Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Bellandris Matthies Gartencenter

Meine Meinung: Causa Rieckhof - Für eine Hand voll Stimmen

Die Harburger Grünen wollen den Rieckhof abwickeln - um bei Wahlen zu punkten. Ein Kommentar. | Foto: Niels Kreller

Zum Artikel: Causa Rieckhof: Grüne stecken hinter Ausschreibungsvorhaben

Kommentar. Die Grünen sind also die treibende Kraft hinter dem Vorhaben, den Rieckhof abzuwickeln. Ich sage bewusst abzuwickeln. Denn der Rieckhof, das ist mehr als ein Gebäude. Der Name Rieckhof steht für ein bestimmtes Programm. Und um dieses, beziehungsweise darum dieses abzuwickeln, geht es den Grünen.

Es ist wichtig und richtig, dass in Harburg etwas für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund getan wird. Aber warum dafür den Rieckhof abwickeln anstatt etwas Neues aufzubauen? Ja: Der Rieckhof spricht in großem Maße ein Publikum jenseits der 40 Jahre an. Dagegen ist aber auch erst einmal nichts zu sagen. Auch für diese Klientel kann und darf man Programm machen. Denn das hat beim Rieckhof auch rein gar nichts mit einer irgendwie gearteten Deutschtümelei oder gar Rassismus zu tun. Es hat historische Gründe, warum der Rieckhof sich auf älteres Publikum spezialisiert hat – zum Beispiel aufgrund negativer Erfahrungen mit Partys für ein junges Publikum in der Vergangenheit.

Dass die Grünen nun dringend etwas für junge Menschen machen wollen, dass sie auch mal in Harburg weggehen können, kommt heuchlerisch daher. Denn mit dem Bolero, später Southside, gab es in Harburg lange Zeit einen beliebten und genutzten Treffpunkt für junge Leute, wo man abends eben hingehen konnte. Und es war der ehemalige Baudezernent Jörg Penner, Mitglied der grünen Partei, der alle ein bis zwei Jahre eine neue Sau durchs Dorf trieb, was man alles auf dem Grundstück des Boleros anstatt des Boleros machen könne, bis es nun seit eineinviertel Jahren weg ist.

Werbung

Warum aber wollen die Grünen im Rieckhof weg von den Ü40ern hin zu den jungen Leuten mit und ohne Migrationshintergrund? Ganz einfach: Es ist ihre Wählerklientel – ab 45 Jahren nimmt die Zustimmung zu den Grünen rapide ab. Und ihren Wählern möchten die Grünen ein Geschenk machen – schließlich ist ja auch Wahljahr.

Das ist ein übles Spiel, das da getrieben wird. Eine erfolgreiche Harburger Institution soll für eine Hand voll Stimmen platt gemacht werden. Und das unter dem Deckmäntelchen, man wolle ganz fortschrittlich sein und etwas für junge Leute tun. In Wahrheit aber schürt man so nur Generations- und Integrationskonflikte.

Zum Artikel: Causa Rieckhof: Grüne stecken hinter Ausschreibungsvorhaben

Werbung

Neuste Artikel

Schaumteppich auf Straßen sorgt für Chaos

Ein Schaumteppich legte sich am Donnerstagnachmittag über die Waltershofer Straße. Wahrscheinlich war an einem Feuerwehrfahrzeug ein Ventil undicht. | Foto: HamburgNews

Hausbruch. Nein, es waren keine jungen Leute, die gestern eine verbotene Corona-Schaumparty auf der Waltershofer und uml...

Weiterlesen

Rieckhof: Die Mauer des Schweigens

Weiterhin keine Gründe genannt: Bezirksamt und rot-grüne Koalition bilden in Sachen Rieckhof eine Mauer des Schweigens. | Fotomontage

Harburg. Noch immer schweigen die Protagonisten zum Kulturzentrum Rieckhof. Warum soll die Trägerschaft des Gebäudes R...

Weiterlesen

Harburg Huus bekommt Spende für Kunstprojekt

Kerrin, FSJ-lerin im Harburg-Huus, mit Gästen des Harburg-Huus. | Foto: DRK-Harburg

Harburg. Die Freude war groß beim Team des Harburg Huus. Für ein Kunstprojekt mit den obdachlosen Gästen der Einricht...

Weiterlesen

Sommer im Park: Die Planungen laufen – Künstler können sich b…

Das Festival

Harburg. Die Zeichen stehen auf „Sommer im Park“. Trotz Pandemie, aber die Impfrate steigt. Deshalb zeigen sich die ...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf: TeamNord Immobilien GmbH berät kompetent

Jeanette Böhm von der TeamNord Immobilien GmbH bietet Ihnen eine kostenlose Werteinschätzung und fachkundige Beratung.

Inserat. Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch währ...

Umzüge mit RTU: Kompetent, schnell, günstig und umweltbewusst

Das Team von RTU mit den umweltfreundlichen Umzugsboxen.

Inserat. Wer umzieht, der hat genug zu tun, muss an vieles denken und organisieren. Da tut es gut, wenn man jemanden an ...