Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Umbau am Harburger Sand: Im April geht es los

So soll es in gut einem Jahr am Sand aussehen. | Foto: ein

Harburg. Endlich: Der erste Spatenstich für den lange geplanten Umbaus Markplatz Sand/Hölertwiete in Harburg wird am 1. April 2019 sein. Dann zieht der Wochenmarkt um auf den Rathausplatz und die Bagger übernehmen die Regie. „Ich freue mich, dass wir heute den Start ankündigen können“, erklärte Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen.

12-14 Monate soll es dauern, bis Sand und Hölerwteie in neuem Glanz erstrahlen. In dieser Zeit wird das Areal mit rotem Klinker im Fischgrätmuster neu gestaltet. Zuerst ist die Marktfläche dran. Die soll im September fertig sein. Von Juli bis Oktober folgt dann die Straße zur Kehre hin. Der Baubeginn für die restlichen Abschnitte wie die Hölertwiete steht noch nicht fest – das hängt vom Fortschritt der anderen Bereiche und der Witterung ab. Während der ganzen Bauzeit sollen die Geschäfte erreichzbar sein, verspricht das Bezirksamt.

Mit der Fertigstellung wird sich einiges ändern. So fallen Parkplätze weg. Zwar nur laut Auskunft des Bezirksamtes sechs, aber immerhin. Während der Bauzeit steht der Sand natürlich auch nicht als Parkplatz zur Verfügung. Die Autofahrer müssen in die umliegenden Parkhäuser ausweichen. Nach der Fertigstellung ist das Straßenstück am Sand hin zur Kehre auch nicht mehr für den öffentlichen Autoverkehr freigegeben.

Billig wird das Ganze nicht: Auf 4,2 Millionen Euro belaufen sich die Ausgaben. 1,4 Millionen kommen vom Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE), 1 Millionen vom Hamburger Plätze Programm (BSW) 1,14 Millionen steuert der Bezirk Harburg bei, 80.000 kommen vom LSBG Beleuchtung. Und der Business Improvement District (BID) Sand/Hölertwiete beteiligt sich mit 600.000 Euro. Bernd Meyer vom Citymanagement freut sich über den Beginn: „Für uns ist heute ein besonderer Tag, denn jetzt geht es los.“

Auch die Harburger Schützengilde, die mit ihrem Vogelschießen im Juni dem Wochenmarkt auf dem Rathausplatz weichen muss, zeigt sich trotz Mehraufwand erfreut. „Wir freuen uns auf einen toll gestalteten Platz“, so der 1. Patron Ingo Mönke.

So sieht es heute aus:
2019 02 15 sand1

Neuste Artikel

DLRG-Nachwuchs im Hochwassereinsatz am See im Maschener Moor

DLRG-Nachwuchs im Hochwassereinsatz am See im Maschener Moor. | Foto: ein

Maschen/Buchholz. Bei recht kühlen Temperaturen trafen sich die JET-Teams (Jugendeinsatz-Teams) der Ortsgruppen Buchholz...

Weiterlesen

Tierische Geschenkideen aus dem Wildpark Schwarze Berge in Vahren…

Alpakas to go im Wildpark Schwarze Berge. | Foto: ein

Vahrendorf. Alle Jahre wieder steht Weihnachten schneller vor der Tür als man denkt - und wieder einmal fragen sich viel...

Weiterlesen

Mit den Wanderfreunden Hamburg: 16 -Kilometer-Silvester-Tour von …

Wanderführerin Helga Weise mit Sektglas am Elbtunnel. | Foto: ein

Harburg. Die traditionelle Wanderung am Jahresende ist die Silvester-Tour der Wanderfreunde Hamburg von Harburg nach St...

Weiterlesen

Archäologisches Museum Hamburg mit Deutschland-Premiere am Dompla…

Praesentation des Archaeoskops am Domplatz in Hamburg. | Foto: ein

Harburg/Hamburg. Wer träumt nicht davon, Raum und Zeit zu überwinden und in eine andere Epoche einzutauchen? „Archäoskop...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Reopening nach großer Renovierung im Clever Fit Neugraben! Nun mit großem Functional-Bereich und Power Plate

Laura Bull von clever fit Neugraben freut sich auf Fitness-Interessierte.

Inserat. Seit über sechs Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur k...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung