Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen

10. Harburger Integrationskonferenz: Austausch über Zusammeleben in Vielfalt

Die Mitglieder des Harburger Integrationsrates, Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard, Vertreter der Parteien und des Bezirksamtes sowie alle Teilnehmer der 10. Harburger Integrationskonferenz im Rieckhof freuen sich auf ein „Zusammenleben in Vielfalt“ in Harburg. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „Zusammenleben in Vielfalt – Dialog über Vielfalt“ – unter diesem Motto trafen sich am vergangenen Freitag über 140 Teilnehmer zur 10. Harburger Integrationskonferenz im Rieckhof. Zur Jubiläumsveranstaltung hatte der Gastgeber, der Harburger Integrationsrat, im Hinblick auf die Bürgerschaftswahl im kommenden Februar zu einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der in Bürgerschaft und Bezirksversammlung vertretenen Parteien geladen. Gekommen waren: Claudia Loss (SPD), Birgit Stöver (CDU), Bianca Blomenkamp (Die Grünen), Sabine Boeddinghaus (Die Linke), Olaf Coste (FDP) und Olga Petersen (AfD). Zudem waren auch der Integrationsbeirat Hamburg durch Hafize Sahin und das Bezirksamt durch Sozialdezernentin Dr. Anke Jobmann (später Thorsten Schulz, Dezernent für Bürgerservice, stellvertretender Bezirksamtsleiter) vertreten.

Zu Beginn begrüßte Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard die Teilnehmer. Leonhard begrüßte die Integrationskonferenz, denn alles, was zähle, sei es doch, miteinander ins Gespräch zu kommen, so die Sozialsenatorin. Dabei helfe auch, dass die Konferenz in leichte Sprache übersetzt werde. „Da bin ich ganz begeistert“, so Leonhard. Harburg, so Leonhard weiter, sei ein besonders guter Ort für Integration. „Denn die Geschichte dieses Orts hat ja sehr viel mit Migration zu tun.“ Im 19. Jahrhundert sei die Einwohnerzahl Harburgs schließlich von 5.000 auf 50.000 gestiegen – allein durch Zuwanderung. Genauer, so Leonhard, durch Arbeitsmigration, auch wenn das einige erschrecken möge. Und genauso sei Harburg nach dem Krieg, in den 1960er und 70er Jahren und eben jetzt gewachsen. „Und ehrlich gesagt hat das diesen Bezirk richtig vorangebracht“, so Leonhard. Dabei lobte sie ausdrücklich das ehrenamtliche Engagement des Harburger Integrationsrates und seine Aktivitäten, allen voran das Mentorenprojekt Splus zur Stärkung der Schüler aus bildungsfernen Familien.

In den zwei folgenden Runden zu den Themen Bildung sowie Arbeit und Ehrenamt konnten die Teilnehmer aus jeweils drei Fragen zum Thema selbst eine auswählen, die die Podiumsgäste beantworteten. Im dritten Teil nach der Pause ging es dann um das Thema Vielfalt. Nach der Pause ging es in einer Abschlussrunde um das Zusammenleben in Vielfalt und wo die Gesellschaft gerade in dieser Frage steht. „Man muss die Menschen als Menschen sehen.“ Der Apell von Hafize Sahin wurde von den Teilnehmern der Konferenz auch als guter Leitfaden für ein Zusammenleben gesehen.

Zum Abschluss der Konferenz sorgte der YoungClassX-Chor der Stadtteilschule Süderelbe für einen stimmungsvollen Ausklang.

Neuste Artikel

Abschied nach 47 Jahren - Landrat Rainer Rempe würdigtw Ordnungsa…

Landrat Rainer Rempe (links) verabschiedet Ronald Oelkers in den Ruhestand. | Foto: ein

Winsen/Hoopte. Mit einer Feierstunde hat Landrat Rainer Rempe Ordnungsamtsleiter Ronald Oelkers aus Hoopte verabschiedet...

Weiterlesen

Rotarier sind 15. Harburger Torwandmeister auf dem Weihnachtsmark…

Gekonnt kickt die Vorsitzende der Harburger FDP, Viktoria Ehlers, den Ball in Richtung Torwand. | Foto:Niels Kreller

Harburg. Harburg hat einen neuen Torwandmeister auf dem Harbruger Weihnachtsmarkt! Mit neun Treffern hat sich am vergang...

Weiterlesen

Umweltfreundliche Mobilität - Der ADFC im Landkreis Harburg hat s…

Über den neuen Fahrradanhänger freuen sich ADFC-Vorstandsmitglied Gerhard Hahn (von links), die ADFC-Kreisvorsitzende Karin Sager, Landrat Rainer Rempe und ADFC-Projektleiter Günter Scheele. | Foto: ein

Winsen. Die ersten Anfragen liegen bereits vor: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) im Landkreis Harburg hat sei...

Weiterlesen

DRK-Frühförderzentrum wird 10 Jahre alt - „Unsere Arbeit braucht …

Leiterin Stephanie Wohlers (2. Reihe, 1. von links) mit ihrem IFF-Team aus der Rote-Kreuz-Straße. | Foto: ein

Harburg. Frühzeitig Unterstützung geben: Kinder, die Besonderheiten in ihrem Verhalten haben, die krank sind oder sich m...

Weiterlesen

Inserate

Feuerwerk der Sprachkultur: Märchen-Menü im NOVA in Marmstorf

Mal sinnlich, mal heiter, erzählt Gerhard P. Bosche am 1. Weihnachtsfeiertag im Nova in Marmstorf die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. | Foto: ein

Inserat. Bestimmt erinnern sich die Älteren unter uns noch daran, wie früher in den Familien Weihnachten gefeiert wurde...

Mualla Nuhbasa und Julia Koch verstärken das Team von Renger's Profi Haar Shop im Phoenix-Center

Freuen sich auf ihre alten Stammkunden in Renger's Profi Haar Shop im Harburger Phoenix-Center: Mualla Nubasah (links) und Julia Koch.

Inserat. Verstärkung für das Team von Renger's Profi Haar Shop im Phoenix-Center im Harburg: Friseur-Meisterin Mualla Nu...

Nun ist es also endgültig so weit: SPORT-SANDER, das Traditionsgeschäft in Hamburg-Harburg, schließt seine Türen

Ulrike und Henning Sander sagen Tschüss.

Inserat. Gegründet wurde SPORT-SANDER im Jahre 1928 von Frieda und Willy Sander. Nun, 91 Jahre später haben wir uns aus ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung