Maskenpflicht: Fast alle Schilder wurden geklaut

Schon am Samstagnachmittag waren einige der Maskenpflicht-Schilder an der Außenmühle zerstört worden. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Maskenpflicht an der Außenmühle, die seit gestern samstags, sonntags und an Feiertagen gilt (besser-im-blick berichtete: Ab morgen Maskenpflicht an der Außenmühle), hat für kontroverse Diskussionen in den sozialen Netzwerken gesorgt. Schon am Samstag waren einige Schilder zerstört worden.

Beobachter berichteten, dass sich nicht viele zwischen 10 und 18 Uhr an die Maskenpflicht gehalten hatten. Nun sorgte das trübe Wetter allerdings auch nicht, wie am vergangenen Wochenende, dafür, dass sich viele Spaziergänger und Sportler dort tummelten.

Werbung

Am Sonntag waren dann über Nacht so gut wie alle Schilder zur Maskenpflicht rund um den Harburger Stadtpark verschwunden. Weder am Haupteingang im Marmstorfer Weg, noch am Eingang Elfenwiese oder am Außenmühlendamm waren die Schilder noch zu sehen. Einzig an der Hohen Straße hing noch eines.

Und das war nicht nur in Harburg so. Wie von der Polizei zu erfahren war, sind wohl auch die Schilder im Jenisch Park in Altona sowie am Elbufer entfernt worden so wie viele rund um die Alster. Wer die Schilder entfernt hat, ist derzeit noch unbekannt.