert (links) und René Rückert gratulierten.

Inserat. 30 Jahre hält Thomas Postels dem Heizungs- und Sanitärspezialisten Lengemann & Eggers GmbH & Co. KG, ...

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.