Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Handball-Frauen des Buxtehuder SV erleben Debakel in Thüringen

Foto aus dem Vorbereitungsspiel gegen den THC. | Foto: ein

Buxtehude. Die Handball-Frauen des Buxtehuder SV haben beim Thüringer HC einen Tag zum Vergessen erlebt. Beim 21:37 (8:19) brauchte das Team von Dirk Leun 16:38 Minuten bis zum ersten Tor aus dem Spiel heraus. Beste BSV-Torschützin war Annika Lott mit sechs Toren. Nach einer Minute hatte Lisa Prior per Siebenmeter die Chance den Buxtehuder SV mit 1:0 in Führung zu bringen. Doch sie scheiterte an einer überragenden Ann-Cathrin Giegerich.

Im Anschluss erlebte der BSV katastrophale 15 Minuten. Als Annika Lott nach 16:38 Minuten das erste Tor aus dem Spiel heraus für den Buxtehuder SV erzielte, stand es nach einem 0:10-Lauf bereits 2:12. Bis dato hatte nur Lone Fischer per Siebenmeter zum zwischenzeitlichen 1:2 getroffen. Ansonsten verzweifelte der Vorjahresdritte immer wieder an Thüringens Torfrau, die nach 24 Minuten bereits zehn Paraden vorzuweisen hatte. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs streute auch der deutsche Meister einige
Ungenauigkeiten in sein Angriffspiel ein. Annika Lott, Jessica Oldenburg und Maike Schirmer, die einzigen Torschützen aus dem Spiel heraus in Halbzeit eins, konnten dies unter anderem per Tempogegenstößen in Tore ummünzen. Dennoch lag das Team von Dirk Leun zur Pause mit 8:19 zurück. "Wir sind am Anfang überrollt worden. Das war für einige Spielerinnen sicherlich ein Schockerlebnis", sagte Leun, "da hätten wir uns mehr wehren müssen."

Thüringen ließ auch nach dem Seitenwechsel nicht locker. Der Rückstand des BSV wuchs kontinuierlich  an. Nach 34 Minuten waren es beim 8:23 erstmals 15 Tore, die der THC in Front lag. Den ersten Treffer des BSV in Durchgang zwei warf Maike Schirmer. Den zehnten Treffer des BSV erzielte Isabelle Dölle nach 38 Minuten. Doch Buxtehude bekam aber einfach kein Bein auf den Boden und hatte nur wenig entgegenzusetzen. Der höchste Rückstand betrug 19 Tore, nachdem Josefine Huber zum 31:12 traf.

Erfreulich aus Sicht des BSV war, das Neuzugang Mieke Düvel ihr erstes Bundesliga-Tor für Buxtehude zum 18:35 erzielte. Da der THC in den Schlussminuten einen Gang zurückschaltete, konnte Buxtehude ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Insgesamt hatte das Team gegen den wurfstarken Rückraum des Thüringer HC, angeführt von Iveta Luzumova mit elf Toren, nichts entgegenzusetzen.

Beste Torschützin beim BSV mit sechs Toren war die 18-jährige Annika Lott. es auch in der Höhe nichts zu deuteln. "Wir haben viele Spielerinnen, die vergangene Saison noch zweite und dritte Liga gespielt haben.
Da war klar, dass es schwer werden würde. Wir müssen unsere Punkte in anderen Spielen holen", fasste Leun zusammen. Allerdings gab er schon ein Versprechen für das Rückspiel ab: "Im Heimspiel werden wir Thüringen mehr Gegenwehr leisten."

Buxtehuder SV: Peveling, Rühter, Gronemann-Pauschert, Nanfack, Fischer (3/1), Düvel (1), Haurum, Dölle (2), Schirmer (5), Oldenburg (2), Lott (6), Kaiser (2), L. Prior, Staal. Zeitstrafen: 2:2.

Anzeige

Neuste Artikel

Endlich geimpft: Silke Fischer gehörte beim DRK Harburg zu den e…

Silke Fischer, Pflegerische Leiterin Palliative Care Team beim Harburger Roten Kreuz, bei der Coronaschutzimpfung in den Hamburger Messehallen. | Foto: privat/DRK Harburg

Harburg. Für Silke Fischer vom ambulanten Pflegeteam des Harburger DRK war von vornherein klar: Sie lässt sich gegen C...

Weiterlesen

Neue Corona-Regeln: Home Office soll Pflicht werden

Nach den Beratungen der Ministerpräsidenten gelten bald auch in Hamburg neue Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Das verkündete heute der Hamburger Senat um Bürgermeister Peter Tschentscher. | Foto: ein

Harburg/Hamburg. „Es gibt den Eindruck, dass die Mobilität immer noch zu hoch ist.“ Und diese Mobilität zur Bekäm...

Weiterlesen

Nach Diebstahl eines Zigarettenautomatens festgenommen

Neu Wulmstorf. Kein Glück für zwei Diebe in der Nacht von Dienstag auf MIttwoch in Neu Wulmstorf: Gegen 2:50 Uhr bemer...

Weiterlesen

Einbruch in Tattoo-Studio: Täter gefasst

Wilstorf. Am frühen Dienstagmorgen konnte die Polizei einen 26-jährigen Mann festnehmen, der offenbar kurz zuvor die S...

Weiterlesen

Inserate

Die Physiotherapie im Centrum ist weiter für Sie da

Auch während des erneuten Lockdowns ist die Physiotherapie im Centrum in Harburg von Inhaberin Sabina Kunze weiter geöffnet.

Inserat. Die Physiotherapie im Centrum ist, wie von den Behörden vorgesehen, auch ab dem 2. November 2020 weiterhin ge...

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

Torten im Außer-Haus-Verkauf im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast

Der Obsthof PuurtenQuast in Neuenfelde im Alten Land ist ein magischer Ort, der alle Sinne anspricht. Hier gibt es Torten und Kuchen zum Abholen.

Inserat. Der Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land ist ein magischer Ort, der das Einkaufen regionaler...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.