Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Tierpark Krüzen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt

Wieder Platz drei für die Blau-Weiss-Latein-Formation in der Ludwigsburger Rundsporthalle

Die acht Paare des A-Teams von Blau-Weiss Buchholz sind die klare Nummer drei der Latein-Formationen in Deutschland. | Foto: Wolfgang Gnädig

Buchholz/Ludwigsburg. Auch im vierten von fünf Bundesliga-Turnieren haben sich die acht Paare der Latein-Formation von Blau-Weiss Buchholz in der Ludwigsburger Rundsporthalle wiederum den dritten Platz ertanzt - und wieder mit leichter Tendenz nach oben. Ein weiteres Mal bewertete - wie schon in den vorangegangenen Turnieren - einer der sieben Wertungsrichter die Buchholzer als zweitbestes Team Deutschlands. Der Sieg und Platz zwei gingen aber - wie schon in den vorangegangenen Bundesliga-Turnieren - an die vielfachen Weltmeister vom Grün-Gold- Club Bremen und an die deutschen Vizemeister aus Bochum/Velbert.

Blau-Weiss-Trainerin Franziska Becker: "So eine Bundesliga-Saison im 14-Tage-Rhythmus ist immer besonders anstrengend, doch die A-Formation steckt die Belastung hervorragend weg und ist derzeit glücklicherwese auch nicht durch Grippekranke geschwächt. Umso motivierter trat die Mannschaft die lange Reise in den Süden an, um sich auch hier von ihrer besten Seite zu zeigen." So langsam kommt auch bei Trainerin Franziska Becker etwas Wehmut auf: "Die neue Musik für die nächste Saison ist längst produziert liegt in der Schublade und wartet auf ihren Einsatz. Das ist ja immer eine lange Zeit von der ersten Idee bis zum letzten Auftritt beschäftigen wir uns knapp drei Jahre lang mit einem Thema. In unserem Sport steckt in den Musiken und Choreographien einfach unfassbar viel Aufwand. Das macht aber auch die Faszination und Begeisterung für diesen Sport bei den Zuschauern und Tänzern aus,“ so die Blau-Weiss-Trainerin, deren neues Projekt auch schon gut ein dreiviertel Jahr Arbeit hinter sich hat.

In der jetzt auslaufenden Saison präsentieren sich die seit dem zweiten Turniertag in Rot tanzenden Blau-Weissen weiterhin in Höchstform. Auch in der Vorrunde wurde die Choreographie in Ludwigsburg auf höchstem Niveau präsentiert. Mit einem hervorragenden Finale machten sich die Trainer berechtigte Hoffnungen, auch bei der Bewertung näher an die zwei Top-Teams heranzukommen. Die Wertung blieb unverändert 3 3 3 3 3 3 2. Wie in jedem Turnier sieht stets ein Wertungsrichter das Blau-Weiss A-Team auf dem zweiten Platz. Das sind in Summe schon mal mehr zweite Plätze, als es der FG Bochum- Velbert in den vergangenen acht Jahren gelungen ist, dem Seriensieger Grün-Gold Club Bremen erste Plätze abzuluchsen.

Die Buchholzerin Meike Schumann, die schon seit mehreren Jahren zur Blaus-Weiss-Stammformation gehört, wurde in Ludwigsburg für ihre insgesamt 50 Einsätze von ihrem Team und dem Publikum in der Rundsporthalle gefeiert. Sie will auch in Zukunft weiter den Angriff auf die deutsche Spitze der Latein-Formationsteams und vor allem den ersten internationalen Auftritt ihrer Mannschaft forcieren.

Für Dustin Dreyer hingegen ist jeder Wettkampf ein kleines Stück Abschied vom eigenen Einsatz im Blau-Weiss-Team. Der Buchholzer Tänzer, der als einziger vom ersten Tag an dabei war, ist schon jetzt ein kleiner Tanzsport-Held – alle Höhen und Tiefen und jeder neue Anspruch wurde von ihm mitgegangen. Trainerin Franziska Becker freut es besonders, dass er es noch bis zur Bronzemedaille geschafft hat. „Dustin ist einfach ein Beißer, der hat das nie hinterfragt, ist immer das nächste Level mitgegangen.

Selbstverständlich für den sympathischen Buchholzer ist, dass er demnächst seine Erfahrungen als Vorbild für die jüngeren als Trainer einer Nachwuchsmannschaft
weitergeben will. Auch im Orga-Team für das große Event Deutsche Meisterschaft 2019 in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg wird Dustin dabei sein. Noch ein letzter Tanz für ihn selbst steht an in Bremen - beim großen Saisonfinale in der Stadthalle in 14 Tagen.

Neuste Artikel

Ehestorfer Heuweg: Demo für nächste Woche geplant

Am 23. Oktober soll es eine Demonstration wegen der Sperrung des Ehestorfer Heuwegs geben. | Foto: Niels Kreller

Hausbruch. Rund 50 Betroffene der Sperrung des Ehestorfer Heuwegs trafen sich am Montagabend vor dem Landhaus Jägerhof. ...

Weiterlesen

Oberliga-Handballer des TV Fischbek gegen den AMTV mit rabenschwa…

Kein Durchkommen für Marcel Kahns vom TV Fischbek. | Foto: ein

Neugraben-Fischbek. Die Oberliga-Handballer des TV Fischbek (TVF) verloren am vergangenen Samstag in eigener Halle. Sie ...

Weiterlesen

Elodie "Elo" Blondel gibt Konzert in der Wassermühle Ka…

Elodie Blondel präsentiert mit Band Interpretationen von Pop-Songs und eigene Kompositionen in der Wassermühle Karoxbostel. | Foto:ein

Karoxbostel. Im Rahmen der „Kultur in den Häusern Seevetals“ präsentiert die Kulturstiftung Seevetal "Elo & Friends...

Weiterlesen

Die Buchholzer Blau-Weiss-Formationstänzer schwitzen im anstrenge…

Sie freuen sich auf die Titelkämpfe der deutschen Formationstänzer am Sonnabend, 9. November, in der Alsterdorfer Sporthalle: Florian Hissnauer (von links), Alina Nygaart, Steffen Sieber, Nele Hauff und Florian Köttner. | Foto: ein

Buchholz. „Anstrengend, aber voller Vorfreude“, so bezeichnet Florian Hissnauer das schweißtreibende Training der A-Form...

Weiterlesen

Inserate

Das Philipp’s – frische, saisonale und regionale Küche neu in Ehestorf

Philipp Siweck und Viola Giesler setzen im „Das Philipp’s“ in Ehestorf auf eine moderne und klassische deutsche Küche unter dem Motto „frisch, regional und lecker“.

Inserat. „Das ist mein Baby“, freut sich Philipp Siweck vom Restaurant „Das Philipp’s“ in Ehestorf. Seit Mai 2019 hat er...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung