Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

BSV-Youngster Aimée von Pereira führt Deutschlands U17 ins EM-Finale

 Aimée von Pereira vom Buxtehuder SV in Aktion | Foto: ein

Buxtehude. Die DHB-Mädels haben bei der U17-Europameisterschaft in Serbien Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal nach 2001 hat eine weibliche Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Handball-Bunds wieder eine EM-Medaille sicher. Am Freitagabend setzte sich das U17-Team von Maik Nowak und Zuzana Porvaznikova im Halbfinale von Michalovce souverän mit 27:21 (13:10) gegen Frankreich durch und kämpft am Sonntag um Gold gegen Norwegen. Anwurf ist um 17.30 Uhr, der Livestream ist unter www.dhb.de/u17live   zu sehen.

Großen Anteil am Finaleinzug hatte Rückraumspielerin Aimée von Pereira vom Buxtehuder SV. Die 17-Jährige erzielte sechs Treffer und erhöhte ihr EM-Torkonto auf nun 38 Treffer. Von Pereira war erst in der vergangenen Spielzeit vom MTV Herzhorn zum BSV gewechselt und gewann auf Anhieb als jüngste Spielerin im Kader die deutsche A-Jugendmeisterschaft. Auch im DM-Finale war sie schon mit elf Treffern erfolgreichste Werferin und maßgeblich am Titelgewinn beteiligt.

Alle Zahnräder haben heute ineinander gegriffen, das war ein Zusammenspiel von Mannschaftsleistung und Charakter“, lobte Nowak. Porvaznikova lobte vor allem die „vorbildliche Deckung und die Emotionalität“, und meinte: „Gratulation ans Team, das weiter ungeschlagen ist - und danke an alle Zu Hause, die uns die Daumen gedrückt haben und uns gratuliert haben. Wir haben diese Energie und Kraft gespürt und wollen am Sonntag alles zurückgeben.

Finalgegner Norwegen hatte das erste Halbfinale mit 26:21 (14:13) gegen Ungarn gewonnen. Weil die Norwegerinnen im bisherigen Turnierverlauf schon zwei Niederlagen kassierten, ist die deutsche U17-Nationalmannschaft vor dem Finaltag die einzige noch ungeschlagene Mannschaft. Außer einem Hauptrunden-Remis gegen Ungarn stehen nach dem Halbfinal-Triumph fünf Siege.

Nach Bronze im Jahr 1999 (unter anderem mit späteren A-Nationalspielerinnen wie Anja Althaus, Maren Baumbach oder Nadine Krause) und Silber zwei Jahre später wird es definitiv die dritte EM-Medaille der Geschichte für eine weibliche Jugend-Mannschaft aus Deutschland geben.

Anzeige

Neuste Artikel

Betrunkene Frau greift Polizistin an

Eine volltrunkene Frau griff am Montag in Stelle eine Polizistin an (Symbolfoto).

Stelle. 2,7 Promille im Blut – so viel hatte eine volltrunkene Frau, als sie am Montag von der Polizei aufgegriffen un...

Weiterlesen

Berufsperspektive „Kita-Assistent“: Harburger Rotes Kreuz eng…

Mohammad (25) arbeitet in der DRK-Kita Kinderwaldschlösschen in Heimfeld und möchte Sozialpädagogischer Assistent (SPA) werden. | Foto: DRK-Kreisverband Harburg

Harburg. Etwas gegen den Fachkräftemangel im Kitabereich tun und zugleich die beruflichen Chancen von Menschen mit Migr...

Weiterlesen

Handball-Frauen des Buxtehuder SV gehen mit Heimsieg gegen Mainz …

Mailee Winterberg erzielt in dieser Situation bei ihrem Bundesliga-Debüt ihr erstes Tor. | Foto: ein

Buxtehude. Mit einem deutlichen 37:12-Sieg gegen Mainz 05 gewannen die Handball-Frauen des Buxtehuder SV das letzte Spie...

Weiterlesen

Millioneninvestition in Kultur und Soziales: Rieckhof wird sanier…

Freuen sich über die große Finanzspritze für den Rieckhof und das neue Quartierszentrum im Ohrnsweg: Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD), Rieckhof-Geschäftführer Jörn Hansen, , Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen und der Bundestagsabgeordnete Metin Hakverdi (SPD) (v.L.n.R.). | Foto: Niels Kreller

Harburg/Neugraben-Fischbek. „Ich habe das auch erst am Freitag um 13 Uhr erfahren und musste erst einmal rechts ranfah...

Weiterlesen

Inserate

Königliche Steinofenpizza – Marmstorfs Schützenkönig Sebastian Winter ist jetzt im Restaurant Nova

Marmstorfs Schützenkönig Sebastian „Basti“ Winter (links) und Zamim Shah freuen sich über die neue Steinofenpizza im Nova Restaurant in Marmstorf.

Inserat. Die vergangenen Wochen hat das Restaurant Nova im Schützenhof Marmstorf gut genutzt und sich auf die Wiederer...

Corona und Theater: Im November bleiben die Lichter im Harburger Theater aus

Kathrin Gerken in Kempowskis „Aus großer Zeit“ kommt im Januar 2020 ins Harburger Theater. | Foto: G2 Baraniak

Inserat. Niemand stellt die Hygienekonzepte und deren Umsetzung in den Theatern in Frage, aber jetzt geht es darum, die ...

Die Physiotherapie im Centrum ist weiter für Sie da

Auch während des erneuten Lockdowns ist die Physiotherapie im Centrum in Harburg von Inhaberin Sabina Kunze weiter geöffnet.

Inserat. Die Physiotherapie im Centrum ist, wie von den Behörden vorgesehen, auch ab dem 2. November 2020 weiterhin ge...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.