Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt

Ruhiger Jahreswechsel für die Feuerwehren des Landkreises Harburg

Landkreis Harburg. Auf einen vergleichsweise ruhigen Jahreswechsel blicken die Aktiven der 107 Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Harburg zurück. Zwischen Silvester 18 Uhr und Neujahr 6 Uhr mussten 13 silvestertypische Brandeinsätze absolviert werden. Außerdem fielen zwei Hilfeleistungseinsätze an. Größere Brände wurden nicht registriert.

Der erste Brandeinsatz ereignete sich um 20.45 Uhr in der Straße „An de Diekwisch“ in Schierhorn. Dort brannte eine Hecke. Die örtliche Feuerwehr löschte. Vor Mitternacht wurden zudem noch um 21.35 Uhr die Feuerwehr Holm in den Thomasdamm in Seppensen zu einem Heckenbrand und um 21.30 Uhr die Feuerwehr Buchholz in die Straße „Heinsahl“ in Steinbeck alarmiert, hier brannte ein Haufen Unrat.

Der erste Einsatz im neuen Jahr erfolgte um 0.15 Uhr durch die Feuerwehren in Borstel, Rottorf, Sangenstedt und Winsen. Auch im Amselweg in Borstel brannte eine Hecke. Eine weitere brennende Hecke musste um 0.40 Uhr durch die Feuerwehr Over-Bullenhausen im Butendieksweg in Bullenhausen abgelöscht werden. Müll- und Altpapiercontainer-Brände wurden um 0.38 Uhr in der Berliner Straße in Buchholz und um 1.29 Uhr in der Glüsinger Straße in Meckelfeld durch die örtlichen Feuerwehren abgelöscht.

Brennende Bäume galt es um 0.45 Uhr in der Straße Im Bahneck in Winsen und um 1.49 Uhr in der Straße Worth in Schwiederstorf durch die Feuerwehren Winsen und Elstorf zu löschen. Die Feuerwehr Buchholz rückte zudem um 0.26 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Breite Straße in Buchholz aus.

Eine verdächtige Rauchentwicklung im Bereich der Anschlussstelle Rönne der B 404 rief zudem um 1.49 Uhr die Feuerwehr Rönne auf den Plan. Ein brennender Unrathaufen wurde um 1.56 Uhr für die Feuerwehr Todtglüsingen in der Wiesenstraße in Todtglüsingen zum Einsatzort, und die Feuerwehr Bötersheim rückte um 2.11 Uhr zu einem Schuppenbrand in den Seggernweg in Bötersheim aus.

Zudem forderten eine Tragehilfe für den Rettungsdienst in Winsen sowie ein Erstversorgungseinsatz in Hanstedt die örtlichen Feuerwehren.

Anzeige

Neuste Artikel

Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

In der Nacht versuchten zwei Unbekannte, einen Taxifahrer auszurauben. | Symbolbild

Harburg/Schnelsen. Zwei unbekannte Männer haben am heutigen Dienstag in der Nacht um 2:14 Uhr versucht, einen Taxifahre...

Weiterlesen

Abendmusik nach dem Glockenspiel in Ashausen

In wechselnder Besetzung – hier mit Tenorhorn – musiziert die Bläsergruppe um Cornelia Brauns-Porth nach dem Glockengeläut in Ashausen. | Foto: ein

Ashausen. Seit Mitte März erklingen in Ashausen – wie in vielen anderen Kirchengemeinden – jeden Abend die Kirchglo...

Weiterlesen

83-jährige Frau in ihrer Wohnung überfallen

Eine 83-jährige Frau wurde in Eißendorf von zwei Männern überfallen. | Symbolfoto

Eißendorf. Eine 83-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag in der vergangenen Woche in ihrer eigenen Wohnung in der D...

Weiterlesen

Rotes Kreuz künftig mit mehr Rettungswagen im Einsatz

Nach der Vertragsunterzeichnung: Jan Reichert (von links, stellv. Geschäftsführer DRK-Ambulanzdienst Hamburg gGmbH), Harald Krüger (Vorstand DRK-Kreisverband Harburg e.V.), Stephan Topp (Geschäftsführer DRK Ambulanzdienst Hamburg gGmbH), Detlev Warner (Leiter Einsatzabteilung Feuerwehr). | Foto: DRK Hamburg-Harburg

Harburg. Ab dem 1. September ist das Deutsche Rote Kreuz deutlich stärker als bisher in die Notfallrettung auf Hamburgs...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Der richtige Wasserfilter - eine Entscheidung fürs Leben

Der richtige Wasserfilter für eine optimale Trinkwasserqualität ist eine Entscheidung fürs Leben.

Inserat. Wasser ist lebenswichtig, besonders in Form von Trinkwasser: sauber, gesund und jederzeit verfügbar. Für uns ...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.