Handy Welt
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Platz vier für die HTB-C-Mädchen bei der Norddeutschen Futsal-Meisterschaft in Salzhausen

Das tolle Team des HTB-C-Mädchen bei der Norddeutschen Futsal-Meisterschaft in Salzhausen | Foto: ein

Salzhausen/Harburg. Mit Platz vier im Gepäck kehrte das C-Mädchen-Team des Harburger Turnerbunds von den Norddeutschen Futsal-Meisterschaften aus Salzhausen zurück nach Harburg. Als amtierender Hamburger Futsalmeister der C-Mädchen qualifizierte sich das HTB-Team vor drei Wochen für das norddeutsche Endrundenturnier in Salzhausen. Jeweils zwei Mannschaften aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg wollten den Titel holen und sich für die Deutsche Meisterschaft in Wuppertal qualifizieren.

 In der Gruppe A trafen die HTBerinnen auf die Bremer Mannschaft Buntentor, den SV Meppen aus Niedersachsen, sowie Kropp aus Schleswig- Holstein. In der zweiten Gruppe spielten der SC Victoria Hamburg, Hannover United (Niedersachsen) und der SV Werder Bremen. In der Vorrunde überzeugten die HTBer mit souveränen Vorstellungen. Alle drei Spiele wurden gewonnen - nacheinander siegte der Turnerbund-Nachwuchs gegen Buntentor mit 4:0, den SV Meppen mit 1:0 und Kropp mit 3:0. In der anderen Gruppe setzten sich die Nachwuchsteams von Werder Bremen und Hannover durch.

Norddeutschen Futsal-Meisterschaft in Salzhausen. | Foto: ein
Norddeutschen Futsal-Meisterschaft in Salzhausen. | Foto: ein

So traten die HTB-C-Mädchen favorisiert im Halbfinale gegen Hannover United an. Hier gingen die Harburgerinnen auch schnell mit 1:0 in Führung. Hannover gelang mit einem Freistoß der Ausgleich. Aus unerklärlichen Gründen bekam das Spiel der HTBerinnen dadurch einen Bruch. Danach gelang der HTB-Mannschaft kaum noch etwas. Was die Harburgerinnen die gesamte Zeit ausgezeichnet hatte, nämlich den Gegner unter Druck zu setzen, den Ball laufen zu lassen und die spielerische Dominanz auszuspielen, funktionierte nun plötzlich nicht mehr. Das Spiel endete mit dem 1:1-Remis, und die Entscheidung musste nun im Sechs-Meter-Schießen fallen.

Hier spielten die Nerven bei den Harburgerinnen allerdings nicht mit und sie vergaben zwei der drei Strafstöße. Der Traum vom Titel war vorbei. Was folgte, waren leere Blicke in die Halle und vor allen Dingen eine Menge Tränen bei den HTB-Mädels. Im zweiten Halbfinale setzte sich Meppen gegen Werder Bremen durch. Das nunmehr völlig unbeliebte Spiel um Platz drei gegen das Team von Werder Bremen fiel somit unter die Kategorie "Spiele, die die Welt nicht braucht". Eine immer noch untröstliche HTB-Mannschaft konnte in diesem Spiel nichts mehr dagegen setzen. Zu tief saß noch die Enttäuschung der Halbfinalniederlage in den Köpfen fest. Das Ergebnis von 1:4 war somit nur noch nebensächlich für Harburgs Spielerinnen und Betreuer.

Den Titel sicherte sich der SV Meppen mit einem 2:1-Finalsieg gegen Hannover. Eine mehr als enttäuschte HTB-"Familie" trat die Rückreise nach Harburg an. Über den eigentlich guten vierten Platz in Norddeutschland freute sich kaum jemand. Spielerisch galt die HTB-Truppe auch bei einigen Gegnern als beste Mannschaft des Turniers. Im entscheidenden Moment aber fehlte es an Kraft, Konzentration und wohl auch an ein wenig Glück. Die Betreuer trösteten die Harburger Futsal-Mädchen: "Kopf hoch!"

Neuste Artikel

Fischbeks Oberliga-Handballer vergeben abermals Punkte

 Robert Mitleider wird in der Luft gestoppt. | Foto: ein

Neugraben-Fischbek. Nachdem es über eine weite Strecke gut aussah, behielten die Oberliga-Handballer des TV Fischbek (TV...

Weiterlesen

Apple Pay startet bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude

iPhone-Zahlung im Supermarkt dank Apple Pay. | Foto: „S-Payment“

Harburg. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude bietet ihren Kunden ab sofort Apple Pay an und ermöglicht damit einfache, siche...

Weiterlesen

Geminiden: Heute Nacht Sternschnuppen-Spektakel am Himmel

Samstagnacht ziehen die Geminiden wieder an der Erde vorbei und sorgen für zahlreiche Sternschnuppen. | Foto. ein

Harburg Stadt&Land. Wenn man eine Sternschnuppe sieht, dann kann man sich etwas wünschen. Und der Wunsch geht in Erf...

Weiterlesen

Ein Nordwind fegt am Sonnabend durchs Harburger Theater

Am Sonnabend sind die Tampentrekker im Harburger Theater. | Foto. ein

Harburg. Bevor die "Nordwind-Tour" der Tampentrekker im nächsten Jahr weiter geht, legen sie kurz vor Jahresende noch in...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Großer Jubiläumsball im Privathotel Lindter: Die Clubtanzschule Hädrich wird 75!

Stefan Thimm von der Clubtanzschule Hädrich freut sich auf den großen Jubiläumsball zum 75-jöhrigen Bestehen der Tanzschule im Privathotel Lindter.

Inserat. Als Gerd und Traute Hädrich im Oktober 1945 ihr Tanzinstitut Hädrich eröffnen, ist die Erstausstattung nur ein ...

Feuerwerk der Sprachkultur: Märchen-Menü im NOVA in Marmstorf

Mal sinnlich, mal heiter, erzählt Gerhard P. Bosche am 1. Weihnachtsfeiertag im Nova in Marmstorf die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. | Foto: ein

  Gewinne 8 Plätze für das Märchenmenü bei unserer Verlosung: www.facebook.com/BesserImBlick/photos/a.463163860385...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung