Bellandris Matthies Gartencenter
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Vier Titel für Fleestedts Tischtennisnachwuchs

Manuel Schnäckel vom TSC Steinbeck-Meilsen 88 siegte bei den Junioren im Einzel und im Doppel. | Foto: Ralf Koenecke

Hansted-Brackel/Rosengarten-Klecken. Mit großem Engagement für den Tischtennis-Nachwuchs investierten die Organisatoren und Ausrichter der Kreismeisterschaften (KM) der Jugend auch in diesem Jahr wieder viel, um dieses zweite große Turnier unter Coronabedingungen durchzuführen. Wie bereits im Vorjahr galten besondere Hygienebestimmungen des Veranstalters und die 3-G-Regel für die Teilnehmer der Wettbewerbe. Der TuS Fleestedt war der erfolgreichste Verein dieser Kreismeisterschaften. Sie gewannen vier Titel und hatten auch mit insgesamt zwöl Startern in den jeweiligen Wettbewerben, die meisten Spieler im "Einsatz".

Die zweitägige Kreisveranstaltung, erstmals an zwei verschiedenen Orten durchgeführt, präsentierte neben dem routinierten, stellvertretenden Jugendwart Finn Tiedemann, mit Jan Louis Gerth ein neues organisatorisches Gesicht. Von den insgesamt 64 angemeldeten Nachwuchsakteuren starten schließlich 60 von ihnen. In der Sporthalle Brackel begannen am ersten Wettkampftag zunächst die Jungen und Mädchen der Altersklasse (AK) 13. Die überschaubare Mädchen-Einzel-Konkurrenz sicherte sich die Dohrenerin Zoe Fitschen.

Über Gruppenspiele wurde der Doppelwettbewerb der Jungen dieser Altersklasse entschieden. Das Fleestedter Duo Gabriel Lechel und Elias Sigmund blieb am Ende ungeschlagen und verlor nur einen Satz. Gabriel bestätigte seine Topform auch im anschließenden Einzelwettbewerb. Im Finale zweier Gruppensieger aus der Vorrunde bezwang er den Brackeler Johannes Borgschulte in drei engen Sätzen und sicherte so den zweiten Titel für den TuS.

Werbung

Am Nachmittag ging es mit der Jugend 18 weiter. Sieben Mädchen dieser AK spielten im Modus jeder gegen jeden die Titelträgerin aus. Ella Wichern (MTV Moisburg) war das Maß aller Dinge. In sechs Partien blieb sie unbezwungen und verlor gegen die Zweitplatzierte Martha Steinkühler vom MTV Brackel und gegen Evita Gosselk (VfL Jesteburg), die dritte wurde, nur einen Satz. Titel Nummer zwei sicherte Ella an der Seite von Lea Sternal im Doppel.

Die Jungen 18 bildeten mit insgesamt 21 Startern das größte Teilnehmerfeld dieser Titelkämpfe. Vier offensiv ausgerichtete junge Herren begannen im Doppelfinale nach Aufschlag und einem Schupfball, mit dem offenen Schlagabtausch. Beim Steinbeck-Duo, Schnäckel/Abreu kamen einige Aufschläge nicht zurück, dennoch forderten die Fleestedter Stieler/Gurshchenko den Favoriten in drei engen Sätzen ordentlich. Der Sieg der beiden Steinbecker war am Ende aber standesgemäß.

Im Einzelfinale standen sich zwei Akteure des Doppelendspiels wieder gegenüber: Das Match begann mit Manuel-Schnäckel - Aufschlag und Ballgewinn für den 15-jährigen TSC-Crack, der im ersten Satz die Bälle gut verteilte. Zum Ende des zweiten Durchgangs wurde Linus Stieler stärker. Nach ausgeglichenem Match touchierte der letzte Stieler-Return die Netzkante, ging dann über den Tisch und Manuel Schnäckel hatte mit 12:10, 13:11. 7:11, 11:9 das Finale, wie schon im Vorjahr gewonnen.

Am zweiten Tag nahm Linus Stieler seine Top-Form mit nach Klecken und hatte auch ordentlich Grund zum Jubeln: Dem Doppelerfolg bei den Jungen 15 zusammen mit Elias Sigmund, folgte der Einzeltriumph im Finale über seinen Fleestedter Vereinskollegen Lasse Wübbe. Bei den Mädchen 15 siegte Annika Weßels im Einzel und auch im Doppel zusammen mit Helene von Hirschfeld (beide MTV Eyendorf).

Werbung

Die AK 11 wurde bereits vor Turnierbeginn mangels Teilnehmer abgesagt. Dass der zweite Turniertag durchgeführt werden konnte, war den Verantwortlichen des SC Klecken zu verdanken, die ganz kurzfristig die Rosengarten-Halle zur Verfügung stellten und so für den eigentlich geplanten Spielort, das Sportzentrum Fleestedt, „einsprangen“.

Werbung

Neuste Artikel

Aufatmen: Gospel Train startet mit Jahreskonzerten wieder durch

Peter Schuldt und der Gospel Train freuen sich auf ihre Jahreskonzerte. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „Aufatmen – Wir starten wieder durch!“ Das ist die Überschrift für die beiden Jahreskonzerte des Gospel...

Weiterlesen

Fünf "Rennautos" für die Schule Nymphenweg

Die Schüler Finn, Jiyan und Munir (vorne v.l.n.r.) freuen sich über die neuen Go Karts, die die Sparkasse Harburg-Buxtehude für die Schule Nymphenweg gespendet hatte. Mit ihnen freuten sich Jörn Stolle (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Annett Holst (Schulverein), der kommissarische Schulleiter Matthias Schmidt und Fußballreporter Ingo Brussolo, der die Spendenaktion ins Leben gerufen hatte (hinten, v.l.n.r.). | Foto: Niels Kreller

Harburg. Da der Harburger Hallencup in diesem Jahr coronabedingt ausfallen musste, war auch die geplante Spende an die S...

Weiterlesen

Hollenstedter Schützenverein lädt zum Herbst-Preisschießen ein

Der Hollenstedter Schützenverein lädt zum Preisschießen - es winken Fleischpreise. | Foto: ein

Hollenstedt. Am Samstag, 30. Oktober 2021, findet in der Zeit von 16 bis 18 Uhr das alljährliche Herbstschießen im Hol...

Weiterlesen

Gottesdienste am Reformationstag im Kirchenkreis Hittfeld

Bendestorfer Laienschauspielerinnen und Laienschauspieler führen das Stück „Vier Nonnen vor der Haustür“ am Reformationstag, 31. Oktober, in der Bendestorfer Kirche auf. | Foto: Kirchengemeinde Bendestorf.

Landkreis Harburg. Am Reformationstag, Sonntag 31. Oktober 2021, laden die Kirchengemeinden im Ev.-luth. Kirchenkreis Hi...

Weiterlesen

Inserate

Sushi – gesund und lecker - frisch und schnell geliefert

Öztürk Toptas von Top Fresh Sushi freut sich, seine Kunden mit seinem Sushi aus der neu eingerichteten Küche noch frischer und noch schneller beliefern zu können.

Inserat. Sushi ist gesund. Und frisch zubereitet, wie es bei Top Fresh Sushi gemacht wird, ist es ein Genuss. Nur beste ...

FormFit Neugraben bedankt sich für besondere Treue

Hans „Hansi“ Rössler freut sich, die Mitglieder wieder im Fitnessstudio Form Fit in Neugraben begrüßen zu können.

Inserat. Nach dem langen Lockdown hat das Fitness-Center FormFit in Neugraben seit dem Sommer wieder geöffnet. „Was m...

Restaurant Eisvogel am See ist jetzt ganzjährig geöffnet

Marian Hansen (2.v.L.) und sein Team freuen sich, dass der Eisvogel, das Restaurant am Neuländer See, endlich ganzjährig geöffnet hat.

Inserat. Zeit für Veränderung – das dachte sich auch Marian Hansen vom Restaurant Eisvogel am Neuländer See. Denn n...