Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Speicher am Kaufhauskanal geht im nächsten Jahr auf Zeitreise

Speicher-Geschäftsführer Henry C. Brinker hat das Programm 2019 im Speicher am Kaufhauskanal unter das Motto „Gestern – Heute – Morgen“ gestellt. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „Gestern – Heute – Morgen“. Das ist das Motto, unter das der Speicher am Kaufhauskanal in der Blohmstraße im Harburger Binnenhafen sein Programm für das Jahr 2019 gestellt hat. Speicher-Geschäftsführer Henry C. Brinker hat dazu wieder eine fulminante Auswahl an Künstlern und Themen für die Veranstaltungen getroffen.

So sind am 17. April der Hamburger Schauspieler Bernhard Weber und der US-amerikanische Schriftsteller Frank Bauer zu Gast, die die Gedichte und Balladen des französischen François Villon aus dem 15. Jahrhundert den Werken von Charles Bukowski rund 500 Jahre später gegenüber stellen. Ein besonderer und nicht jugendfreier Abend, wie es im Programm steht. Denn Villons Sprache war nicht die der upper class, sondern – und das zum ersten Male in der Geschichte der Literatur – die der Gauner und der Gasse, voll von Liebe und Hass, Armut und Tod, Laster und Ausschweifungen. Sein „Nachfolger“ Bukowski, der „Dirty Old Man“, erzählt von Säufern, Huren und vom Leben in der Randzone der Gesellschaft.

2018 12 04 speicher1In „Some Other Time“ am 29. Mai werden Gabriele Rossmanith und Clotilde Pompiniden den Gefühlen und existenziellen Fragen einer Frau nachgehen, die das Nichtmehrjungsein spürt. Die Gäste erwartet ein Wechselbad der Gefühle – mal poetisch, mal zynisch, dann wieder humorvoll und gefühlvoll. Die beiden Künstlerinnen singen Lieder zur Musik von Eisler bis Benatzky, von Weill bis Bernstein und Brel, außerdem zwei eigens für diesen Abend komponierte Lieder von Paul Suits zu Texten von Nanny Witter.

Am 29. April kommen die Krimifans auf ihre Kosten: Mit „Selbst gefahren“ präsentiert der Speicher zum ersten Mal in Kooperation mit dem Hamburger Radiosender TIDE ein eigens produziertes Hörspiel. Lutz Decker ermittelt im Auftrag der Lebensversicherung im Todesfall des Ehemanns von Svenja Willmor, eines Technik Freaks. Er will mit allen Mitteln nachweisen, dass es ein kein Unfall war, hoffentlich sogar Mord, denn dann müsste die Versicherungsgesellschaft die Police nicht auszahlen. Aber die Gäste werden nicht nur in den Genuss des Hörens, sondern auch des Sehens kommen. Denn das Hörspiel von Rainer Lewandowski wird auch live vor dem Publikum aufgeführt.

Im Oktober wird es dann voll 80er! Am 16. geht es mit der Musical-Show „Herz an Herz“ zurück in die Zeit der Neuen Deutschen Welle. Katherine, mit beiden Beinen auf dem realistischen Boden, hat sich gerade getrennt. „Neue Männer braucht das Land“. Sie sucht den Neuen in einer Karaoke-Bar. Dort geschieht es. Aber hat die Liebe Bestand? Die Besucher erleben die nicht nur musikalisch wilde Zeit der 80er zwischen witzig und ernsthaft, politisch und verträumt. Ein Brückenschlag von den letzten Vertretern der „Generation X“ mit „No Future“ und „Null Bock“ zu heute.

2018 12 04 speicher2Für November plant Henry C. Brinker dann noch ein weiteres Highlight: Eine Fotoausstellung mit dem Lebenswerk von Ulrich Mack. Der World-Press-Award-Fotograf ging in die Geschichte ein mit seinen Bildern vom Berliner Kennedy-Besuch 1963. John F. Kennedy wurde kurze Zeit später in dem gleichen Wagen erschossen, aus dem er und seine Frau Jackie den begeisterten Berlinern zuwinkten.

Neben den Events zum Jahresmotto sind natürlich wieder liebgewonnene Klassiker im Speicher anzutreffen wie die SuedLese im April, bei der Claus Günther aus „Heile, Heile, Hitler“ liest. Eine literarische Geschichtsstunde mit hohem Erinnerungswert, ein Mahnmal gegen Hass und Gewalt. Oder die SuedKultur MusicNight im Oktober, bei der sich im Speicher alles um das Akkordeon drehen wird.

Der Aboverkauf für die Saison 2019 läuft ab sofort exklusiv über Konzertkasse Gerdes (040-453 326 und 440 298). Offizieller Start des Einzelticket-Verkaufs ist am 1. Januar 2019. Einzeltickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen, www.eventim.de oder der Konzertkasse Gerdes.

Anzeige

Neuste Artikel

Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

In der Nacht versuchten zwei Unbekannte, einen Taxifahrer auszurauben. | Symbolbild

Harburg/Schnelsen. Zwei unbekannte Männer haben am heutigen Dienstag in der Nacht um 2:14 Uhr versucht, einen Taxifahre...

Weiterlesen

Abendmusik nach dem Glockenspiel in Ashausen

In wechselnder Besetzung – hier mit Tenorhorn – musiziert die Bläsergruppe um Cornelia Brauns-Porth nach dem Glockengeläut in Ashausen. | Foto: ein

Ashausen. Seit Mitte März erklingen in Ashausen – wie in vielen anderen Kirchengemeinden – jeden Abend die Kirchglo...

Weiterlesen

83-jährige Frau in ihrer Wohnung überfallen

Eine 83-jährige Frau wurde in Eißendorf von zwei Männern überfallen. | Symbolfoto

Eißendorf. Eine 83-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag in der vergangenen Woche in ihrer eigenen Wohnung in der D...

Weiterlesen

Rotes Kreuz künftig mit mehr Rettungswagen im Einsatz

Nach der Vertragsunterzeichnung: Jan Reichert (von links, stellv. Geschäftsführer DRK-Ambulanzdienst Hamburg gGmbH), Harald Krüger (Vorstand DRK-Kreisverband Harburg e.V.), Stephan Topp (Geschäftsführer DRK Ambulanzdienst Hamburg gGmbH), Detlev Warner (Leiter Einsatzabteilung Feuerwehr). | Foto: DRK Hamburg-Harburg

Harburg. Ab dem 1. September ist das Deutsche Rote Kreuz deutlich stärker als bisher in die Notfallrettung auf Hamburgs...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.