Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Tierpark Krüzen
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof

Gewerkschaften demonstrieren zum 1. Mai für ein besseres Europa

In einer kämpferischen Rede rief Harburgs DGB-Vorsitzender Wolfgang Brandt dazu auf, Europa nicht den Rechtsextremen zu überlassen. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Rund 300 Teilnehmer aus Gewerkschaften, Parteien und Verbänden kamen zur 1. Mai Demonstration und Kundgebung am Mittwoch in Harburg. Um 10 Uhr ging es am Herbert-Wehner-Platz los durch die Harburger Innenstadt zum Rieckhof, wo traditionell die Kundgebung stattfindet. 2019 05 01 mai1In diesem Jahr stand der 1. Mai des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ganz im Zeichen der Europawahl am 26. Mai. „Europa. Jetzt aber richtig!“ lautete das Motto.

Im Rieckhof sprach Harburgs neue Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen ein Grußwort. Es sei ja ihr erster 1. Mai in dieser Funktion, so Fredenhagen. Sie erinnerte an die Ursprünge dieses Tages 1886 in den USA und ein Jahr später auch in Europa. An die schlechten Arbeitsbedingungen, gegen die die Menschen damals auf die Straße gingen. „Gott sei Dank haben wir heute andere Arbeitsbedingungen“, so Fredenhagen. Aber Ungerechtigkeit gebe es auch heute auf vielen Ebenen des Arbeitsmarktes wie bei der Gleichstellung, befristeten Arbeitsverträgen oder Leiharbeit. „Die Probleme vor Ort sind nicht verschwunden sondern sie haben sich geändert“, so Fredenhagen. Sie dankte allen, die für bessere Löhne kämpfen würden.

Wolfgang Brandt, Vorsitzender des Harburger DGB, rief in einer emotionalen Rede dazu auf, den Rechtsextremen, auch bei der Europawahl, nicht das Feld zu überlassen. „Der DGB steht in einer antifaschistischen Tradition“, so Brandt. Heute seien die Argumente der Rechten die gleichen wie damals – 2019 05 01 mai2bei der Europawahl solle dem eine deutliche Absage erteilt werden. Scharf kritisierte er das Schulmeldeportal der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft und die Vorkommnisse um die Ida-Ehre-Schule in Eimsbüttel. Es sei Aufgabe von Lehrern, sich mit ihren Schülern kritisch mit allen politischen Meinungen auseinanderzusetzen. „Das ist demokratiebildend“, so Brandt. Wenn die AfD dies verhindern wolle, sei dies Einschüchterung. Er erinnerte daran, was die Hamburger DGB-Vorsitzende Katja Karger dazu gesagt hatte: Nicht der Antifaschismus sei das Problem, sondern der Faschismus. „Wir dulden keinen Faschismus in dieser Stadt“, rief Brandt unter dem Applaus der Anwesenden. Im Weiteren wandte er sich gegen die Privatisierung des Gesundheitswesens und die Einflussnahme großer Meinungskonzerne wie der Bertelsmannstiftung auf Gesetze.

Nach ihm berichteten Jessica Reisner und Elmar Wigand von "aktion ./. arbeitsunrecht e.V.", mit welchen Schwierigkeiten und Anfeindungen Betriebsräte und diejenigen zu kämpfen hätten die einen Betriebsrat gründen wollten. Es gebe, so die beiden, einen ganzen Dienstleistungssektor mit Anwälten und Medienleuten, die versuchten, Betriebsräte zu diskreditieren.

Neuste Artikel

25 Jahre bei Arnold Rückert GmbH: Andreas Schröter feiert Jubiläu…

Feiert sein 25-jähriges  Jubiläum bei Arnold Rückert GmbH: Andreas Schröter. Die Geschäftsführer Lars Rückert (links) und Andreas Schuhmann gratulierten. | Foto: ein

Wilhelmsburg. Am 1. September 1994 war es, als der damals 21-jährige gelernte Zentralheizungs- und Lüftungsbauer Andreas...

Weiterlesen

Kreiskönigsball in Tostedt: Rosengarten-Aktive räumten kräftig ab

Die drei Erstplatzierten bei den Herren mit Partnern von links: Kreissportleiter Burghard Beecken, 2. Platz Stephan Sojka vom SV Fleestedt, Kreiskönig 2019/2020 Jens Ebeling vom SV Eckel, 3. Platz Frank Lemmermann vom SV Holvede und Kreissportleiter Eckhard Heinsen. | Foto: ein

Tostedt. Jens Ebeling, Präsident des Schützenvereins Eckel, und Katrin Dekker-Renck aus Vahrendorf strahlten während der...

Weiterlesen

Unfall auf der Stader Straße mit drei Verletzten

Drei Leichtverletzte gab es bei einem Unfall am Sonntag auf der Stader Straße. | Foto: André Lenthe Fotografie

Heimfeld. Ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten, darunter ein sechsjähriges Kind, ereignete sich am Sonntagmittag gegen...

Weiterlesen

Beziehungsdrama in Heimfeld: Zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte gab es in der Nacht auf Sonntag bei einem Beziehungsrama in Heimfeld. | Foto: Symbolbild

Heimfeld. Bei einem Streit zwischen einem 43-jährigen Mann und seiner 32-jährigen ehemaligen Partnerin wurden in der Nac...

Weiterlesen

Inserate

Wellness Lounge Seevetal: Wellness für die Seele

Freuen sich auf ihre Kundinnen und Kunden in der Wellness Lounge Seevetal in Ramelsloh: Katja Görg, Violetta Wollny, Maria Taveras Harms, Tanja Mildner und Olga van Dijk (v.L.).

Inserat. Sich wieder einmal etwas gönnen und es sich richtig gut gehen lassen. Das ist es, was Katja Görg, Olga van Dijk...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung