Bellandris Matthies Gartencenter
Rieckhof Eventplaner
elbzwerge - Kita Krippe & Kindergarten
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten unterliegen in Dortmund

Dortmund/Buchholz/Rosengarten. Am 11. Spieltag der 1. Handball-Bundesliga der Frauen kam es in der Sporthalle Wellinghofen zum ungleichen Duell zwischen den HL Buchholz 08-Rosengarten und den Vollprofis von Borussia Dortmund. Der haushohe Favorit besiegte den Underdog aus Norddeutschland vor rund 200 zugelassenen Zuschauern mit 41:24. Die Mannschaft, Zuschauer, Trainerstab und Kommentatoren feierten diesen Kantersieg nach der klaren 33:22- Auswärtsniederlage gegen den SG BBM Bietigheim ausgelassen, zumal das mit Nationalspielerinnen gespickte Team von Andre Fuhr auf die verletzte Spielmacherin Alina Grijseels verzichten musste.

Werbung

Die Niederländerin Merel Freriks war mit neun Treffern die erfolgreichste Scorerin ihres Teams, während sich Marleen Kadenbach bei den Luchsen mit fünf Treffern auszeichnete. Der BVB festigte durch diesen Erfolg mit 18:2 Punkten den zweiten Platz in der aktuellen Tabelle und die Gäste verbleiben mit 2:20 Zählern am Tabellenende.

Die Geschichte dieser Begegnung ist schnell erzählt, denn nach der 2:3 Führung der Luchse nutzten die Dortmunderinnen die vielen Ballverluste des Außenseiters mit einem 7-0-Lauf zur 9:3- Führung und stellten die Zeichen frühzeitig auf Sieg. In der Folgezeit vergrößerte sich der Vorsprung des Favoriten immer mehr, da die Abwehr mit dem schnellen Spiel der Dortmunderinnen überfordert war, zumal Trainer Andre Fuhr sein Team häufig mit der siebten Feldspielerin agieren ließ, so dass die Akteurinnen der HL Buchholz 08-Rosengarten bei ihren Abwehraktionen zu spät kamen.

Zu allem Überfluss scheiterten die Luchse bei den wenigen klaren Torchancen an der glänzend aufgelegten Torhüterin Yara ten Holte. Bereits nach 22 Minuten führte der BVB mit zehn Toren und im weiteren Verlauf erhöhten die Gastgeber bis zum Pausenpfiff auf 23:11.

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts überrollten die Dortmunderinnen die Gäste mit einem 5-0-Lauf und man musste schon das Schlimmste für die Luchse befürchten. Aber sie hielten nun besser dagegen und waren um Schadensbegrenzung bemüht. Am Ende siegte der eindeutige Favorit klar mit 41:24 und feierte den deutlichsten Sieg in dieser Saison. Natürlich waren die Gäste in diesem Spiel überfordert und mussten der Klasse des Gegners Tribut zollen. Denkt man an die unterschiedlichen Möglichkeiten der beiden Kontrahenten, dann ist es für die Luchse bemerkenswert, dass sie immerhin 24 Tore erzielen konnten und bei besserer Chancenverwertung ein respektableres Ergebnis möglich gewesen wäre.

„Nach der deutlichen Niederlage des BVB gegen Bietigheim war mir klar, dass wir in der Sporthalle Wellinghofen eine Reaktion der Mannschaft zu spüren bekommen würden. Das ist nun leider eingetreten, aber ich hätte mir ein besseres Ergebnis gewünscht. Die erste Halbzeit hat mir überhaupt nicht gefallen, weil wir viel zu ängstlich und fehlerhaft agiert haben. Im Laufe des zweiten Abschnitts sind wir besser ins Spiel gekommen und haben bis zum Schluss gekämpft. Es ist schade, dass die Mädels keine bessere Chancenverwertung erreicht haben, daran müssen wir unbedingt arbeiten. Antonia hat mir mit ihren vier Toren und ihrem Kampfgeist besonders gefallen“, resümiert Dubravko Prelcec, Trainer der Luchse.

Sven Dubau erkennt die Klasse des Gegners an: „Dortmund ist eine Nummer zu groß für uns und kann bei den ungleichen Voraussetzungen auch kein Maßstab für uns sein. Ich freue mich aber, dass Alexia Hauf mit ihrer Schnelligkeit auch gegen diesen Gegner überzeugen konnte. Jule Meisner und Katharina Böhmker feierten ihr Debüt in der 1. Bundesliga.“

Werbung

Neuste Artikel

Antonia Marmon: Harburgs neue Citymanagerin ist schon mitten drin…

Antonia Marmon ist seit Jahresbeginn Harburgs neue Citymanagerin und voller Tatendrang. | Fot: Niels Kreller

Harburg. Gut einen Monat ist sie nun im Amt: Antonia Marmon (31), Harburgs neue Citymanagerin. Und zwar im neuen Verein ...

Weiterlesen

Termine für Kinderimpfungen in Buchholz und Neu Wulmstorf online…

In den Impfstützpunkten der Johanniter in Neu Wulmstorf und Buchholz können für die Kinderimpfung gegen COVID-19 online Termine gebucht werden. | Foto: ein

Buchholz/Neu Wulmstorf. Ab sofort können Eltern für ihre Kinder in den Impfstützpunkten der Johanniter in Buchholz (B...

Weiterlesen

Ökumenisches Abendgebet in Ramelsloh während der Hamburger Ansg…

Im Rahmen der Hamburger Ansgarwoche findet ein Abendgebet in der Sixtus-und-Sinnitius-Kirche in Ramelsloh statt | Foto: Gemeinde Seevetal - Gemeinde Seevetal, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30980312

Seevetal-Ramelsloh. Am Dienstag, 1. Februar, findet – nach zweijähriger Pause – ein Abendgebet in der Sixtus-und-Si...

Weiterlesen

Viel Applaus für die Musiker beim Neujahrskonzert von MUSAS

Nach zwei Jahren Pause konnte as Orchester Musik aus Seevetal im TV Meckelfeld (MUSAS) endlich wieder auftreten. | Foto: ein

Seevetal-Hittfeld-Meckelfeld. Sein musikalisches Comeback nach fast zwei Jahren Corona-Pause feierte das Orchester ...

Weiterlesen

Inserate

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

FormFit Neugraben bedankt sich für besondere Treue

Hans „Hansi“ Rössler freut sich, die Mitglieder wieder im Fitnessstudio Form Fit in Neugraben begrüßen zu können.

Inserat. Nach dem langen Lockdown hat das Fitness-Center FormFit in Neugraben seit dem Sommer wieder geöffnet. „Was m...

Sushi – gesund und lecker - frisch und schnell geliefert

Öztürk Toptas von Top Fresh Sushi freut sich, seine Kunden mit seinem Sushi aus der neu eingerichteten Küche noch frischer und noch schneller beliefern zu können.

Inserat. Sushi ist gesund. Und frisch zubereitet, wie es bei Top Fresh Sushi gemacht wird, ist es ein Genuss. Nur beste ...