Die TUHH hat einen neuen Präsidenten

Professor Andreas Timm-Giel freut sich über die Wahl zum Präsidenten der TU Hamburg-Harburg. | Foto: Trede/TUHH

Harburg. Zum neuen Präsidenten der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) wurde Prof. Dr. Andreas Timm-Giel gewählt. Er folgt auf Prof. Dr. Ed Brinksma, der dieses Amt zweieinhalb Jahre inne hatte. Der Hochschulrat der TUHH bestätige die Wahl Timm-Giels. Die Amtseinführung soll noch im 1. Quartal des Jahres stattfinden.

Prof. Dr. Andreas Timm-Giel ist kein neues Gesicht an der TUHH. Er kommt sozusagen aus dem eigenen Stall. Denn seit November 2009 ist er ordentlicher Professor und Leiter des Instituts für Kommunikationsnetze an der TUHH. Forschungsschwerpunkte seiner Arbeit sind die Mobil- und Fahrzeugkommunikation, Internet der Dinge und zukünftige Netzarchitekturen.

Werbung

Von Oktober 2014 bis August 2020 Timm-Giel Vizepräsident für Forschung an der TU Hamburg. In dieser Zeit trug er aktiv zur zukünftigen Entwicklung einer wachsenden Universität bei. Dabei legte er sein Augenmerk auf Interdisziplinarität und Digitalisierung der Ingenieurwissenschaften.  Das Amt des geschäftsführenden Präsidenten führt Andreas Timm-Giel seit September 2020 aus.